Konten mit Ihrem Verwaltungskonto verknüpfen

Bevor Sie Ihr Verwaltungskonto verwenden können, müssen Sie es mit einem bestehenden oder neuen Google Ads-Konto oder einem anderen Verwaltungskonto verknüpfen. Anschließend können Sie die Daten mehrerer Konten aufrufen und mit nur einem Log-in zwischen allen verknüpften Konten wechseln.

In diesem Artikel erhalten Sie grundlegende Informationen zum Verknüpfen von Konten mit einem Verwaltungskonto. Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier.

So funktioniert's

Stellen Sie sich ein Verwaltungskonto als Baumstruktur vor. Jedes Verwaltungskonto der obersten Ebene kann individuelle Konten oder andere Verwaltungskonten umfassen. Diesen Verwaltungskonten können wiederum weitere individuelle Konten oder Verwaltungskonten zugeordnet sein.

Es gelten jedoch einige Einschränkungen:

  • Sie können Ihr Verwaltungskonto jeweils nur mit einer bestimmten Anzahl von aktiven Konten verknüpfen. Diese hängt von der Höhe der monatlichen Ausgaben für Ihre Konten in den letzten zwölf Monaten ab. Weitere Informationen zur Höchstzahl an Konten für Ihr Verwaltungskonto
  • Ein Google Ads-Konto kann über bis zu fünf Verwaltungskonten direkt verwaltet werden.
  • Ein Verwaltungskonto kann nur über ein einziges anderes Verwaltungskonto direkt verwaltet werden.
  • Das verwaltete Konto darf nicht mehr als sechs Ebenen haben.
  • Ein individuelles Google Ads-Konto kann nicht mit mehreren Verwaltungskonten in derselben Kundencenterhierarchie verknüpft werden.
     

Mit einem bestehenden Google Ads-Konto verknüpfen

Wenn Sie ein bestehendes Google Ads-Konto mit einem Verwaltungskonto verknüpfen, wirkt sich dies nicht auf das ursprüngliche verwaltete Konto aus. Dessen Kontoverlauf bleibt erhalten. Für bisherige Nutzer sieht das Konto unverändert aus und sie melden sich mit denselben Daten an. Ihre Berechtigungen bleiben ebenfalls bestehen. So haben diese Nutzer beispielsweise weiterhin Zugriff auf die Abrechnungsdaten des Kontos. Auch die Rechnungsstellung und die Zahlungsmethoden ändern sich nicht, sofern Sie nicht die konsolidierte Abrechnung einrichten. 

Wenn Sie ein Verwaltungskonto mit einem bestehenden Google Ads-Konto verknüpfen, wird standardmäßig kein Administratorzugriff gewährt. Der Administratorzugriff für das Verwaltungskonto muss im verwalteten Konto aktiviert werden. 

Sie haben auch die Möglichkeit, neue Google Ads-Konten direkt über ein Verwaltungskonto zu erstellen. Diese Konten werden automatisch mit dem Verwaltungskonto verknüpft und Sie können nach Bedarf Nutzer einladen. Weitere Informationen zum Erstellen neuer Konten in einem Verwaltungskonto

Mit einem Verwaltungskonto verknüpfen

Sie können auch ein anderes Verwaltungskonto mit Ihrem Verwaltungskonto verknüpfen und dieses dann genau wie ein individuelles Google Ads-Konto verwalten. So erhalten Sie auch Zugriff auf die Daten der Google Ads-Konten, die mit diesem Verwaltungskonto verknüpft sind.  Wie oben erwähnt, kann ein Verwaltungskonto nur über ein einziges anderes Verwaltungskonto direkt verwaltet werden.

Wenn Sie zwei Verwaltungskonten miteinander verknüpfen, haben Nutzer mit den erforderlichen Zugriffsrechten folgende Möglichkeiten:

  • Liegt das Verwaltungskonto in der Kontohierarchie über dem verknüpften Verwaltungskonto können Nutzer Änderungen an Letzterem vornehmen. 
  • Liegt das verknüpfte Verwaltungskonto in der Kontohierarchie über dem Verwaltungskonto, können Nutzer keine Änderungen vornehmen.

Untergeordnete Verwaltungskonten für ein Verwaltungskonto erstellen

Wenn ein Verwaltungskonto mit einem anderen Verwaltungskonto verknüpft ist, können Sie das verknüpfte Konto so einrichten, dass sich damit verwaltete Konten verwalten lassen. Das verknüpfte Verwaltungskonto wird dadurch ein untergeordnetes Verwaltungskonto. Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie untergeordnete Verwaltungskonten einrichten und verwenden. 

Beispiel

Anna verwaltet fünf Konten, von denen zwei dem Direkt- und drei dem Kanalvertrieb dienen. Ihr Kollege Max soll die Konten für den Kanalvertrieb verwalten. Folgende Schritte sind hierzu nötig:

  1. Max erstellt sein eigenes Verwaltungskonto.
  2. Anna verknüpft das Verwaltungskonto von Max mit Ihrem Verwaltungskonto. Max hat nun ein untergeordnetes Verwaltungskonto, das über Annas Konto verwaltet wird.
  3. Anna legt für die drei Kanalvertriebskonten das Verwaltungskonto von Max für die Kontoverwaltung fest.

Nun hat Max Zugriff auf die drei erforderlichen Konten. Anna kann diese bei Bedarf weiterhin über das übergeordnete Verwaltungskonto aufrufen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben