Videokampagnen

Mit diesen Kampagnen können Sie Videoanzeigen auf YouTube und im Google Displaynetzwerk eigenständig oder in gestreamten Videos schalten.

In diesem Artikel werden die verschiedenen Bestandteile von Videokampagnen und deren Verwendung beschrieben. Informationen zum Erstellen einer Videokampagne in Google Ads

Funktionsweise

Zu den verfügbaren Videoanzeigenformaten gehören In-Stream-, Video Discovery-, nicht überspringbare In-Stream-, Out-Stream- und Bumper-Anzeigen. Video Discovery-Anzeigen können nur auf YouTube ausgeliefert werden. 

In-Stream-Anzeigen werden vor, während oder nach anderen Videos auf YouTube oder auf Websites, in Spielen oder in Apps im Displaynetzwerk ausgeliefert. Außerdem können diese Anzeigen in YouTube-Videos eingeblendet werden, die auf anderen Websites eingebettet sind. Der Nutzer kann die Anzeige nach fünf Sekunden überspringen.

Video Discovery-Anzeigen werden nur auf YouTube ausgeliefert. Sie erreichen damit Nutzer, die sich unterschiedliche Inhalte ansehen. Wie diese Anzeigen aussehen, richtet sich danach, welche Anzeigengrößen und -formate vom Publisher unterstützt werden. Wenn ein Nutzer auf das Thumbnail Ihrer Anzeige klickt, wird das Video auf Ihrer YouTube-Wiedergabeseite oder -Kanalseite abgespielt. 

Out-Stream-Anzeigen werden auf Partnerwebsites präsentiert. Diese Anzeigen sind nur auf Mobilgeräten und Tablets verfügbar und sollen Nutzern das Tippen auf das Video erleichtern. Mit Out-Stream-Anzeigen lässt sich der Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern, indem Ihre Reichweite über YouTube hinaus vergrößert wird.

Mit nicht überspringbaren In-Stream-Anzeigen können Sie Nutzern Ihre komplette Werbebotschaft präsentieren. Die Anzeigen haben eine maximale Länge von 15 Sekunden und können vom Nutzer nicht übersprungen werden.

Bei Bumper-Anzeigen handelt es sich um sehr kurze Videos, mit denen Sie mehr Nutzer erreichen und mit einer kurzen, eingängigen Botschaft auf Ihr Produkt aufmerksam machen können. Diese Videos dürfen höchstens sechs Sekunden dauern und der Nutzer kann die Anzeige nicht überspringen.

Weitere Informationen zu Videoanzeigenformaten

Verwendung

  • Zum Bewerben von Videos auf YouTube und im Google Displaynetzwerk
  • Empfohlen für alle Google-Werbetreibenden

Auch wenn Videoanzeigen recht komplex erscheinen, lassen sie sich einfach einrichten und verwalten. Sie können Videos aus Ihrem eigenen YouTube-Konto verwenden und wie bei anderen Google Ads-Kampagnen die Leistung der Videoanzeigen überwachen sowie die Ausrichtung optimieren.

Weitere Informationen zur Leistung von Videoanzeigen

Weitere Informationen zur Ausrichtung von Videoanzeigen

Beispiel

Sie haben ein neues Restaurant eröffnet und möchten potenzielle Kunden darauf aufmerksam machen.

Mit einer Videokampagne erreichen Sie Nutzer, die Websites zum Thema "Essen und Trinken" besuchen. Dies können beispielsweise Blogs für Hobbyköche oder Websites mit Restaurantrezensionen sein. Außerdem sprechen Sie mit diesen Kampagnen Nutzer an, die sich YouTube-Videos zu den Speisen ansehen, die Sie in Ihrem Restaurant anbieten.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?