TrueView for Action-Kampagnen erstellen

Vor Kurzem haben wir TrueView for Action-Videokampagnen angekündigt, mit denen Sie einfach und kostengünstig mehr Conversions auf YouTube erzielen können. Zusätzlich zu den bestehenden TrueView for Action-Funktionen können Werbetreibende die Schaltung ihrer Videoanzeigen so automatisch auf weitere Orte ausdehnen, z. B. auf den YouTube-Startseitenfeed.

TrueView for Action-Videokampagnen befinden sich derzeit in der Betaphase. Wenn Sie am Betaprogramm teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Google-Vertriebsmitarbeiter. Leider sind TrueView for Action-Videokampagnen nur für Google Ads-Konten verfügbar, denen ein Vertriebsmitarbeiter zugewiesen ist.

Mit TrueView for Action-Kampagnen lässt sich die Zahl von Leads und Conversions steigern, weil Sie den Videoanzeigen auffällige Calls-to-Action (CTAs), Overlays mit Anzeigentiteln und Abspanne hinzufügen können. Dadurch werden Nutzer animiert, sich Ihr Angebot anzusehen, Kontaktdaten einzugeben oder andere von Ihnen gewünschte Aktionen auszuführen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine TrueView for Action-Kampagne in Google Ads einrichten. 

Hinweis: Bevor Sie eine TrueView for Action-Kampagne nutzen können, müssen Sie Conversion-Tracking einrichten. Weitere Informationen zum Conversion-Tracking

Google Ads Tutorials: Creating a TrueView for action campaign

Funktionsweise

Bei TrueView for Action-Kampagnen kann ausschließlich das überspringbare In-Stream-Format genutzt werden. Anzeigen in einer solchen Kampagne können Creatives mit Calls-to-Action (CTA), Anzeigentitel und Abspann enthalten. Sie haben auch die Möglichkeit, dem Creative optionale Funktionen wie Sitelinks oder Lead-Formulare hinzuzufügen.

Creative-Richtlinien

Anzeigenrichtlinien für TrueView for Action

Anleitung

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie Neue Kampagne aus.
  4. Wählen Sie als Zielvorhaben Umsätze, Leads oder Zugriffe auf die Website aus.
    • Als Kampagnenuntertyp ist automatisch Mehr Conversions ausgewählt.
  5. Wählen Sie den Kampagnentyp Video aus.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Geben Sie einen Namen für die Kampagne ein.
  8. Wählen Sie unter "Gebotsstrategie" Conversions maximieren oder Ziel-CPA aus. Wenn Sie Ziel-CPA auswählen, geben Sie den maximalen Betrag ein, den Sie pro Conversion ausgeben möchten.
  9. Legen Sie im Bereich "Budget und Datum" Ihren Budgettyp, das Start- und Enddatum für die Kampagne und die Auslieferungsmethode für das Budget fest.
    • Wählen Sie als Budgettyp Täglich (der durchschnittliche Betrag, den Sie jeden Tag ausgeben möchten) oder Kampagne (das Gesamtbudget für die Kampagne) aus und geben Sie den gewünschten Betrag ein.
    • Legen Sie als Auslieferungsmethode für das Budget Standard (das Budget wird gleichmäßig über den Zeitraum verteilt) oder Beschleunigt (Ihr Budget wird so schnell wie möglich ausgegeben) fest. Wenn Sie Beschleunigt auswählen, wird Ihr Budget möglicherweise vorzeitig aufgebraucht.
  10. Wählen Sie unter "Werbenetzwerke" aus, wo Ihre TrueView for Action-Kampagne erscheinen soll. Je nach Kampagne können Sie eines oder mehrere der folgenden Werbenetzwerke auswählen:
    • YouTube-Videos: Anzeigen können in YouTube-Videos, auf Kanalseiten und auf der YouTube-Startseite ausgeliefert werden. In-Stream-Anzeigen sind dafür geeignet.
    • Videopartner im Displaynetzwerk: Anzeigen können auf Websites und in Apps von Google-Videopartnern geschaltet werden.
  11. Wählen Sie die Sprachen und die Zielregionen aus, auf die Ihre Kampagne ausgerichtet werden soll.
  12. Legen Sie mithilfe der Optionen für auszuschließende Inhalte und Websitekategorien fest, wo Ihre Kampagne laufen soll.
  13. Optional: Unter Weitere Einstellungen können Sie die Kampagne auf bestimmte Geräte ausrichten, Frequency Capping festlegen und einen Zeitplan für die Anzeige definieren.
  14. Geben Sie einen Namen für die Anzeigengruppe ein.
  15. Wählen Sie die demografischen Merkmale und Zielgruppentypen aus, die Sie erreichen möchten.
  16. Wählen Sie Keywords, Themen und Placements für die Anzeige aus.
  17. Legen Sie den Gebotsbetrag fest, falls verfügbar.
  18. Suchen Sie im Bereich "Videoanzeige erstellen" nach einem Video, das Sie hochgeladen haben, oder fügen Sie die Video-URL von YouTube ein. Als Anzeigenformat wird automatisch "In-Stream-Anzeige" festgelegt.
    • Das in der Anzeige verwendete Video sollte mindestens zehn Sekunden lang sein.
  19. Geben Sie die finale URL ein. Das ist die Landingpage, auf die Nutzer weitergeleitet werden sollen, nachdem sie auf Ihre Anzeige geklickt haben.
  20. Geben Sie die angezeigte URL ein. Sie kann mit der finalen URL identisch oder eine kürzere Version davon sein.
  21. Geben Sie einen Call-to-Action ein. Er sollte ansprechend sein und die Nutzer auf die Website leiten, die in der finalen URL angegeben ist.
  22. Geben Sie einen Anzeigentitel ein. Dabei handelt es sich um die erste Textzeile, in der für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung geworben wird.
  23. Optional: Klicken Sie auf URL-Optionen für Anzeigen (erweitert), um der finalen URL eine Tracking-Vorlage, ein Suffix oder benutzerdefinierte Parameter hinzuzufügen.
  24. Wählen Sie entweder ein Bild aus, das automatisch aus den Videos in Ihrem YouTube-Kanal generiert wird (empfohlen), oder eines, das Sie manuell als Companion-Banner hochladen. Companion-Banner werden nur auf Computern angezeigt.
  25. Geben Sie einen Namen für Ihre Anzeige ein.
  26. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben