Erfolgreiche Suchnetzwerk-Kampagnen erstellen

Spezifische Anzeigengruppen mit mindestens drei Anzeigen erstellen

Mit besseren Anzeigen und einer optimierten Anzeigenrotation können Sie relevantere Klicks erzielen, indem Nutzern bei der Suche auf Google die jeweils relevanteste Anzeige präsentiert wird.

Mindestens drei Anzeigen pro Anzeigengruppe erstellen

Jede Anzeigengruppe sollte mindestens drei hochwertige Anzeigen enthalten. So kann das System die Leistung optimieren und Sie erkennen anhand Ihrer Leistungsdaten, welche Werbebotschaft bei Ihrer Zielgruppe am besten ankommt. 

Wenn Sie eine erfolgreiche Kontostruktur einrichten möchten, sollten Sie sehr spezifische Anzeigengruppen erstellen. Falls Sie beispielsweise Lebensmittel für Feinschmecker verkaufen, können Sie für die verschiedenen Arten von Lebensmitteln separate Anzeigengruppen erstellen.  Ein Nutzer, der gerne Rotwein trinkt, klickt eher auf eine Anzeige für Rotwein als auf eine Anzeige für Lebensmittel im Allgemeinen. Je spezifischer und detaillierter Sie Ihre Anzeigen gestalten, desto relevanter sind sie. Durch Relevanz werden Anzeigen oft hochwertiger und erzielen bei der Anzeigenauktion eine bessere Leistung. Außerdem werden damit mehr Conversions generiert.

Weitere Tipps zum Verfassen erfolgreicher Textanzeigen finden Sie hier. Außerdem präsentieren wir Ihnen in diesem Video Tipps zum Erstellen von Textanzeigen.

 

So erstellen Sie Anzeigen und Anzeigengruppen:
Dieser Artikel bezieht sich nur auf die neue Google Ads-Oberfläche. So ermitteln Sie Ihre Google Ads-Oberfläche.
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigengruppen.
    • Klicken Sie in der Tabelle "Anzeigengruppen" auf den Namen einer Anzeigengruppe, um zu sehen, ob diese mindestens drei Anzeigen enthält, die Bezug zu einem bestimmten Unternehmensziel haben.
    • Wenn Sie eine neue Anzeigengruppe hinzufügen möchten, klicken Sie auf Anzeigengruppe erstellen. Achten Sie dabei darauf, dass die Anzeigengruppe Bezug zu einem bestimmten Unternehmensziel hat.
  3. Erstellen Sie mindestens drei Textanzeigen in der Anzeigengruppe, indem Sie auf das Pluszeichen  klicken und die Option "Textanzeige" auswählen.
  4. Verfassen Sie den Anzeigentext. Ihre Keywords (wodurch die Anzeige ausgelöst wird) und Ihr Anzeigentext (was die Nutzer sehen) sollten aufeinander abgestimmt sein, damit die Anzeigen Relevanz haben.
    • Versetzen Sie sich in die Lage eines potenziellen Kunden, der die Google-Suche nutzt. Welche Begriffe gibt er ein, damit Ihre Anzeige ausgeliefert wird? Was bieten Sie an, das dieser Nutzer will?
    • Erstellen Sie relevante ansprechende Anzeigen, die das, was die Nutzer bei Google suchen, mit dem verbinden, was sie auf Ihrer Zielseite sehen, wenn sie auf Ihre Anzeige klicken.
  5. Wenn die neue Textanzeige fertig ist, klicken Sie auf Anzeige speichern und erstellen Sie dann verschiedene Varianten davon in der Anzeigengruppe.
Hinweis: Bevor die gespeicherten Anzeigen für potenzielle Kunden ausgeliefert werden, werden ihre Inhalte und ihre Formatierung in Google Ads überprüft, um sicherzustellen, dass sie unseren Werberichtlinien entsprechen.
JETZT ANZEIGENGRUPPEN OPTIMIEREN
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?