TrueView-Videokampagnen

Mit TrueView-Videoanzeigen sprechen Sie Nutzer auf YouTube und im Internet interaktiv an. Sie erstellen und verwalten Ihre TrueView-Kampagnen in Google Ads und haben die volle Kontrolle darüber, wo, wann und für welche Zielgruppe Sie die TrueView-Anzeigen schalten.

Sie bezahlen nur, wenn Nutzer das Video 30 Sekunden lang bzw. bis zum Ende ansehen oder andere Aktionen ausführen. Das sind beispielsweise Klicks auf Overlays mit Call-to-Action, Infokarten oder Companion-Banner bzw. bei Video Discovery-Anzeigen auf das Video-Thumbnail. Bei In-Stream-Anzeigen kann der Nutzer außerdem nach fünf Sekunden auf "Überspringen" klicken, um die Wiedergabe der Videoanzeige zu beenden.

Vorteile

TrueView-Anzeigen bieten folgende Vorteile:

  • Ansprechende Präsentation der Werbebotschaft: Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet und das sollten Sie zeigen. Erstellen Sie persönliche Videos und erläutern Sie, wie Ihre Zielgruppe von Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung profitieren kann. Machen Sie deutlich, warum Ihr Produkt oder Ihre Marke interessant ist.
  • Die gewünschte Zielgruppe erreichen: Jeden Monat rufen über eine Milliarde Nutzer YouTube auf und sehen sich mehr als sechs Milliarden Stunden Videos an. Für die Ausrichtung auf die richtige Zielgruppe stehen Ihnen unterschiedliche Optionen wie Themen, Keywords oder demografische Merkmale (z. B. "Frauen unter 35 Jahren") zur Verfügung.
  • In wenigen Minuten eine Videokampagne einrichten: Erstellen Sie ein Konto, entwerfen Sie Ihre Videoanzeige oder laden Sie eine Videoanzeige hoch und wählen Sie die gewünschte Zielgruppe aus – fertig.
  • Erfolg messen: Wenn Sie wissen möchten, ob Sie die richtige Zielgruppe erreichen, sehen Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto die Daten zu Aufrufen, Kosten und Budgets an. Klicken Sie in Ihrem YouTube-Konto auf den Tab "Analytics" oder sehen Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto die Analysedaten an, um mehr über Ihre Nutzer zu erfahren. Sie können beispielsweise erkennen, welche Videos sie sich ansehen und wie lange.
  • Das Interesse von Nutzern für Ihr Unternehmen wecken: Sie können potenzielle Kunden dazu auffordern, sich Ihr Angebot anzusehen, ihre Kontaktdaten zu übermitteln und andere von Ihnen gewünschte Aktionen auszuführen. Sie können beispielsweise das Kampagnenziel "Leads" auswählen und TrueView In-Stream-Anzeigen erstellen, um mithilfe von auffälligen Calls-to-Action (CTA) die Zahl der Klicks zu steigern und die Nutzer zu Conversions auf Ihrer Website zu ermutigen.

Videokampagnen sind sehr flexibel. Auf den folgenden Plattformen können Sie mit verschiedenen Anzeigenformaten für Ihr Unternehmen werben:

  • YouTube
  • Videopartner im Google Displaynetzwerk, dem Werbenetzwerk für Publisher von Webinhalten, einschließlich Spielen und Apps von Video-Publishern

Funktionsweise

Ihnen stehen zwei Formate für TrueView-Videoanzeigen zur Verfügung: In-Stream und Video Discovery. Je nach Kontext wird ein anderes Format verwendet, mit dem die Zuschauer auf eine bestimmte Weise interagieren. Dazu sollten Sie Folgendes wissen:

TrueView In-Stream-Videoanzeigen

  • Verwendung: Entscheiden Sie sich für dieses Format, wenn Sie Videoanzeigen vor, während oder nach der Wiedergabe anderer Videos auf YouTube und auf Partnerwebsites im Displaynetzwerk schalten möchten.
  • Abrechnung: Sie bezahlen nur, wenn Nutzer das Video 30 Sekunden lang bzw. bis zum Ende ansehen oder andere Aktionen ausführen, beispielsweise auf Overlays mit Call-to-Action, Infokarten oder Companion-Banner klicken.
  • Platzierung: Diese Anzeigen werden in YouTube-Videos und auf Video-Publisher-Websites, in Spielen und in Apps im Google Displaynetzwerk bereitgestellt.

TrueView Video Discovery-Anzeigen (vorher TrueView In-Display-Videoanzeigen)

  • Verwendung: Entscheiden Sie sich für dieses Format, um Videoanzeigen in Schlüsselmomenten bereitstellen zu lassen, wenn Nutzer auf YouTube etwas suchen oder Videos auf YouTube und im Web durchstöbern.
  • Abrechnung: Sie zahlen nur, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt und das Video startet.
  • Platzierung: Diese Anzeigen werden neben YouTube-Videos, in YouTube-Suchergebnissen und auf der mobilen YouTube-Startseite ausgeliefert.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben