Kundenliste erstellen

Wir haben in Google Ads folgende Verbesserungen vorgenommen, damit Sie eine umfassende und konsolidierte Ansicht Ihrer Zielgruppen aufrufen und die Zielgruppenverwaltung und -optimierung einfacher wird:

  • Neue Zielgruppenberichte
    Detaillierte Berichte zu demografischen Merkmalen, Segmenten und Ausschlüssen für Zielgruppen sind jetzt auf dem Tab „Zielgruppen“ im linken Seitenmenü enthalten. Über diesen Tab können Sie Ihre Zielgruppen auch ganz einfach verwalten. Weitere Informationen zu Zielgruppenberichten
  • Neue Begriffe
    In Zielgruppenberichten und in Google Ads werden neue Begriffe verwendet. Beispielsweise werden „Zielgruppentypen“ (ähnliche, benutzerdefinierte, kaufbereite und mit gemeinsamen Interessen) nun als „Zielgruppensegmente“ und „Remarketing“ als „selbst erhobene Daten“ bezeichnet. Weitere Informationen zu den Änderungen an Begriffen im Zusammenhang mit Zielgruppen

Mit dem Kundenabgleich können Sie die von Ihren Kunden für Sie freigegebenen Daten verwenden, um Anzeigen für diese Nutzer zu schalten. Wenn Sie diese Ausrichtungsmöglichkeit in Ihren Kampagnen einsetzen möchten, erstellen Sie eine CSV-Datei mit Kundendaten und laden Sie sie in Google Ads hoch. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Kundenlisten erstellen, indem Sie Datendateien hochladen.

Damit die Datei mit den Kundendaten abgeglichen werden kann, muss sie das richtige Format haben. Falls beim Hochladen Probleme auftreten, finden Sie in diesem Artikel Informationen zur Problembehebung.

Hinweis

Hier erfahren Sie, wie der Kundenabgleich funktioniert.

Wie Google die hochgeladenen Datendateien verwendet und wie der Kundenabgleich funktioniert, können Sie in diesem Hilfeartikel nachlesen.

Anleitung

In der folgenden Anleitung wird Schritt für Schritt erklärt, wie Sie eine Datei mit Kundendaten hochladen, um eine neue Kundenliste zu erstellen.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf das Werkzeugsymbol Google Ads | Werkzeugsymbol.
  3. Klicken Sie im Bereich „Gemeinsam genutzte Bibliothek“ auf Zielgruppenverwaltung.
  4. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Segmente.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen , um ein neues Segment zu erstellen.
  6. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Kundenliste aus.
  7. Wählen Sie einen Namen für das neue Segment aus.
  8. Laden Sie die neue CSV-Datei hoch.
    Hinweis: Beim Upload wird automatisch erkannt, ob Ihre Daten gehasht sind oder nicht.
  9. Klicken Sie auf das Kästchen „Diese Daten wurden in Übereinstimmung mit der Google-Richtlinie zum Kundenabgleich erfasst und entsprechend freigegeben“.
  10. Legen Sie eine Gültigkeitsdauer fest. Die standardmäßige Gültigkeitsdauer ist unbefristet, doch Sie können ein Zeitlimit festlegen.
  11. Klicken Sie auf Hochladen und erstellen.
  12. Den Fortschritt beim Hochladen der Datendatei sehen Sie unter „Zielgruppenlisten“. Dieser Vorgang kann bis zu 48 Stunden dauern.
  13. Nachdem die Daten hochgeladen wurden, werden Sie auf eine Bestätigungsseite weitergeleitet. Dort sehen Sie, wie viele Zeilen hochgeladen wurden und wie hoch die Abgleichsrate war (Prozentangabe).

Wichtig

Gültigkeitsdauer

Die Gültigkeitsdauer der Segmente zum Kundenabgleich ist standardmäßig unbegrenzt. Sie entscheiden selbst, wie lange die Kunden im Segment zum Kundenabgleich bleiben. Allerdings sollten Sie es regelmäßig überprüfen. Wenn Ihre Segmente eine gewisse Zeit lang nicht aktualisiert werden, erhalten Sie eine E-Mail vom Google Ads-Team.

Kontoübergreifende Datenfreigabe

Sie können Zielgruppensegmente in mehreren verwalteten Konten gleichzeitig nutzen, sofern einer dieser beiden Fälle vorliegt:

  • Ihr Verwaltungskonto enthält ein Segment zum Kundenabgleich oder ein ähnliches Segment.
  • Über ein Kundenkonto ist das Segment zum Kundenabgleich oder ein ähnliches Segment für Ihr Verwaltungskonto freigegeben.

Bei Konten mit Segmenten zum Kundenabgleich muss die entsprechende Richtlinie eingehalten werden. Die Weitergabe oder Nutzung dieser Daten außerhalb des verwalteten Kontos ist untersagt. Kundendaten dürfen nur von Kontoinhabern und Administratoren mit Administratorzugriff in Segmente zum Kundenabgleich aufgenommen oder daraus entfernt werden.

Ähnliche Segmente

Für das Suchnetzwerk, YouTube, Gmail und das Displaynetzwerk ist eine Ausrichtung auf ähnliche Segmente möglich, die auf Ihren Segmenten zum Kundenabgleich basiert. Ähnliche Segmente werden automatisch erstellt, wenn Ihre Segmente zum Kundenabgleich die Mindestvoraussetzungen erfüllen. Sie können ähnliche Segmente genauso wie den Kundenabgleich oder die Segmente mit selbst erhobenen Daten verwenden: Fügen Sie sie einfach einer Anzeigengruppe oder Kampagne hinzu.

Wenn ein ähnliches Segment verfügbar ist, wird dessen Größe für jedes verfügbare Werbenetzwerk in der Tabelle „Zielgruppen“ angezeigt. Nach der Aktivierung lässt sich dieses ähnliche Segment für die Ausrichtung verwenden. Wenn in einer der Spalten „Inkompatibel“ steht, können Sie Ihre Kampagnen im entsprechenden Werbenetzwerk nicht auf dieses Segment ausrichten.

Hinweis: Es kann bis zu 48 Stunden dauern, bis Anzeigen Ihrer Kampagne ausgeliefert werden.

Zapier und Kundenabgleich

Mit Zapier als Integrationspartner können Sie Ihre Datenquellen für das Customer-Relationship-Management (CRM) mit dem Kundenabgleich verknüpfen.

Zapier lädt automatisch neue Kontaktdaten aus Ihrem CRM-System, E-Commerce- oder Marketing-Automatisierungstool, mit dem Sie Nutzerinformationen erheben, in Ihre Google Ads-Kundenlisten hoch. Sie müssen Kontakte also nicht mehr selbst manuell in Google Ads hochladen, in die richtige Liste eintragen oder aus Listen entfernen. So werden Ihre Kundenlisten automatisch aktualisiert und mit Ihrem CRM-System synchronisiert.

Google Ads API verwenden

Kontoinhaber und Administratoren können die Google Ads API verwenden, um Datendateien hochzuladen und ihre Segmente zum Kundenabgleich zu verwalten. Werbetreibende haben die Möglichkeit, über die API Datendateien hochzuladen, Kundendaten hinzuzufügen bzw. zu entfernen sowie Konfigurationen zu bearbeiten. Weitere Informationen zur Google Ads API finden Sie auf der Google Developers-Website.

Haben Sie Probleme mit Ihren Listen zum Kundenabgleich?

Wenden Sie sich an uns.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false
false