Tools zur Bulk-Verwaltung für Videokampagnen

Mit den Tools zur Bulk-Verwaltung in Google Ads können Sie auf effiziente Weise mehrere Videokampagnen und -Anzeigen gleichzeitig erstellen und verwalten sowie Berichte dafür erstellen. Hier eine Auswahl der verfügbaren Tools:

  • Bulk-Uploads: Erstellen und bearbeiten Sie Hunderte von Videokampagnen gleichzeitig. Sie können eine Tabelle mit Ihren Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen herunterladen und offline die gewünschten Änderungen vornehmen. Anschließend können Sie die überarbeitete Tabelle wieder in Ihrem Konto hochladen.
  • Bulk-Direktbearbeitung: Mithilfe des Drop-down-Menüs Bearbeiten auf den Seiten Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen können Sie gleichzeitig mehrere Elemente in Ihrem Konto anpassen. Mit der Bulk-Bearbeitung lassen sich zeitsparend mehrere Elemente innerhalb einer Kampagne oder in mehreren Kampagnen gleichzeitig aktualisieren. Mit einem Klick auf die Menüoption Letzte Bulk-Änderungen können Sie die Änderungen aufrufen, die in den letzten 90 Tagen in Ihrem Konto durchgeführt wurden.
  • Automatisierte Regeln: Automatisieren Sie Änderungen in Ihrem Konto, etwa an Geboten, Budget oder Status, auf Grundlage eigener Kriterien. So können Sie beispielsweise festlegen, dass basierend auf den von Ihnen festgelegten Einstellungen automatisch Änderungen am Status der Videoanzeigen und an den CPV-Geboten vorgenommen werden.
  • Berichte im Verwaltungskonto: Unter dem Symbol "Berichterstellung"  in einem Verwaltungskonto finden Sie die Option Berichte. Hier können Sie eine Reihe von Leistungsberichten für alle von Ihnen verwalteten Konten erstellen, herunterladen und verwalten. Sie haben die Möglichkeit, diesen Berichten spezifische Messwerte wie "Aufrufe" und "Aufrufrate" hinzuzufügen, um Aufschluss über die Leistung Ihrer Videokampagnen zu erhalten. Außerdem können Sie den Umfang eingrenzen, indem Sie einen Filter anwenden, mit dem nur Videokampagnen angezeigt werden.
  • Google Ads Editor: Sie können Ihre Videokampagnen mit Google Ads Editor erstellen und bearbeiten.
  • Google Ads-Skripts: Aktionen in Ihrem Google Ads-Konto lassen sich mithilfe von JavaScript-Code automatisieren. Verwenden Sie Skripts, um Gebote zu ändern, Anzeigengruppen zu pausieren, Elemente in Ihrem Konto zu verwalten usw. Weitere Informationen

Bulk-Uploads

Sie können eine Tabelle mit allen Elementen Ihrer Videokampagnen, -anzeigengruppen oder -anzeigen herunterladen und dadurch schnell mehrere dieser Elemente gleichzeitig erstellen, bearbeiten, hinzufügen oder entfernen. Nachdem Sie die Tabelle mit Ihren Änderungen wieder hochgeladen haben, sind diese direkt in Ihrem Konto zu sehen. Weitere Informationen dazu, wie Sie Änderungen mit Bulk-Uploads vornehmen, finden Sie hier.

Bulk-Direktbearbeitung

Mit dieser Funktion können Sie umfangreiche Änderungen an Ihren Videokampagnen, -anzeigengruppen und -anzeigen vornehmen.

So nehmen Sie per Bulk-Direktbearbeitung Änderungen an Videokampagnen, -anzeigengruppen, -anzeigen oder -einstellungen vor:
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf die Seite Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen.

    Hinweis

    Ihre Videokampagnen finden Sie genau wie alle anderen Kampagnentypen im Drop-down-Menü "Alle Kampagnen". Mithilfe dieses Drop-down-Menüs können Sie auch nur Videokampagnen auflisten, indem Sie die Option Videokampagnen auswählen.

  3. Klicken Sie in der Tabelle die Kästchen neben den Elementen an, an denen Sie Änderungen vornehmen möchten, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.
  4. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Optionen für die zu aktualisierenden Elemente aus, etwa Gebote, Anzeigen oder Ausrichtungsmethoden.

Hinweis

Mit einem Klick auf die Menüoption Letzte Bulk-Änderungen können Sie die Änderungen aufrufen, die in den letzten 90 Tagen in Ihrem Konto durchgeführt wurden. Diese Option wird nur auf den Seiten "Kampagnen", "Anzeigengruppen" und "Anzeigen" im Menü "Bearbeiten" angezeigt.

Automatisierte Regeln

Mit automatisierten Regeln sparen Sie Zeit, da der Arbeitsaufwand für das Beobachten Ihrer Videokampagnen und für häufige manuelle Änderungen verringert wird. Im Folgenden sind einige der Möglichkeiten aufgeführt, die automatisierte Regeln bieten:

  • Schaltung von Videoanzeigen für bestimmte Tageszeiten planen
  • Gebote basierend auf sich ändernden Bedingungen wie Tages- oder Jahreszeit anpassen

Wichtiger Hinweis

Da das System nicht so intelligent ist wie ein Mensch, sollten Sie angemessene Grenzen für Ihre Regeln festlegen und Ihre Protokolle von Zeit zu Zeit überprüfen. So können Sie sicherstellen, dass durch die Regeln nur dann Aktionen ausgelöst werden, wenn eine ausreichende Datenmenge vorliegt.

So erstellen Sie automatisierte Regeln für Videokampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen:
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf die Seite Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen und dann auf das Drop-down-Menü Automatisieren.
  3. Wählen Sie im Menü "Automatisieren" eine Regel aus.
  4. Geben Sie die Kriterien und die Voraussetzungen zum Auslösen der Regel ein.
  5. Wählen Sie im Menü "Häufigkeit" aus, wie oft die Regel ausgeführt werden soll, etwa täglich oder nur an einem bestimmten Datum und zu einer vorgegebenen Uhrzeit. Legen Sie außerdem den Zeitraum für die Evaluierung Ihrer Anforderungen fest. Geben Sie einen Namen für Ihre Regel ein und legen Sie fest, wie Sie benachrichtigt werden möchten, wenn die Regel ausgeführt wird.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorschau der Ergebnisse anzeigen und überprüfen Sie, ob die Regel richtig eingerichtet ist. Die Vorschau dient nur der Überprüfung. Es werden noch keine Änderungen am Konto vorgenommen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Nachdem Sie eine Regel erstellt haben, sollten Sie beobachten, ob sie wie gewünscht funktioniert. Wählen Sie zum Verwalten Ihrer Regeln im Drop-down-Menü "Automatisieren" die Option Regeln verwalten aus. Daraufhin wird eine Liste Ihrer Regeln angezeigt, die Sie in der Spalte "Status" pausieren, aktivieren und entfernen bzw. in der Spalte "Aktionen" bearbeiten können.
  9. Bei jeder Ausführung einer Regel wird ein entsprechender Eintrag in der Protokolltabelle erstellt. Klicken Sie auf Details anzeigen, um für jede Regel spezifische Informationen zu den Änderungen einzusehen.

Berichte im Verwaltungskonto

Im Verwaltungskonto können Sie für alle von Ihnen verwalteten Videokonten Leistungsberichte erstellen.

So erstellen Sie im Verwaltungskonto einen kontoübergreifenden Bericht "Videokampagnenleistung":
  1. Melden Sie sich unter https://www.ads.google.com/home/tools/manager-accounts/ in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf das Symbol für Berichterstellung  und klicken Sie dann auf Vordefinierte Berichte > Allgemein > Kampagne.
  3. Klicken Sie auf das Filtersymbol Filter icon neben Kampagnentyp und wählen Sie Video aus.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen.
  5. Klicken Sie auf das Downloadsymbol Download und wählen Sie den gewünschten Dateityp aus.

Ihr Bericht wird jetzt auf Ihren Computer heruntergeladen.

Videokampagnen mit Google Ads Editor erstellen und bearbeiten

Mit Google Ads Editor haben Sie die Möglichkeit, Videokampagnen zu erstellen und zu verwalten sowie Einstellungen für Videokampagnen zu bearbeiten. Mit TrueView- und Bumper-Videoanzeigen sprechen Sie Nutzer auf YouTube und im Web interaktiv an. TrueView für Google Shopping, Kampagnen mit App-Installationsanzeigen sowie Overlays mit Calls-to-Action werden jedoch nicht unterstützt.

Videokampagne erstellen

  1. Wählen Sie in der Baumansicht das Konto aus, in dem die Videokampagne erstellt werden soll.
  2. Wählen Sie in der Typenliste Kampagnen aus.
  3. Klicken Sie oberhalb der Datenansicht auf Kampagne hinzufügen.
  4. Wählen Sie in der Datenansicht die neue Kampagne aus.
  5. Klicken Sie im Drop-down-Menü Kampagnentyp des Bearbeitungsfelds auf Video.

Videokampagne bearbeiten

  1. Wählen Sie in der Baumansicht das Konto mit der zu bearbeitenden Kampagne aus.
  2. Wählen Sie in der Typenliste Kampagnen aus.
  3. Klicken Sie auf die zu bearbeitende Kampagne.

Anschließend können Sie die Einstellungen ändern und beispielsweise auszuschließende Inhalte hinzufügen, d. h. angeben, wo sie Ihre Anzeigen nicht schalten möchten.

  1. Um auszuschließende Inhalte hinzuzufügen, klicken Sie im Bereich "Auszuschließende Inhalte" auf "Bearbeiten".
  2. Wählen Sie aus, für welche Kategorien von Websites, Inhalten oder Placements Sie Ihre Anzeigen nicht schalten möchten.
  3. Klicken Sie auf OK.

Zum Ändern der Werbenetzwerkeinstellungen klicken Sie auf Videoeinstellungen und wählen die Option YouTube-Suche, YouTube-Videos oder Videopartner aufnehmen aus. Über das Drop-down-Menü im Bereich "Gebotsstrategie" können Sie die Gebotsstrategie auf "Manueller CPV" umstellen.

Anzeigengruppen erstellen oder bearbeiten

  1. Wählen Sie in der Baumansicht das Konto mit der zu bearbeitenden Kampagne aus. 
  2. Wählen Sie in der Typenliste Anzeigengruppen aus.
  3. Klicken Sie auf Anzeigengruppe hinzufügen, um eine neue Anzeigengruppe zu erstellen, oder wählen Sie eine bereits vorhandene Anzeigengruppe zur Bearbeitung aus.

Anschließend können Sie die verschiedenen Felder bearbeiten, beispielsweise Gebotsanpassungen für die beliebtesten Inhalte vornehmen. d. h. für Webseiten, die der Systemanalyse zufolge besonders beliebt sind, wahrscheinlich zu mehr Impressionen pro Tag führen und mehr Zugriffe und Nutzerinteraktionen erzielen. 

Beim Erstellen einer neuen Anzeigengruppe haben Sie die Wahl zwischen den beiden Typen "In-Stream" und "In-Display".

Anzeigen erstellen und bearbeiten

  1. Wählen Sie in der Baumansicht das Konto mit der zu bearbeitenden Kampagne aus.
  2. Wählen Sie in der Typenliste Anzeigen und Erweiterungen aus.
  3. Wenn die Formateinstellung für die Anzeigengruppe "In-Stream" ist, wählen Sie die Option TrueView In-Stream-Videoanzeigen aus. Bei der Formateinstellung "In-Display" wählen Sie TrueView In-Display-Videoanzeigen aus.
  4. Im Bearbeitungsfeld lassen sich unter anderem die Video-ID, die finale URL und der Status bearbeiten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein Bild für die Anzeige hochzuladen. Klicken Sie hierzu im Bereich "Companion-Banner" auf Bild wählen

Das Anzeigenformat muss dem Typ der Anzeigengruppe entsprechen. Beispielsweise darf eine In-Stream-Anzeigengruppe nur In-Stream-Anzeigen enthalten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?