Unterschiede zwischen smarten Kampagnen und anderen Google Ads-Kampagnentypen

Wie bei anderen Google Ads-Kampagnentypen haben Sie bei smarten Kampagnen die Möglichkeit, Ihre Anzeigen in der Google-Suche, bei Google Maps, auf YouTube, in Gmail und auf Google Partner-Websites zu schalten. Und wie bei allen Kampagnentypen können Sie mithilfe von gezielten Werbebotschaften in Ihren Anzeigen potenzielle Kunden ansprechen und ihr Interesse wecken. Mit Google Ads-Kampagnentypen erreichen Sie potenzielle Kunden genau im richtigen Moment.

Übersicht

Im Folgenden sind die Google Ads-Kampagnentypen beschrieben, damit Sie den für Ihr Unternehmen geeignetsten Typ auswählen können. Klicken Sie auf eine Überschrift, um sich die zugehörige Beschreibung anzusehen.

Smarte Kampagnen

Smarte Kampagnen

Mit smarten Kampagnen – einer effizienten und einfachen Werbelösung von Google für kleine Unternehmen – können Sie Nutzer in entscheidenden Momenten auf Ihr Angebot aufmerksam machen. Mithilfe der neuesten Werbetechnologie von Google erreichen Sie Ihre Kampagnenziele – beispielsweise, dass potenzielle Kunden bei Ihnen anrufen, Ihren Standort besuchen oder bestimmte Aktionen auf Ihrer Website ausführen.

Smarte Kampagnen können innerhalb von 15 Minuten eingerichtet werden. Anschließend wird Ihre Anzeige laufend für Ihr Ziel optimiert. Die Leistung wird gemessen und Sie sehen eindeutige, verständliche Ergebnisse. So können Sie sicher sein, dass sich Ihre Werbung rentiert, und haben mehr Zeit, sich um Ihr Unternehmen zu kümmern.

Vorteile

  • Sie bezahlen nur, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt.
  • Der Verwaltungsaufwand ist minimal.
  • Sie können damit in der Google-Suche, in Google Maps, in Gmail, auf YouTube und auf Google Partner-Websites werben.
  • Sie erreichen Kunden an jedem beliebigen Standort.

So geht's

Mit smarten Kampagnen können Sie Ihre Website in der Google-Suche, bei Google Maps, in Gmail, auf YouTube und auf Google Partner-Websites bewerben. Sie erstellen eine Anzeige und wenn ein Nutzer einen Suchbegriff eingibt, der für Ihr Unternehmen relevant ist, kann diese Anzeige über oder unter den Suchergebnissen eingeblendet werden.

Wenn Sie smarte Kampagnen verwenden möchten, müssen Sie in Google Ads zuerst ein Budget festlegen und einige Keyword-Themen angeben. Je nach Art des Unternehmens wird Ihre Anzeige dann Nutzern präsentiert, die nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen. Die Suchwortgruppen werden mit der Zeit verfeinert und aktualisiert. Der Verwaltungsaufwand für Ihr Konto ist gering und es entstehen nur Kosten, wenn Nutzer auf Ihre Anzeige klicken.

Andere Google Ads-Kampagnentypen

Übersicht über andere Kampagnentypen

Wie bei allen Google Ads-Kampagnentypen haben Sie auch hier die volle Kontrolle über Ihre Kampagnen. Außerdem haben Sie Zugriff auf andere spezielle Kampagnen, Einstellungen und Funktionen. Sie können Such-, Display-, Videokampagnen, App-Kampagnen und Shopping-Kampagnen erstellen.

Vorteile

  • Sie bezahlen nur, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt.
  • Sie wählen selbst die Keywords aus, legen Gebote fest und strukturieren Ihr Konto.
  • Sie erreichen Kunden an jedem beliebigen Ort.
  • Sie werben mit speziellen Anzeigenformaten und erhalten detaillierte Berichte.

So geht's

Wenn ein Nutzer auf Google, Google Maps oder Websites von Google-Partnern nach Ihren Keywords sucht, können Ihre Anzeigen über oder unter den Suchergebnissen erscheinen. Mit Suchkampagnen in Google Ads sind Sie für alle Aspekte Ihrer Werbekampagne verantwortlich. Sie wählen die Keywords aus, die bei der Anzeigenschaltung berücksichtigt werden. Außerdem legen Sie Ihr Tagesbudget, den Preis pro Klick auf Ihre Anzeige und die Websites fest, auf denen Ihre Anzeige ausgeliefert werden soll. Sie bezahlen nur, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt.

Google Ads bietet auch andere Anzeigenformate, beispielsweise Videoanzeigen und Shopping-Anzeigen.

Umfassender Vergleich

Smarte Kampagnen im Vergleich zu Suchkampagnen

  Smarte Kampagnen Suchkampagnen
Gebote Gebote werden so festgelegt, dass Sie mit Ihrem Kampagnenbudget den größtmöglichen Wert erzielen, z. B. möglichst viele Klicks oder Anrufe. Sie müssen eine Gebotsstrategie (z. B. Klicks maximieren oder Ziel-CPA) auswählen.
Erweiterungen Anzeigenerweiterungen (Sitelinks, Zusatzinformationen, Standort, Anruf) werden automatisch erstellt. Keine Aktivierung erforderlich. Anzeigenerweiterungen müssen manuell eingerichtet werden.
Keywords erstellen Keywords werden automatisch anhand der Keyword-Themen erstellt. Keywords, Keyword-Optionen und die entsprechenden Anzeigengruppen müssen manuell eingerichtet werden.
Keywords bearbeiten Keyword-Themen werden verwendet, um Anzeigen gezielt bei relevanten Google-Suchanfragen auszuliefern. Einzelne Keywords und Keyword-Optionen können manuell bearbeitet und verwaltet werden.
Berichte Auf einem übersichtlichen Dashboard werden die wichtigsten Statistiken der Kampagne hervorgehoben. Es stehen detaillierte Berichte auf Kampagnen-, Anzeigengruppen-, Anzeigen-, Keyword- und Suchbegriffsebene zur Verfügung.
Wo Anzeigen ausgeliefert werden Ihre Anzeigen werden automatisch in der Google-Suche, in Google Maps, auf YouTube, in Gmail und auf Google Partner-Websites ausgeliefert. Sie können auswählen, ob Ihre Anzeigen in der Google-Suche, bei Suchnetzwerk-Partnern und/oder im Google Displaynetzwerk ausgeliefert werden sollen.
Landingpages Es wird maximal eine Landingpage pro Kampagne unterstützt. Es werden mehrere Landingpages pro Kampagne unterstützt.

FÜR GOOGLE ADS REGISTRIEREN

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben