Displaykampagne mit eigenen Daten erstellen

Wir haben in Google Ads folgende Verbesserungen vorgenommen, damit Sie eine umfassende und konsolidierte Ansicht Ihrer Zielgruppen aufrufen und die Zielgruppenverwaltung und -optimierung einfacher wird:

  • Neue Zielgruppenberichte
    Detaillierte Berichte zu demografischen Merkmalen, Segmenten und Ausschlüssen für Zielgruppen sind jetzt auf dem Tab „Zielgruppen“ im linken Seitenmenü enthalten. Über diesen Tab können Sie Ihre Zielgruppen auch ganz einfach verwalten. Weitere Informationen zu Zielgruppenberichten
  • Neue Begriffe
    In Zielgruppenberichten und in Google Ads werden neue Begriffe verwendet. Beispielsweise werden „Zielgruppentypen“ (ähnliche, benutzerdefinierte, kaufbereite und mit gemeinsamen Interessen) nun als „Zielgruppensegmente“ und „Remarketing“ als „selbst erhobene Daten“ bezeichnet. Weitere Informationen zu den Änderungen an Begriffen im Zusammenhang mit Zielgruppen

Mithilfe von Displaykampagnen mit Ihren eigenen Daten können Sie Anzeigen für Nutzer schalten, die Ihre Website schon einmal aufgerufen oder Ihre App bereits verwendet haben. Diese Kampagnen bieten zusätzliche Berichte und Einstellungen, damit Sie gezielt frühere Besucher oder Nutzer erreichen. Wenn Sie zum ersten Mal eine Displaykampagne einrichten, erstellen Sie auch Ihr Tag und Ihre Datensegmente.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Ihre erste Displaykampagne mit Ihren eigenen Daten einrichten.

Hinweise

Das Tag darf nicht mit personenidentifizierbaren oder vertraulichen Informationen verknüpft sein. Ihre Daten dürfen nicht für Websites und Apps mit sensiblen Kategorien eingesetzt werden. Wenn Sie eine Kampagne mit Ihren eigenen Daten einrichten und das Tag auf Ihrer Website oder in Ihre App einfügen, müssen Sie die Richtlinie zu personalisierten Anzeigen einhalten.

Anleitung

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen , um eine neue Kampagne zu erstellen.
  4. Wählen Sie unter „Zielvorhaben“ das Zielvorhaben der Kampagne aus.
  5. Wählen Sie den Kampagnentyp Displaynetzwerk aus.
  6. Geben Sie Ihrer Kampagne einen Namen. Legen Sie die Standorte und Sprachen sowie die Gebotseinstellung und das Budget fest.
  7. Ihre Auswahl im Bereich „Ausrichtung“ wirkt sich auf die Nutzung von dynamischem Remarketing aus.
    • Für die optimale Ausrichtung legen Sie hier „Automatisch“ fest. So lässt sich mithilfe der Algorithmen für maschinelles Lernen von Google die größtmögliche Reichweite erzielen. Das beinhaltet auch Segmente mit Ihren Daten.
    • Wenn mit Ihren Anzeigen nur bestimmte Zielgruppen angesprochen werden sollen, legen Sie die Ausrichtung auf „Manuell“ fest und treffen Sie im Modul „Zielgruppensegmente“ eine Auswahl. Dank der Tracking-Informationen von Ihrem allgemeinen Website-Tag kann Google hier die für Sie relevantesten Zielgruppensegmente auflisten. Wenn Sie eine Liste manuell aus den Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf Fertig. Sie können auch weitere Ausrichtungsoptionen hinzufügen und die Funktion „Ausweitung der Ausrichtung“ nutzen. So werden Ihre Anzeigen von Google auf die Zielgruppensegmente mit dem größten Potenzial ausgerichtet.
  8. Erstellen Sie anschließend Ihre Displayanzeigen. Weitere Informationen zum Erstellen responsiver Displayanzeigen
  9. Klicken Sie auf Kampagne erstellen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false