Seiten zu einem bestimmten Thema ausschließen

Sie können die Anzeigen im Google Display-Netzwerk gezielt auf Seiten zu bestimmten Themen wie Autos oder Musik ausrichten. In gleicher Weise haben Sie die Möglichkeit, Seiten nach Themen auszuschließen. Wenn Sie diese Funktion nutzen, erscheinen Ihre Anzeigen nicht auf Webseiten zu Themen, die für Ihre potenziellen Kunden nicht relevant sind.

Wann ist der Ausschluss nach Themen sinnvoll?

  • Vermeiden Sie, dass Anzeigen auf Seiten geschaltet werden, die für Ihr Unternehmen nicht relevant sind.
  • Sie können Ihre Werbung weiterhin auf ein breites Themenspektrum ausrichten, aber bestimmte Unterthemen und Nischenbereiche herausfiltern.
  • Ihr Werbebudget wird effektiver eingesetzt, wenn Sie Themen mit geringer Werbewirkung ausschließen.

Beispiel

Ein Reisebüro hat eine Anzeigengruppe eingerichtet, die Anzeigen zu verschiedenen Arten von Rundreisen umfasst. Für die Ausrichtung verwendet das Unternehmen das Thema Reisen, das viele relevante untergeordnete Themen wie Abenteuerreisen und Regionale Parks und Gärten enthält. Unterthemen mit weniger Relevanz für die Angebote des Reisebüros, etwa Flugreisen, werden hingegen ausgeschlossen.

Themen ausschließen

  1. Wechseln Sie zum Tab Display-Netzwerk und klicken Sie dann über der Tabelle auf + Targeting.
  2. Wählen Sie eine Anzeigengruppe aus.
  3. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü "Anzeigengruppenausschlüsse hinzufügen" oder "Kampagnenausschlüsse hinzufügen" und wählen Sie die Option "Themen" aus.
  4. Geben Sie einen Suchbegriff oder eine Wortgruppe in das Suchfeld ein, um das Thema zu finden, das ausgeschlossen werden soll. Alternativ können Sie auf die einzelnen Themen klicken, sodass die verfügbaren untergeordneten Themen angezeigt werden. Klicken Sie neben den auszuschließenden Themen und untergeordneten Themen auf ».
  5. Klicken Sie auf Schließen und dann auf Speichern.

Der nächste Schritt

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?