Zahlung ausführen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Werbetreibende automatisch oder manuell für Ihre Anzeigen bezahlen können. Wenn Sie als Werbetreibender die monatliche Rechnungsstellung nutzen, finden Sie entsprechende Informationen unter Zahlung für Konten mit monatlicher Rechnungsstellung tätigen.
 

Sie können jederzeit eine Zahlung mit einer für Sie verfügbaren Zahlungsmethode ausführen. Das geht so:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf das Werkzeugsymbol Google Ads | Werkzeugsymbol und wählen Sie unter „Abrechnung“ die Option Zusammenfassung aus.
  3. Klicken Sie auf Zahlung ausführen.

Nun haben Sie die Möglichkeit, eine der Zahlungsmethoden auszuwählen, die Ihrem Konto bereits zugewiesen sind. Alternativ können Sie auch eine neue Zahlungsmethode hinzufügen.

Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Ihre Zahlungen je nach Zahlungseinstellung – manuell oder automatisch – abgewickelt werden.

Es kann mehrere Tage dauern, bis Ihre Zahlung auf der Seite „Transaktionen“ angezeigt wird. Wann wird der Kontostand nach einer Zahlung aktualisiert?

Manuelle Zahlungen

In den aufgeführten Ländern und Gebieten ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern und Gebieten kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

Länder und Gebiete
Nord-, Mittel- und Südamerika Afrika Europa Naher Osten Asien/Pazifik
  • Anguilla
  • Antigua und Barbuda
  • Aruba
  • Bahamas
  • Barbados
  • Belize
  • Bermuda
  • Kanada
  • Kaimaninseln
  • Chile
  • Costa Rica
  • Dominica
  • Französisch-Guayana
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guatemala
  • Guyana
  • Haiti
  • Montserrat
  • Nicaragua
  • Paraguay
  • St. Lucia
  • St. Pierre und Miquelon
  • Suriname
  • Trinidad und Tobago
  • USA
  • Kleinere Amerikanische Überseeinseln
  • Uruguay
  • Britische Jungferninseln
  • Amerikanische Jungferninseln

 

 

 

*Antarktis

  • Angola
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Zentralafrikanische Republik
  • Komoren
  • Kongo
  • Kongo, Demokratische Republik
  • Äquatorialguinea
  • Eritrea
  • Äthiopien
  • Gabun
  • Gambia
  • Guinea-Bissau
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libyen
  • Madagaskar
  • Malawi
  • Mali
  • Mauretanien
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mosambik
  • Namibia
  • Niger
  • Réunion
  • Ruanda
  • São Tomé und Príncipe
  • Senegal
  • Seychellen
  • Sierra Leone
  • Somalia
  • Südafrika
  • Swasiland
  • Togo
  • Westsahara
  • Sambia
  • Albanien
  • Andorra
  • Österreich
  • Belgien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Estland
  • Färöer
  • Finnland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Deutschland
  • Gibraltar
  • Griechenland
  • Grönland
  • Ungarn
  • Island
  • Irland
  • Italien
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Mazedonien
  • Malta
  • Moldau, Republik
  • Monaco
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Portugal
  • San Marino
  • Serbien
  • Slowenien
  • Spanien
  • Svalbard und Jan Mayen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • Armenien
  • Bahrain
  • Israel
  • Libanon
  • Saudi-Arabien
  • Tadschikistan
  • Turkmenistan
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Amerikanisch-Samoa
  • Australien
  • Bhutan
  • Brunei Darussalam
  • Osttimor
  • Fidschi
  • Französisch-Polynesien
  • Französische Süd- und Antarktisgebiete
  • Guam
  • Hongkong
  • Japan
  • Laos
  • Malaysia
  • Mikronesien
  • Mongolei
  • Myanmar
  • Nauru
  • Neukaledonien
  • Neuseeland
  • Niue
  • Norfolkinsel
  • Nördliche Marianen
  • Palau
  • Papua-Neuguinea
  • Samoa
  • Singapur
  • Salomonen
  • Süd-Georgien und Südliche Sandwich-Inseln
  • Tokelau
  • Tonga
  • Vanuatu
  • Wallis und Futuna

Wenn Sie manuelle Zahlungen verwenden, führen Sie eine Zahlung aus, bevor Ihre Anzeigen ausgeliefert werden. Mit diesem Guthaben werden dann die Google Ads-Werbekosten beglichen, die nach Beginn der Auslieferung anfallen.

Sie wiederholen diesen Schritt immer dann, wenn Sie Guthaben auf Ihr Google Ads-Konto einzahlen möchten. Sobald das Guthaben auf dem Konto fast aufgebraucht ist, erhalten Sie eine E-Mail mit einer Zahlungserinnerung von uns.

Bei Zahlungen mit dieser Einstellung sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Betrag festlegen: Der Betrag, den Sie einzahlen, ist frei wählbar, sofern er über dem Mindesttransaktionsbetrag für Ihren Standort und Ihre Währung liegt. Der Mindestbetrag wird bei der Ausführung einer Zahlung angegeben.
  • Bevorzugte Zahlungsmethoden im Konto speichern: Sie können Zahlungen schneller ausführen, wenn Sie in Ihrem Konto mehrere Zahlungsmethoden hinterlegen.
  • In Ihrem Land und für Ihre Währung gültige Zahlungsmethode verwenden: Eine Zahlung ist mit jeder im Konto hinterlegten Zahlungsmethode oder mit einer neuen Zahlungsmethode möglich, die für Ihren Standort und Ihre Währung verfügbar ist. Informieren Sie sich, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.
  • Kontinuierliche Anzeigenschaltung: Mit einer Zahlung lässt sich sicherstellen, dass die Anzeigenschaltung nicht unterbrochen wird. Der Betrag sollte mindestens dem 30-Fachen des durchschnittlichen Tagesbudgets Ihrer Kampagnen entsprechen. Sie erhalten eine E-Mail von uns (in Übereinstimmung mit Ihren Benachrichtigungseinstellungen), sobald Ihre Anzeigen mit dem verbleibenden Guthaben weniger als 7 Tage ausgeliefert werden können.
  • Verarbeitungszeit einplanen: Je nach Zahlungsmethode kann es zwischen 24 Stunden und einer Woche oder länger dauern, bis die Zahlung auf Ihrem Konto eingeht. Planen Sie entsprechend Zeit ein, damit die Anzeigenschaltung nicht unterbrochen wird.
  • Umsatzsteuer berücksichtigen: In einigen Ländern zieht Google die Umsatzsteuer von Ihren Zahlungen ab. Wenn dies in Ihrem Land der Fall ist, planen Sie bei Ihren Zahlungen die Umsatzsteuer ein.

Automatische Zahlungen

Wenn Sie automatische Zahlungen ausgewählt haben, bezahlen Sie automatisch, nachdem Kosten angefallen sind. Allerdings können Sie jederzeit eine separate manuelle Zahlung ausführen. Gründe für eine manuelle Zahlung:

  • Sie möchten besser kontrollieren, wie und wann Sie zahlen. Mit einer manuellen Zahlung können Sie im Google Ads-Konto den gesamten geforderten Betrag, einen Teil des Betrags oder einen höheren Betrag zur Abdeckung zukünftiger Kosten einzahlen. Sie haben auch die Möglichkeit, eine neue Zahlungsmethode einzurichten oder die ausstehenden Kosten auf mehrere Zahlungsmethoden zu verteilen. Damit wird Ihre primäre Zahlungsmethode möglicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt belastet. Wichtig: Wenn Sie kurz vor Fälligkeit der automatischen Zahlung eine manuelle ausführen, wird Ihr Abrechnungskonto unter Umständen doppelt belastet.
Hinweis: Falls Ihre letzte Überweisung abgelehnt wurde, kann die Bestätigung der Zahlung bis zu sieben Tage dauern. Während der Zahlungsabwicklung werden Ihre Anzeigen unter Umständen nicht ausgeliefert. Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte zu verwenden, damit die Zahlung sofort erfolgt. 
Bei manuellen Zahlungen über ein Bankkonto dauert die Verrechnung bis zu sieben Tage. Dagegen werden manuelle Kartenzahlungen praktisch sofort verrechnet. Nach der Verrechnung innerhalb von sieben Tagen wird die Zahlung verbucht und Ihr Kontostand entsprechend aktualisiert.

Beispiel

Das durchschnittliche Tagesbudget Ihrer Kampagne beträgt 2.000 € und Ihre Zahlungsmethode wird immer dann belastet, wenn die Kosten 500 € erreichen. In diesem Fall wird Ihre Zahlungsmethode mehrmals am Tag belastet.

Sie führen nun eine Zahlung über 10.000 € mit einer anderen Zahlungsmethode aus und begleichen damit die Werbekosten für fünf Tage (2.000 € x 5 = 10.000 €). Dies bedeutet, dass Ihr Konto erst wieder über die primäre Zahlungsmethode belastet wird, wenn der Betrag von 10.000 € sowie weitere 500 € aufgebraucht sind.

  • Die automatische Zahlung wurde abgelehnt und Sie möchten, dass Ihre Anzeigen ausgeliefert werden. Banken können Zahlungen per Kreditkarte oder Bankeinzug aus verschiedenen Gründen ablehnen. Sollte Ihre Zahlungsmethode einmal abgelehnt werden, können Sie eine manuelle Zahlung ausführen, damit Ihre Anzeigen weiterhin geschaltet werden, bis das Problem behoben ist. Wenn Sie eine Zahlung mit einer anderen Kreditkarte, per Überweisung oder über ein anderes Bankkonto ausführen, wird die Auslieferung Ihrer Anzeigen nach dem Zahlungseingang fortgesetzt.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false
false