Out-Stream-Videokampagnen

Out-Stream-Anzeigen sind Videoanzeigen für Mobilgeräte, mit denen Sie auf Partnerseiten potenzielle Kunden erreichen. 

Mit diesen Anzeigen lässt sich der Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern, indem Ihre Videos mehr Nutzern präsentiert werden. Out-Stream-Anzeigen sind speziell für Mobilgeräte und Tablets konzipiert. Beim Lesen von Nachrichten oder beim Onlineshopping können Nutzer auf die Anzeigen tippen, um Ihre Videoanzeige abzuspielen, oder einfach weiterscrollen.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Out-Stream-Videokampagnen funktionieren.

Funktionsweise

Out-Stream-Videos sind ausschließlich für Mobilgeräte konzipierte Anzeigen. Sie werden auf Partnerwebsites und Apps außerhalb von YouTube präsentiert und werden entweder in einer App oder innerhalb von Inhalten auf der Seite wiedergegeben.

Anzeigen werden automatisch stumm geschaltet, wenn sie auf dem Bildschirm erscheinen. Nutzer können sie einfach anklicken, um den Ton anzuschalten. Wenn eine Anzeige erscheint, können Nutzer entweder weiterscrollen oder die Anzeige schließen.

Wo werden Anzeigen präsentiert

Out-Stream-Anzeigen werden auf Websites von Google Videopartnern für Mobilgeräte und Tablets in Apps und auf mobilen Websites präsentiert.  

Kosten

Die Kosten für Out-Stream-Anzeigen basieren auf dem sichtbaren CPM (Cost-per-1000-Impressions, vCPM). Sie zahlen nur dann, wenn Ihre Anzeige sichtbar ist. 

Eine Anzeige gilt als "sichtbar", wenn 50 % des Anzeigenbereichs mindestens zwei Sekunden ununterbrochen sichtbar sind. 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben