Verdächtige E-Mails, die Google Ads als Absender vortäuschen

Google sendet Ihnen niemals unaufgefordert E-Mails, in denen Sie gebeten werden, Ihr Passwort oder andere vertrauliche Informationen per E-Mail oder über einen Link preiszugeben. Falls Sie einmal aufgefordert werden, vertrauliche Informationen weiterzugeben, handelt es sich wahrscheinlich um einen Versuch, Ihre Informationen zu stehlen. Dies wird auch als "Phishing" bezeichnet. Zuweilen geben Unternehmen oder Hacker vor, Geschäftspartner von Google zu sein, um Nutzer dazu zu verleiten, Informationen preiszugeben, die sie normalerweise geheim halten würden.

Verhalten Sie sich wie folgt:

  1. Überprüfen Sie, ob wirklich Google mit Ihnen Kontakt aufgenommen hat. Geben Sie keine personenbezogenen Daten preis und klicken Sie auf keine Links in einer E-Mail, bevor Sie nicht sicher sind, dass Sie es wirklich mit Google zu tun haben.
  2. Sichern Sie Ihr Konto ab, wenn Sie vermuten, dass Sie möglicherweise Informationen an eine nicht vertrauenswürdige Stelle weitergegeben haben.
  3. Melden Sie verdächtige E-Mails, Anrufe und Webseiten, damit wir die Angelegenheit prüfen können.

Überprüfen Sie, ob wirklich Google mit Ihnen Kontakt aufgenommen hat

E-Mails

  • Prüfen Sie die Kopfzeilen von E-Mails.

    Wenn Sie eine E-Mail von Google erhalten, müssen Absenderadresse ("From") und Rücksendepfad ("Return-Path") jeweils die Domain "@google.com" enthalten. Wenn Sie von Dritten kontaktiert werden, überprüfen Sie, ob es sich um einen Google Partner handelt.

    Google Partner sind Agenturen, Marketingexperten und Onlinespezialisten, die von Google eine Zertifizierung zur Verwaltung von Google Ads-Konten erlangt haben. Agenturen, die Google-Partner werden möchten, müssen das Google Partner-Logo erlangen. Dieses Logo besagt, dass es sich um ein solides Unternehmen handelt, die Kunden zufrieden sind und die Best Practices von Google angewendet werden. Weitere Informationen über die Zugehörigkeit von Drittunternehmen und unsere Google Partner

  • Prüfen Sie das Ziel der Links in der E-Mail.

    Enthält die E-Mail einen Link, klicken Sie nicht darauf. Klicken Sie stattdessen mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie die Option zum Kopieren der Linkadresse. Fügen Sie den kopierten Link in eine Textdatei oder ein Textfeld ein, um die gesamte URL sehen zu können. Wenn die URL auf eine Seite verweist, deren Domain nicht "google.com" ist, führt diese URL möglicherweise auf eine Website, die nicht zu Google gehört.

Anrufe

  • Bitten Sie den Anrufer, Ihnen eine E-Mail zu senden.

    Wenn der Anrufer wirklich ein Google-Mitarbeiter ist, ist in der Absenderadresse ("From") und im Rücksendepfad ("Return-Path") der E-Mail jeweils die Domain "@google.com" angegeben. Wenn Sie von Dritten kontaktiert werden, überprüfen Sie, ob es sich um einen Google Partner handelt.

    Google Partner sind Agenturen, Marketingexperten und Onlinespezialisten, die von Google eine Zertifizierung zur Verwaltung von Google Ads-Konten erlangt haben. Agenturen, die Google-Partner werden möchten, müssen das Google Partner-Logo erlangen. Dieses Logo besagt, dass es sich um ein solides Unternehmen handelt, die Kunden zufrieden sind und die Best Practices von Google angewendet werden. Weitere Informationen über die Zugehörigkeit von Drittunternehmen und unsere Google Partner

  • Bitten Sie den Anrufer, die Namen und Klicks Ihrer Kampagnen oder Anzeigengruppen zu nennen.

    Nur ein Google-Mitarbeiter hat Zugriff auf solche Kontoinformationen.

Konto absichern

Wenn Sie vermuten, dass jemand Verbindung mit Ihnen aufgenommen hat in der Absicht, Ihr Passwort, Kreditkartennummern oder sonstige vertrauliche Informationen herauszufinden, geben Sie diese Daten nicht preis. Wenn Sie von einer Gefährdung Ihres Kontos ausgehen, sichern Sie es mit den folgenden Schritten ab:

  1. Informieren Sie uns umgehend über unser Formular für unrechtmäßige Kontozugriffe: Auf mein Konto wurde unrechtmäßig zugegriffen.
  2. Befolgen Sie unsere Tipps zur Kontosicherheit.

Melden Sie verdächtige E-Mails, Anrufe und Webseiten

Nachdem Sie die Sicherheitsvorkehrungen für Ihr Konto getroffen haben, informieren Sie uns über die Vorgänge, damit wir sie näher untersuchen können.

  • E-Mail oder Anruf melden: Setzen Sie sich über dieses Formular mit einem Online Specialist in Verbindung.
  • Webseite melden: Senden Sie uns die URL einer verdächtigen Webseite über dieses Formular zu. Wenn Sie einen Link in einer E-Mail erhalten, klicken Sie nicht auf den Link, um die Webseite zu besuchen. Klicken Sie stattdessen mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie die Option zum Kopieren der Linkadresse. Fügen Sie dann den Inhalt der Zwischenablage in das Formular ein.
  • Drittanbieter melden: Informieren Sie uns mithilfe dieses Formulars über Probleme mit einem Anbieter von Google Ads-Services.


War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben