Adressen für Standorterweiterungen filtern

Wenn Sie Ihr Google My Business-Konto mit Ihrem Google Ads-Konto synchronisiert haben, sehen Sie Ihre Adressen in Ihrem gesamten Konto. Mithilfe von Filtern können Sie Ihrem Konto beziehungsweise bestimmten Kampagnen oder Anzeigengruppen Adressen zuordnen. Dabei stehen Ihnen die Google My Business-Filter für den Unternehmensnamen oder für Labels zur Verfügung.

Beispiel: Sie führen zwei Restaurants ("Zur Grillhütte" und "Zur Fischpfanne") und möchten nur für das Restaurant "Zur Grillhütte" eine Kampagne schalten. Hierzu erstellen Sie einen Filter, der nur den Namen des Restaurants "Zur Grillhütte" einschließt.

Hinweis


Ihr Google My Business-Konto muss mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpft sein. Eine Anleitung finden Sie in diesem Artikel.

Anleitung

Die meisten Nutzer können ihre Konten jetzt nur noch über die neue Google Ads-Oberfläche verwalten. Falls Sie noch die bisherige AdWords-Oberfläche verwenden, wählen Sie unten bitte die entsprechende Option aus. Weitere Informationen

Filter hinzufügen

Schritt 1: Adressen in Google My Business filtern
  1. Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe aus, für die Sie Adressen angeben möchten.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen und wählen Sie eine Kampagne aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  4. Wählen Sie im Drop-down-Menü oben links Anzeigen: Standorterweiterungen aus.
  5. Klicken Sie auf "Erweiterung auf Kampagnenebene" oder "Erweiterung auf Anzeigengruppenebene", je nachdem, ob Sie Adressen für eine Kampagne oder eine Anzeigengruppe filtern möchten.
  6. Klicken Sie auf + Erweiterung.
  7. Wählen Sie unter "Neue Standorterweiterung für Kampagne" oder "Neue Standorterweiterung für Anzeigengruppe" die Kampagne aus, für die Sie Adressen filtern möchten. Wenn Sie eine Standorterweiterung auf Anzeigengruppenebene hinzufügen, wählen Sie auch die gewünschte Anzeigengruppe aus.
Schritt 2: Filter in AdWords hinzufügen
  1. Klicken Sie unterhalb des Namens Ihres Google My Business-Kontos auf + Filter.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü den Eintrag "Unternehmensname", "Unternehmenskategorie" und/oder "Label" aus, je nachdem, wonach Sie die ausgewählte Kampagne oder Anzeigengruppe filtern möchten.
  3.  
  4. Füllen Sie die Felder für den Unternehmensnamen, die Kategorie und/oder das Label aus. Filter funktionieren nur, wenn die eingegebenen Informationen genau mit der ausgewählten Kategorie übereinstimmen. Wenn Sie beispielsweise eine Einschränkung für den Namen "Zur Grillhütte" eingeben, werden Unternehmen mit dem Namen "Zur gemütlichen Grillhütte" nicht herausgefiltert.
  5. Adressen weiter filtern (optional): Wenn Sie weitere Filter festlegen möchten, klicken Sie auf + UND oder + ODER. Wenn Sie "+ ODER" auswählen, wird die Adressliste länger, bei "+ UND" kürzer.
  6. Klicken Sie auf Fertig.

Filter bearbeiten

  1. Melden Sie sich unter https://adwords.google.de in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü oberhalb der Tabelle mit den Erweiterungen die Option Anzeigen: Standorterweiterungen aus.
  4. Wählen Sie Erweiterung auf Kontoebene, Erweiterung auf Kampagnenebene oder Erweiterung auf Anzeigengruppenebene aus.
  5. Jeder von Ihnen erstellte Filter wird in Ihrem Google My Business-Konto aufgelistet. Klicken Sie auf den Filter, den Sie bearbeiten möchten.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben