Auswirkungen von Conversion-Anpassungen ermitteln

Anhand der Segmente Conversion-Anpassung und Tage bis zur Conversion oder Anpassung können Sie nachvollziehen, welche Auswirkungen die Conversion-Anpassungen auf die in Ihrem Google Ads-Konto gemeldeten Conversion-Messwerte haben.

In diesem Artikel wird erläutert, wie diese Segmente funktionieren und wie sie Ihren Berichten hinzugefügt werden.

Segmente für Conversion-Anpassungen

  • Im Segment Conversion-Anpassung wird veranschaulicht, wie sich Conversion-Wert und -Anzahl nach dem Erfassen der Conversion im Vergleich zu den ursprünglichen Zahlen ändern.
  • Im Segment Tage bis zur Conversion oder Anpassung ist angegeben, wie viel Zeit insgesamt zwischen der Impression und der Conversion bzw. der Anpassung vergeht. Hinweis: Diese Werte werden in zwei separaten Zeilen angezeigt.

Mehrere Anpassungen hochladen

Es ist möglich, dass eine Conversion mehrmals angepasst werden muss, wenn z. B. zwei oder mehr Artikel in einer Bestellung zu unterschiedlichen Zeiten zurückgegeben werden. Sollten Sie in Ihrer Tabelle mehrere Anpassungen für eine Conversion vorgenommen haben, wird diejenige mit der früheren Anpassungszeit zuerst verarbeitet.

Wenn eine Conversion jedoch zurückgezogen oder der Wert der Conversion durch eine Anpassung auf 0 reduziert wird, wird die Conversion aus Ihren Berichten entfernt und nachfolgende Anpassungen werden in Google Ads nicht verarbeitet.

Wichtig: Wenn Sie versuchen, eine zurückgezogene Conversion anzupassen, erhalten Sie keine Fehlermeldung. Die Anpassungen werden aber ignoriert. Sie können das Zurückziehen der Conversion jedoch „rückgängig machen“, indem Sie die Conversion-Daten noch einmal mit leicht abweichenden Conversion-Zeitstempeln hochladen. Fügen Sie beispielsweise dem Zeitstempel von Conversions einige Sekunden hinzu, damit sie wie neue Conversions behandelt werden. Die Conversion-Zähloption muss auf Jede Conversion festgelegt sein, damit das funktioniert.

Anleitung

Folgen Sie der Anleitung unten, um zu sehen, welche Auswirkungen die Conversion-Anpassung hat.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü links auf Kampagnen.
  3. Der Berichtszeitraum muss mindestens 30 Tage vor dem Tag der Berichterstellung enden. Wenn Sie einen längeren Conversion-Tracking-Zeitraum verwenden, muss die Anzahl der Tage entsprechend höher sein, damit alle Conversion-Daten erfasst werden.
  4. Klicken Sie auf das Segmentierungssymbol  und dann auf „Conversions“ und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Conversion-Anpassung: Die hier angezeigte Zeile enthält den ursprünglichen Wert oder die ursprüngliche Anzahl (wie vom Website-Conversion-Tag erfasst) und die daran vorgenommenen Anpassungen.
    • Tage bis zur Conversion oder Anpassung: Hier wird für jeden Zeitraum, der zwischen dem Zeitpunkt der Impression und der zugeordneten Conversion bzw. zwischen der Impression und der Anpassung der zugeordneten Conversion liegt, jeweils eine Zeile angezeigt.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false