Out-Stream-Videokampagnen erstellen

Mit Out-Stream-Anzeigen können Sie die Markenbekanntheit steigern, weil mehr Nutzer auf Websites und in Apps außerhalb von YouTube Ihre Videos sehen. Out-Stream-Anzeigen sind ausschließlich für Mobilgeräte konzipiert. Beim Lesen von Nachrichten oder beim Onlineshopping können Nutzer darauf tippen, um Ihre Videoanzeige abzuspielen, oder einfach weiterscrollen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Out-Stream-Kampagne einrichten.

Hinweis

  • Falls Sie mit diesem Kampagnentyp noch nicht vertraut sind, können Sie den Artikel Out-Stream-Videokampagnen lesen.
  • Für Out-Stream-Kampagnen ist ein Logo erforderlich. Dabei gelten die folgenden Richtlinien:
    • Format: JPG, GIF oder PNG
    • Maximale Dateigröße: 200 KB
    • Empfohlenes Seitenverhältnis: Square (200 x 200 Pixel), transparenter Hintergrund

Anleitung

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie dann Neue Kampagne aus.
  4. Wählen Sie als Ziel Markenbekanntheit und Reichweite aus.
  5. Wählen Sie den Kampagnentyp Video aus.
  6. Wählen Sie den Kampagnenuntertyp Out-Stream aus. 
  7. Klicken Sie auf Weiter
  8. Geben Sie einen Namen für die Kampagne ein.
  9. Legen Sie im Abschnitt „Budget und Datum“ den Budgettyp sowie das Start- und Enddatum der Kampagne fest.
    • Wählen Sie als Budgettyp Täglich (der durchschnittliche Betrag, den Sie jeden Tag ausgeben möchten) oder Kampagne (das Gesamtbudget für die Kampagne) aus und geben Sie den gewünschten Betrag ein.
  10. Wählen Sie die Sprachen und die Zielregionen aus, auf die Ihre Kampagne ausgerichtet werden soll.
  11. Legen Sie mithilfe der Optionen für auszuschließende Inhalte und Websitekategorien fest, wo Ihre Kampagne laufen soll.
  12. Optional: Unter Weitere Einstellungen können Sie die Kampagne auf bestimmte Geräte ausrichten, einen Wert für das Frequency Capping festlegen und einen Kampagnenzeitplan definieren.
  13. Geben Sie einen Namen für die Anzeigengruppe ein.
  14. Optional: Wählen Sie die demografischen Gruppen und Zielgruppentypen aus, die Sie erreichen möchten.
  15. Optional: Wählen Sie Keywords, Themen und Placements für die Anzeigen aus.
  16. Geben Sie ein Gebot für den sichtbaren CPM ein.
  17. Klicken Sie auf Neue Videoanzeige.
  18. Erstellen Sie Ihre Anzeigen im Editor. 
    • Ihr YouTube-Video: Suchen Sie nach einem Video, das Sie hochgeladen haben, oder fügen Sie die Video-URL von YouTube ein.  
    • Anzeigentitel: Geben Sie den Anzeigentitel ein, mit dem Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung bewerben möchten (bis zu 80 Zeichen).
    • Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung des Produkts oder der Dienstleistung ein (bis zu 100 Zeichen).
    • Call-to-Action: Geben Sie einen Call-to-Action ein, der Nutzer dazu bringt, auf die Anzeige zu klicken (bis zu 15 Zeichen).
    • Logo: Geben Sie ein Logo für das in der Anzeige präsentierte Unternehmen ein. 
    • Finale URL: Geben Sie die finale URL an, also die Landingpage, zu der Nutzer weitergeleitet werden, wenn sie mit Ihrer Anzeige interagieren. 
  19. Optional: Sie können der finalen URL eine Tracking-Vorlage, ein Suffix oder benutzerdefinierte Parameter hinzufügen. Klicken Sie dazu auf „URL-Optionen für Anzeigen (erweitert)“.
  20. Geben Sie einen Namen für Ihre Anzeige ein.
  21. Klicken Sie auf Kampagne erstellen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false