Anzeigen mit Standorterweiterungen auf Kunden in der Nähe ausrichten

So profitieren Sie von der Ausrichtung mit Standorterweiterungen

  • Wenn Sie Standorterweiterungen verwenden, um Ort, Telefonnummer und eine Kartenmarkierung in Ihre Anzeigen aufzunehmen, können Sie einen Umkreis um Ihre Unternehmensstandorte angeben, damit die Anzeigen für Nutzer in der Nähe Ihres Unternehmens geschaltet werden. Außerdem können Sie unterschiedliche Gebote für diese potenziellen Kunden festlegen. Dies kann sinnvoll sein, wenn Nutzer, die sich innerhalb eines bestimmten Umkreises um Ihr Unternehmen befinden, potenzielle Kunden sind.
  • Zudem können Sie einen anderen Umkreis und andere Gebotsanpassungen für Standorte für alle Unternehmen an einem bestimmten Ort festlegen, zum Beispiel all Ihre Geschäfte in Berlin.
  • Mit der Ausrichtung über Standorterweiterungen können Sie Ihre Unternehmensstandorte genauer und einfacher auswählen, ohne auf Postleitzahlen oder ganze Regionen oder Städte ausrichten zu müssen.

Beispiel

Anna, die Besitzerin mehrerer Cafés, möchte mit ihren Anzeigen Nutzer erreichen, die in der Nähe eines ihrer Standorte ihren Kaffeedurst löschen möchten. Sie legt einen Umkreis von 3 km um die Adressen ihrer Standorterweiterung fest, damit ihre Anzeigen für Nutzer geschaltet werden, die sich bei der Suche nach "café" oder anderen Keywords in Annas Kampagne in der Nähe befinden.

Anna eröffnet ein neues Café und erstellt in ihrer bestehenden Kampagne eine Standorterweiterung. Ihre Kampagne wird dadurch auch auf diesen neuen Standort ausgerichtet.

Standortabhängige Gebote

Sie können Ihre Anzeigen nicht nur auf Nutzer ausrichten, die sich in der Nähe Ihrer Unternehmensstandorte befinden, sondern für diese Gruppe potenzieller Kunden auch unterschiedliche Gebote festlegen. Setzen Sie Gebotsanpassungen ein, um Ihre Gebote für Nutzer zu erhöhen, die sich in der Nähe Ihres Unternehmens befinden und eines Ihrer Keywords verwenden. Dadurch können Sie für diese potenziellen Kunden höhere Gebote abgeben, wenn Sie feststellen, dass sie für Ihr Unternehmen besonders wertvoll sind. Ebenso können Sie Ihre Gebote für diese Nutzer senken, wenn Ihre Erfahrung zeigt, dass sie mit geringerer Wahrscheinlichkeit zu Ihren Kunden werden.

Beispiel

Annas Werbekampagne ist auf das ganze Bundesland Hessen ausgerichtet. Darüber hinaus hat sie einen Umkreis von 5 km um die Adressen in ihren Standorterweiterungen für die Ausrichtung ausgewählt.

Sie hat ihre Gebote für alle Keywords auf 1 Euro festgelegt und eine Gebotserhöhung um 50 % für Suchanfragen eingerichtet, die von Nutzern in einem Umkreis von 5 km um eine der Adressen in Ihren Standorterweiterungen stammen. Wenn ein Nutzer in diesem Gebiet bei einer Suchanfrage Annas Keywords verwendet, wird ihr Gebot auf 1,50 Euro erhöht.

Tipp

Bei standortabhängigen Geboten haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Anzeigen auf Nutzer innerhalb unterschiedlicher Umkreise um Ihre Standorterweiterungen auszurichten. So können Sie für jeden Umkreis eine andere Gebotsanpassung festlegen.

Nehmen wir beispielsweise einmal an, dass Sie Ihre Keyword-Gebote auf 1 Euro festgelegt haben. Nun wählen Sie einen Umkreis von 8 km um die Adressen in Ihren Standorterweiterungen für die Ausrichtung aus und lassen das Gebot hierfür um 50 % auf 1,50 Euro erhöhen. Zusätzlich legen Sie einen kleineren Umkreis von 5 km fest und lassen Ihr Gebot für die Nutzer in diesem Umkreis um 75 % auf 1,75 Euro erhöhen.

Wenn Ihre Anzeige nun für potenzielle Kunden in einem Umkreis von 5 km geschaltet werden kann, beträgt Ihr Gebot 1,75 Euro. Kann Ihre Anzeige für Nutzer geschaltet werden, die sich innerhalb des 8-km-Umkreises, aber außerhalb des 5-km-Umkreises befinden, so liegt Ihr Gebot bei 1,50 Euro. Dies kann nützlich sein, wenn Sie für potenzielle Kunden in verschiedenen Entfernungen von Ihren Geschäftsstandorten höhere oder niedrigere Gebote verwenden möchten.

Anzeigen auf Gebiete um die Adressen in Standorterweiterungen ausrichten

So legen Sie einen Umkreis um die Adressen in Ihren Standorterweiterungen für die Ausrichtung fest:

  1. Melden Sie sich unter https://ads.google.com in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf den Namen der Kampagne, die Sie bearbeiten möchten.
  4. Klicken Sie auf den Tab Einstellungen.
  5. Klicken Sie unter "Standorte" auf den Link Bearbeiten.
  6. Klicken Sie in dem nun angezeigten Einstellungsfeld auf Erweiterte Suche.
  7. Klicken Sie oben im Fenster auf Standortgruppen.
  8. Wählen Sie im Drop-down-Menü "Standortgruppentyp auswählen" die Option Meine Standorte aus. Geben Sie dann den Umkreis ein, in dem Anzeigen für Ihre Standorte geschaltet werden sollen.
  9. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  10. Klicken Sie auf Fertig.
  11. Klicken Sie auf Speichern, um Ihre Einstellungen zu speichern.
Jetzt ausprobieren
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben