Tägliche Ausgabengrenze bei der Zahlungsmethode "Lastschrift"

In Ländern, in denen die SEPA-Anforderungen (Single Euro Payments Area) gelten, können Google Ads-Konten, bei denen als Zahlungsmethode Lastschrift festgelegt wurde, zeitweilig mit einer täglichen Ausgabengrenze belegt werden, wenn darin ungewöhnliche oder verdächtige Aktivitäten auftreten.

Folgen

Sollte Ihr Konto mit einer täglichen Ausgabengrenze belegt werden, werden Sie im Konto und per E-Mail darüber benachrichtigt. Die Ausgabengrenze hat Vorrang vor allen festgelegten Kampagnenbudgets und gilt ungefähr acht Wochen lang. 

Sobald wir bestätigt haben, dass Ihr Konto sicher ist, wird die Ausgabengrenze aufgehoben und Sie werden ebenfalls im Konto und per E-Mail informiert. 

Wenn Sie glauben, dass Ihr Konto sicher ist, können Sie die unten stehenden Schritte ausführen, um den Prozess zu beschleunigen, oder eine höhere Ausgabengrenze beantragen. 

Aufhebung der täglichen Ausgabengrenze beschleunigen

  1. Entfernen Sie Ihr Bankkonto aus den Zahlungsmethoden in Ihrem Google Ads-Konto.
  2. Fügen Sie eine Kreditkarte zu den Zahlungsmethoden hinzu und legen Sie sie als primäre Zahlungsmethode für Ihr Google Ads-Konto fest.

Die tägliche Ausgabengrenze wird dann normalerweise innerhalb von fünf Werktagen aufgehoben. Sie werden im Konto und per E-Mail benachrichtigt, wenn es soweit ist. Falls Ihr Konto ein Guthaben aufweist, bleibt die tägliche Ausgabengrenze möglicherweise bestehen, bis es aufgebraucht ist.

Eine höhere tägliche Ausgabengrenze beantragen

Füllen Sie das Formular zum Beantragen einer höheren täglichen Ausgabengrenze aus.  Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen eine Antwort in Ihrem Konto und per E-Mail. Außerdem überwachen wir Ihr Konto weiterhin. Wenn wir bestätigt haben, dass es sicher ist, wird die Ausgabengrenze ungefähr acht Wochen nach Beginn ihrer Gültigkeit aufgehoben.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?