Arbeitshilfe für das Quiz zu Displaywerbung

Suchnetzwerk-Kampagnen mit Displaynetzwerk-Aktivierung

Dieser Artikel bezieht sich nur auf die neue Google Ads-Oberfläche. So ermitteln Sie Ihre Google Ads-Oberfläche.
Suchnetzwerk-Kampagnen mit Displaynetzwerk-Aktivierung waren in der bisherigen AdWords-Oberfläche als "Suchnetzwerk mit Displaynetzwerk-Auswahl" bekannt.

Mit einer solchen Kampagne können in der neuen Google Ads-Oberfläche Nutzer erreicht werden, wenn sie die Google-Suche verwenden und Websites aufrufen. In diesem Hilfeartikel werden die grundlegenden Funktionen der Suchnetzwerk-Kampagne mit Displaynetzwerk-Aktivierung vorgestellt und mit denen der ähnlichen Suchnetzwerk-Kampagne verglichen. Außerdem erfahren Sie, wie eine solche Kampagne erstellt wird. 

Funktionsweise

Bei der Verwaltung der Suchnetzwerk-Kampagne mit Displaynetzwerk-Aktivierung gibt es keine Unterschiede zur Suchnetzwerk-Kampagne: Sie können in beiden Budgets festlegen, relevante Keywords auswählen, Anzeigen erstellen und Gebote festsetzen.

Die Anzeigen werden für Nutzer eingeblendet, die in der Google-Suche und auf Partner-Websites Begriffe eingeben, die mit Ihren Keywords übereinstimmen. Außerdem können sie auf relevanten Websites des Google Displaynetzwerks zu sehen sein. Ihre Anzeigen werden jedoch selektiv im Displaynetzwerk geschaltet und die Gebotseinstellung erfolgt automatisch. Dadurch können Sie Nutzer erreichen, die am wahrscheinlichsten an den von Ihnen beworbenen Produkten und Dienstleistungen interessiert sind.

Normalerweise sind die Anzeigen überwiegend im Suchnetzwerk zu sehen. Sie können aber auch im Displaynetzwerk erscheinen, sofern das Tagesbudget noch nicht aufgebraucht ist.

Die richtige Zielgruppe finden

Durch eine Suchnetzwerk-Kampagne mit Displaynetzwerk-Aktivierung erhöhen Sie Ihre Reichweite, ohne dass Sie dazu eine weitere Kampagne einrichten müssen. So erreichen Sie die richtige Zielgruppe zum passenden Zeitpunkt und am geeigneten Ort. 

  • Die potenzielle Zielgruppe vergrößern: Durch die Displaynetzwerk-Aktivierung sind Ihre Anzeigen im Google Displaynetzwerk zu sehen, das mehr als zwei Millionen Websites, Videos und Apps umfasst.
  • Potenzielle Kunden früher im Kaufzyklus erreichen: Mit der Displaynetzwerk-Aktivierung werden Ihre Anzeigen Nutzern angezeigt, die auf verschiedenen Websites nach ähnlichen Produkten suchen. 
  • Strategisch vorgehen mit geringem Mehraufwand: Bei der voll automatisierten Displaynetzwerk-Aktivierung werden Ihre Anzeigen so optimiert, dass sie eine Zielgruppe im Displaynetzwerk erreichen, ohne dass eine weitere Kampagne eingerichtet werden muss.

Mehr Nutzer mit responsiven Anzeigen erreichen

Wenn Sie die Reichweite zusätzlich erhöhen und die Leistung verbessern möchten, können Sie für die Suchnetzwerk-Kampagne mit Displaynetzwerk-Aktivierung responsive Anzeigen erstellen. Diese Anzeigen sind für die Verwendung im gesamten Displaynetzwerk geeignet: Größe, Darstellung und Format bereitgestellter Inhalte, wie Anzeigentitel, Bilder und Zielseite, werden automatisch auf nahezu alle verfügbaren Werbeflächen im Displaynetzwerk angepasst. Deshalb können Sie mit einer einzigen responsiven Anzeige die Reichweite der Kampagne erhöhen, ihre Wirkung verstärken und zugleich Zeit sparen. Weitere Informationen zu responsiven Anzeigen 

Hinweis

Wenn aktive Suchnetzwerk-Kampagnen auf das Displaynetzwerk erweitert werden, steigt die Zahl der Conversions (im Durchschnitt um 15 %). Damit erhöhen sich auch die Tagesausgaben (ebenfalls um durchschnittlich 15 %). Im Durchschnitt sollte Ihr CPC (Cost-per-Conversion) im Displaynetzwerk dem Wert im Suchnetzwerk entsprechen.

Suchnetzwerk-Kampagne mit Displaynetzwerk-Aktivierung erstellen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen . Wählen Sie dann Neue Kampagne aus. 
  4. Wählen Sie ein Kampagnenziel aus. Sollte keines der vorgeschlagenen Ziele passen, wählen Sie die Option Kampagne ohne Zielvorhaben erstellen aus.
    1. Falls Sie bei diesem Schritt andere Optionen in Ihrem Konto sehen, wählen Sie erst einen Kampagnentyp und dann ein Ziel aus. Weitere Informationen zu Zielen in der neuen Google Ads-Oberfläche
  5. Wählen Sie den Kampagnentyp Suchnetzwerk aus.
  6. Klicken Sie auf Weiter
  7. Wählen Sie im Abschnitt "Werbenetzwerke" die Option Displaynetzwerk aus. 
  8. Legen Sie die übrigen Kampagneneinstellungen fest. Weitere Informationen zu Kampagneneinstellungen 
  9. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Kampagne vom Typ "Nur Suchnetzwerk" umstellen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Einstellungen.
  3. Wählen Sie die Kampagne vom Typ "Nur Suchnetzwerk" aus, die Sie umstellen möchten.
  4. Klicken Sie, um den Bereich "Werbenetzwerke" zu maximieren. 
  5. Wählen Sie die Option "Displaynetzwerk" aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?