Den richtigen Kampagnentyp auswählen

Sie beginnen in Google Ads mit einem Zielvorhaben und einer Kampagne. 

Der Kampagnentyp hängt von Ihren Marketingzielen, Ihrer Markenstrategie und der Zeit ab, die Sie investieren können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den passenden Kampagnentyp für Ihre Werbung auswählen.

1. Suchkampagnen | Textanzeigen in Suchergebnissen

Mit Suchkampagnen erreichen Sie Nutzer, die auf Google nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen.

Dieser Typ eignet sich besonders, um mehr Umsatz, Leads oder Zugriffe auf Ihre Website zu erzielen, weil Sie Ihre Anzeigen damit Nutzern präsentieren können, die aktiv nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Vorteile von Suchkampagnen

  • Umsatz und Leads: Sie steigern den Onlineumsatz und die Zahl der Anmeldungen. Legen Sie den Schwerpunkt auf Leads, wenn der Verkaufszyklus länger ist.
  • Einfache Einrichtung: Sie verfassen Textanzeigen und wählen Keywords aus. Es sind keine speziellen Dateien oder Assets erforderlich. Noch einfacher lassen sich smarte Kampagnen einrichten.
  • Besonders genaue Ausrichtung: Sie erreichen Nutzer, die aktiv nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen.

SUCHKAMPAGNE ERSTELLEN

2. Displaykampagnen | Bildanzeigen auf Websites

Mit Displaykampagnen erreichen Sie Nutzer mit optisch ansprechenden Anzeigen über Millionen von Websites und Apps. Sie können damit die Reichweite Ihrer Suchkampagnen auf andere Bereiche des Webs ausdehnen.

Mit Displaykampagnen lassen sich außerdem mit Remarketing-Anzeigen Neu- und Bestandskunden wieder ansprechen.

Vorteile von Displaykampagnen

  • Verkäufe und Leads: Mit optisch ansprechenden Calls-to-Action steigern Sie den Umsatz und die Zahl der Anmeldungen.
  • Markenbekanntheit und Kaufbereitschaft: Mit einprägsamen Anzeigen machen Sie Nutzer auf Ihre Marke aufmerksam und wecken das Interesse an Ihrem Produkt.
  • Reichweite vergrößern: Sie erreichen Nutzer nicht nur über die Suchergebnisse, sondern auch, wenn sie Websites und Apps aufrufen.
  • Remarketing: Sprechen Sie Nutzer an, die Ihre Anzeigen bereits gesehen oder Ihre Website besucht haben.

Arten von Displaykampagnen

Ihnen stehen drei Kampagnentypen zur Verfügung:

  • Smarte Displaykampagnen: Durch die einfache Kampagneneinrichtung sparen Sie Zeit. Außerdem ist sie für Conversions optimiert.
  • Standard-Displaykampagnen: Damit haben Sie mehr Kontrolle über Ausrichtung, Gebote, Budgets und Anzeigen.
  • Gmail-Kampagnen: Sie erreichen damit Nutzer über die Tabs „Werbung“ und „Soziale Netzwerke“ in ihrem Gmail-Posteingang.

Tipp

Mit einem Bildbearbeitungstool können Sie Versionen im Square- und Querformat Ihrer Displayanzeige mit den richtigen Abmessungen und der richtigen Dateigröße erstellen.

DISPLAYKAMPAGNE ERSTELLEN

3. Videokampagnen | Videoanzeigen auf YouTube

Im Rahmen von Videokampagnen können Sie Videoanzeigen auf YouTube und auf anderen Websites schalten.

Bestimmte Videokampagnentypen eignen sich dazu, die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern. Mit anderen sollen mehr Conversions erzielt oder Nutzer davon überzeugt werden, auf Ihrer Website einzukaufen.

Vorteile von Videokampagnen

  • Markenbekanntheit und Kaufbereitschaft: Mit Videoanzeigen können Sie potenzielle Kunden auf Ihre Marke aufmerksam machen oder davon überzeugen, Ihr Produkt zu kaufen.
  • Umsatz und Leads: Verwenden Sie den Kampagnenuntertyp „Mehr Conversions“, um aktionsorientierte Videoanzeigen einzurichten.
  • Reichweite erhöhen: Sie erreichen Nutzer nicht nur über die Suchergebnisse, sondern auch auf YouTube.
  • Remarketing: Sprechen Sie Nutzer an, die Ihre Anzeigen bereits gesehen oder Ihre Website besucht haben.

Arten von Videokampagnen

Es gibt neun Arten von Videokampagnen:

  • Mehr Conversions: Steigern Sie durch aktionsorientierte Anzeigen und Ausrichtung Ihren Umsatz und erzielen Sie mehr Leads.
  • Benutzerdefinierte Videokampagne: Passen Sie Ihre Einstellungen je nach Anzeigentyp an.
  • Überspringbare In-Stream-Anzeige: Mit diesem Anzeigentyp fördern Sie die Bekanntheit.
  • Nicht überspringbare In-Stream-Anzeige: Auch mit 15 Sekunden langen, nicht überspringbaren Anzeigen lässt sich die Bekanntheit steigern.
  • Bumper: Erhöhen Sie mit 6 Sekunden langen, nicht überspringbaren Anzeigen den Bekanntheitsgrad.
  • Out-Stream: Passen Sie Ihre Videoanzeigen an Smartphones und Tablets an.
  • Kaufentscheidungen beeinflussen: Machen Sie mit überspringbaren oder Discovery-Anzeigen Nutzer auf Ihr Produkt aufmerksam.
  • Anzeigensequenz: Präsentieren Sie mehrere Videoanzeigen in Folge und wecken Sie so das Interesse potenzieller Kunden.

Tipp

Sie müssen zuerst Ihre Videoanzeige erstellen und auf YouTube hochladen.

VIDEOKAMPAGNE ERSTELLEN

4. Shopping-Kampagnen | Produkteinträge auf Google

Shopping-Kampagnen eignen sich besonders für Einzelhändler, die ihr Inventar verkaufen möchten. Sie erscheinen in den Suchergebnissen und auf dem Tab „Shopping“.

Eigentümer eines Geschäfts können außerdem mit Anzeigen mit lokalem Inventar für Produkte werben, die in ihren Ladengeschäften verfügbar sind.

Vorteile von Shopping-Kampagnen

  • Marketing für den Einzelhandel: Mit optisch ansprechenden Produkteinträgen können Sie Ihre Einzelhandelsprodukte bewerben.
  • Umsatz und Leads: Sie motivieren Nutzer zu Käufen in Ihrem Onlineshop oder zur Anmeldung, um weitere Informationen zu erhalten.
  • Umsatz in einem Geschäft in der Nähe steigern: Sie können mehr lokales Inventar an Nutzer in der Nähe verkaufen.

Tipp

Zum Erstellen einer Shopping-Kampagne benötigen Sie ein Merchant Center-Konto, über das Sie Ihr Produktinventar hochladen können.

SHOPPING-KAMPAGNE ERSTELLEN

5. App-Kampagnen | Ihre App auf vielen Kanälen bewerben

Mit App-Kampagnen können Sie mehr Nutzer auf Ihre App aufmerksam machen und so den Umsatz in der App steigern.

Bei diesem Kampagnentyp werden Informationen aus Ihrer App genutzt, um Anzeigen in der Google Suche, auf Google Play, auf YouTube, in Discover und für mehr als drei Millionen Websites und Apps automatisch zu optimieren.

Vorteile von App-Kampagnen

  • App-Werbung: Sie steigern damit die Anzahl der Installationen, Engagements und Registrierungen für Ihre App auf Mobilgeräten.
  • Multi-Channel-Marketing: Mit nur einer Kampagne können Anzeigen für Ihre App im Such- und Displaynetzwerk, auf Google Play und auf YouTube ausgeliefert werden.
  • Einfache Einrichtung und Verwaltung: Ausrichtung, Gebote und Anzeigenerstellung sind automatisiert, um eine optimale Leistung zu erzielen.

Arten von App-Kampagnen

Falls Ihr Konto dafür infrage kommt ist, sind zwei Untertypen von App-Kampagnen verfügbar:

  • App-Installationen: Anzeigen sollen Nutzer zum Herunterladen Ihrer App animieren.
  • App-Interaktionen: Nutzer sollen Aktionen in Ihrer App ausführen.

APP-KAMPAGNE ERSTELLEN

6. Lokale Kampagnen | Ihre Standorte auf vielen Kanälen bewerben

Mit lokalen Kampagnen sollen Nutzer dazu angeregt werden, Ihr Geschäft und Ihre Standorte zu besuchen.

Ihre Anzeigen werden automatisch optimiert, sodass sie im Such- und Displaynetzwerk, auf Google Maps und auf YouTube ausgeliefert werden können.

Vorteile lokaler Kampagnen

  • Ladenverkäufe: Mit Onlineanzeigen können Sie Ihr Inventar bewerben und potenzielle Kunden anregen, Ihre Geschäfte zu besuchen. 
  • Angebote und Veranstaltungen bewerben: Werben Sie für Veranstaltungen und Werbeaktionen in den Ladengeschäften.
  • Detaillierte Standortinformationen: Nutzer sehen auf einen Blick die Adresse und die Öffnungszeiten Ihres Unternehmens.
  • Multi-Channel-Marketing: Mit nur einer Kampagne können Ihre Anzeigen im Such- und Displaynetzwerk, auf Google Maps und auf YouTube ausgeliefert werden.

Tipp

Damit Sie lokale Kampagnen verwenden können, müssen Sie in Ihrem Konto aktive Standorterweiterungen oder Affiliate-Standorterweiterungen haben. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Google My Business-Konto mit Google Ads zu verknüpfen.

LOKALE KAMPAGNE ERSTELLEN

7. Smarte Kampagnen | Kampagnen automatisieren

Mit smarten Kampagnen ist es besonders einfach, Anzeigen zu erstellen und zu schalten.

Geben Sie Informationen zu Ihrem Unternehmen ein und erstellen Sie einige Anzeigen. Google ermittelt dann die beste Ausrichtung. So sparen Sie Zeit und Geld.

Vorteile von smarten Kampagnen

  • Umsatz und Leads: Sie steigern damit Ihren Umsatz und die Zahl der Anmeldungen für Informationen zu Ihren Produkten und Dienstleistungen.
  • Einfache Einrichtung: Geben Sie Informationen zu Ihrem Unternehmen ein und erstellen Sie einige Anzeigen. Google richtet dann die Kampagne automatisch ein.
  • Erweiterte Optimierung: Anzeigen werden von Google optimiert und auf die geeignete Zielgruppe ausgerichtet.

Tipp

Wenn Sie kürzlich auf ads.google.com ein neues Konto erstellt haben, verwenden Sie wahrscheinlich den Smart-Modus von Google Ads. Alle Kampagnen sind dann smarte Kampagnen.

SMARTE KAMPAGNE ERSTELLEN

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben