Zielgruppeninformationen in Google Ads

Mithilfe von Zielgruppeninformationen können Sie neue Zielgruppen finden. Hierzu werden wichtige Informationen zu den Nutzern in Ihren Remarketing-Listen angezeigt. Wenn Sie beispielsweise das Conversion-Tracking von Google Ads verwenden, können Sie mithilfe von Zielgruppeninformationen Nutzer mit Bezug zur Remarketing-Liste "Alle Nutzer mit Conversion" finden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Ausrichtung zu erweitern oder die Gebote so anzupassen, dass Sie diese leistungsstarken Zielgruppen besser erreichen.

Vorteile

  • Sie finden neue und relevante Zielgruppen, um die Ausrichtung der Anzeigengruppen zu optimieren.
  • Sie erhalten Aufschluss über die demografischen Merkmale, Standorte, Geräte und Interessen der Nutzer in Ihren Remarketing-Listen.
  • Sie können fundierte Entscheidungen treffen, etwa im Hinblick auf die Ausrichtung Ihrer Anzeigen oder auf das Festlegen der Gebote.
  • Sie können die Zahl der Käufe durch neue Kunden steigern, die in der Regel Conversions auf Ihrer Website ausführen.
  • Sie können die Nutzer in Ihren Remarketing-Listen mit der allgemeinen Bevölkerung vergleichen.

Beispiel

Der für das Google Ads-Konto eines Unternehmens für Sportbekleidung zuständige Mitarbeiter ruft den Bericht "Zielgruppeninformationen" mit der Liste "Alle Nutzer mit Conversion" auf. Er stellt fest, dass folgende Besucher der Website in der Regel eine Conversion ausführen: Frauen zwischen 25 und 44 Jahren, Outdoor-Liebhaber, meist Nutzer eines Mobilgeräts, aktuell auf der Suche nach Schuhen. Daher entscheidet sich der Mitarbeiter, eine Kampagne mit Anzeigen zu erstellen, die auf dieses Zielgruppenprofil ausgerichtet sind.

Zielgruppeninformationen aufrufen

  1. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol .
  2. Klicken Sie unter "Gemeinsam genutzte Bibliothek" auf Zielgruppenverwaltung.
  3. Wählen Sie im Seitenmenü links Zielgruppeninformationen aus.
 

Aufbau des Berichts

Der Bericht "Zielgruppeninformationen" ist in zwei Abschnitte unterteilt: "Verteilung der Zielgruppe" und "Relevante Zielgruppen". Sie können eine Zielgruppe auswählen und einzeln betrachten oder sie mit anderen Werten vergleichen, etwa mit der Bevölkerung des jeweiligen Landes. Der Bericht lässt sich auch durch Klicken auf das Berichtssymbol oben rechts herunterladen.

Unter "Verteilung der Zielgruppe" sehen Sie eine Aufschlüsselung der Nutzer sowie deren Eigenschaften, etwa Standorte, demografische Merkmale und Geräte. Unter "Relevante Zielgruppen" ist die Anzahl der Nutzer in einem Google-Zielgruppensegment im Vergleich zu einer allgemeinen Population angegeben. Außerdem sehen Sie einen Wert für die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Google-Zielgruppensegment in Ihrer Zielgruppenliste enthalten ist. Die Werte werden mithilfe einer Indexbewertung ermittelt.

  • Kaufbereite Zielgruppen: Dies sind Nutzer, die sich über bestimmte Produkte informieren und den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung, wie Sie sie anbieten, ernsthaft in Erwägung ziehen. Mithilfe der kaufbereiten Zielgruppen können sich Werbetreibende auf Conversions von denjenigen potenziellen Kunden konzentrieren, die am ehesten etwas kaufen werden. Beispielsweise kann der zuständige Mitarbeiter in einem Unternehmen für Sportbekleidung unter Umständen feststellen, dass die Nutzer in der Zielgruppenliste "Alle Nutzer mit Conversion" mit größerer Wahrscheinlichkeit an der Kategorie "Wintersportausrüstung und -zubehör" interessiert sind als die Personen der ausgewählten Vergleichszielgruppe.
  • Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen: Mithilfe dieser Zielgruppen können Unternehmen ihre TV-Kampagnen kostengünstig auf das Web ausweiten. Die Gruppen basieren auf dem Lebensstil, den Kaufgewohnheiten und den Langzeitinteressen der Nutzer. Beispielsweise kann der zuständige Mitarbeiter in einem Unternehmen für Sportbekleidung unter Umständen feststellen, dass es mehr Übereinstimmungen zwischen den Nutzern in der Liste "Alle Besucher" und der Zielgruppe mit gemeinsamen Interessen "Outdoor-Liebhaber" gibt als mit den Vergleichsnutzern.

Informationen richtig nutzen

Kaufbereite Zielgruppen und Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen

  • Sie erhalten einen Überblick über die Interessen und Kaufabsichten der Nutzer in Ihrer Remarketing-Liste.
  • Sie können Ihre Kampagnen auf kaufbereite Zielgruppen und Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen ausrichten, die den Nutzern in Ihren Remarketing-Listen ähnlich sind.

Demografische Merkmale

  • Hier werden die Nutzer Ihrer Remarketing-Liste nach demografischen Merkmalen unterteilt.
  • Sie können Ihre Kampagnen mithilfe maßgeschneiderter Anzeigen auf Nutzer mit bestimmten demografischen Merkmalen ausrichten.
  • Sie sehen, welche Produktkategorien bei bestimmten demografischen Gruppen besonders beliebt sind.
  • Sie können die Gebote auf Grundlage der demografischen Merkmale anpassen.

Standorte

  • Richten Sie Anzeigen auf Standorte mit Nutzern aus, die besonders häufig Conversions tätigen.

Geräte

  • Sie können die Gebote nach Gerät festlegen (einschließlich Mobilgeräten).

Ähnliche Zielgruppen

  • Sie können potenzielle Neukunden erreichen, die Ihre Website noch nicht besucht, aber vergleichbare Interessen wie die Nutzer in Ihrer Remarketing-Liste haben.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine neue Anzeigengruppe zu erstellen und sie auf diese ähnliche Zielgruppe auszurichten.

Häufig gestellte Fragen

Wie lassen sich vergleichende Prozentsätze interpretieren?

Auf Grundlage von vergleichenden Prozentsätzen können Sie entscheiden, worauf Sie bei der Ausrichtung den Schwerpunkt legen. Nehmen wir einmal an, Sie möchten Personen ansprechen, die denen der Liste "Alle Besucher" ähneln. Nun sehen Sie sehen, dass 22,5 % der Nutzer in dieser Liste Kaufbereitschaft für Fahrräder aufweisen, während es landesweit nur 6,48 % sind. Das bedeutet, dass die Personen in Ihrer Liste eher für Fahrräder kaufbereit sind als die Gesamtbevölkerung des Landes und dass Sie möglicherweise die Leistung steigen können, indem Sie ein zusätzliches Ziel für Fahrräder hinzufügen.

Sollte ich meine Anzeigen auf die kaufbereiten Zielgruppen und auf die Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen im Bericht ausrichten?

Mithilfe des Berichts "Zielgruppeninformationen" erkennen Sie, welche Zielgruppensegmente Ähnlichkeiten mit den Nutzern in der Remarketing-Liste aufweisen. Manche Segmente haben eventuell unerwartete Namen. Vielleicht erhalten Sie so Anregungen für die Optimierung der Ausrichtung.

Bei welchen Arten von Google Ads-Remarketing-Listen stehen Zielgruppeninformationen zur Verfügung?
  • Web-Remarketing-Listen (Google Analytics- und Google Ads-Tag)
  • App-Remarketing-Listen
  • Listen für den Kundenabgleich
  • YouTube-Listen
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben