Abrechnungsoptionen

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode. Eine Zahlungsmethode legt fest, womit Sie bezahlen. Die Zahlungseinstellung bestimmt, wann Sie bezahlen.

In der Regel sind Ihr Land und Ihre Währung ausschlaggebend dafür, welche Zahlungsmethoden und Zahlungseinstellungen für Ihr Konto verfügbar sind. Es kann jedoch vorkommen, dass Zahlungsmethoden oder ‑einstellungen, die normalerweise für Ihr Land oder Ihre Währung möglich sind, für Ihr Konto vorübergehend nicht zur Verfügung stehen.

Zahlungseinstellung: Wann Sie zahlen

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, sobald Anzeigen ausgeliefert werden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Zusätzlich können Sie jederzeit manuell Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaidkarten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung müssen Sie zahlen, bevor Sie Anzeigen schalten können. Sobald Ihre Anzeigen ausgeliefert werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist das Guthaben aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht länger ausgeliefert.
    In den aufgeführten Ländern ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

    Länder
    • Nordamerika
      • Kanada
      • USA
    • Südamerika
      • Chile
    • Afrika
      • Südafrika
    • Europa
      • Österreich
      • Belgien
      • Tschechien
      • Dänemark
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Irland
      • Italien
      • Luxemburg
      • Niederlande
      • Norwegen
      • Portugal
      • Polen
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Vereinigtes Königreich
    • Naher Osten
      • Israel
      • Saudi-Arabien
      • Vereinigte Arabische Emirate
    • Asien/Pazifik
      • Australien
      • Hongkong
      • Japan
      • Malaysia
      • Neuseeland
      • Singapur
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Banküberweisung. Für Ihre Zahlungen gelten die in den Nutzungsbedingungen zwischen Ihnen und Google vereinbarten Fristen. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Womit Sie zahlen

Das ist das Zahlungsmittel, mit dem Sie Ihre Rechnungen bezahlen, beispielsweise Ihre Kredit- oder Debitkarte. Die Auswahlmöglichkeiten sind vom Land Ihrer Geschäftsadresse und von der Währung abhängig, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Gemäß den Bestimmungen der Reserve Bank of India (RBI) sind automatische Zahlungen für neue Google Ads-Konten bis auf Weiteres nicht verfügbar.

Weitere Informationen zu den Änderungen bei automatischen Zahlungen in Indien aufgrund von RBI-Bestimmungen

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Zahlungsweise 

An dieser Stelle geht es um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, nachdem die Anzeigen geschaltet wurden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Außerdem können Sie zur Kostenkontrolle jederzeit selbst Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaid-Karten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung erfolgt die Zahlung vor der Anzeigenschaltung. Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist der Zahlungsbetrag aufgebraucht, wird die Anzeigenauslieferung eingestellt.
    In den aufgeführten Ländern ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

    Länder
    • Nordamerika
      • Kanada
      • USA
    • Südamerika
      • Chile
    • Afrika
      • Südafrika
    • Europa
      • Österreich
      • Belgien
      • Tschechien
      • Dänemark
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Irland
      • Italien
      • Luxemburg
      • Niederlande
      • Norwegen
      • Portugal
      • Polen
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Vereinigtes Königreich
    • Naher Osten
      • Israel
      • Saudi-Arabien
      • Vereinigte Arabische Emirate
    • Asien/Pazifik
      • Australien
      • Hongkong
      • Japan
      • Malaysia
      • Neuseeland
      • Singapur
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Überweisung. Für Ihre Zahlungen gilt ein Zeitrahmen, den Sie gemäß den Nutzungsbedingungen mit Google vereinbart haben. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Zahlungsmittel

So bezahlen Sie Ihre Rechnungen, also zum Beispiel mit Kreditkarte oder Debitkarte. Die verfügbaren Auswahlmöglichkeiten hängen zum einen vom Land Ihrer Geschäftsadresse ab und zum anderen von der Währung, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen

Steuerinformationen

Die für Ihr Konto geltenden Steuern sind vom Land Ihrer Rechnungsadresse und von der Währung abhängig, die Sie in Ihrem Konto verwenden. Informationen zum Thema Steuern in Ihrem Land finden Sie in der Google Ads-Hilfe.

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Wann Sie zahlen

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:
 

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, sobald Anzeigen ausgeliefert werden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Zusätzlich können Sie jederzeit manuell Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaidkarten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung müssen Sie zahlen, bevor Sie Anzeigen schalten können. Sobald Ihre Anzeigen ausgeliefert werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist das Guthaben aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht länger ausgeliefert.
    In den aufgeführten Ländern ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

    Länder
    • Nordamerika
      • Kanada
      • USA
    • Südamerika
      • Chile
    • Afrika
      • Südafrika
    • Europa
      • Österreich
      • Belgien
      • Tschechien
      • Dänemark
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Irland
      • Italien
      • Luxemburg
      • Niederlande
      • Norwegen
      • Portugal
      • Polen
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Vereinigtes Königreich
    • Naher Osten
      • Israel
      • Saudi-Arabien
      • Vereinigte Arabische Emirate
    • Asien/Pazifik
      • Australien
      • Hongkong
      • Japan
      • Malaysia
      • Neuseeland
      • Singapur
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Banküberweisung. Für Ihre Zahlungen gelten die in den Nutzungsbedingungen zwischen Ihnen und Google vereinbarten Fristen. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Womit Sie zahlen

Das ist das Zahlungsmittel, mit dem Sie Ihre Rechnungen bezahlen, beispielsweise Ihre Kredit- oder Debitkarte. Die Auswahlmöglichkeiten sind vom Land Ihrer Geschäftsadresse und von der Währung abhängig, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Umsatzsteuer

Google Ads-Konten mit Geschäftsadressen in der Europäischen Union (EU) sind grundsätzlich Umsatzsteuerpflichtig. Nachfolgend finden Sie einige wichtige Informationen zur Umsatzsteuer. Genaueres erfahren Sie von Ihrem Finanzamt:

  • Es wird keine Umsatzsteuer auf Zahlungen in Ihrem Google Ads-Konto erhoben. Sie sind jedoch verpflichtet, die zu zahlenden Umsatzsteuer gemäß dem in Ihrem EU-Mitgliedsland geltenden Steuersatz selbst zu veranlagen und die entsprechenden Beträge an das Finanzamt abzuführen.
  • Wenn sich Ihre Geschäftsadresse in Irland befindet, wird auf Zahlungen in Ihrem Konto Umsatzsteuer nach dem aktuell in Irland gültigen Steuersatz erhoben.
 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Zahlungsweise

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. In Ihrem Land bieten wir derzeit folgende Zahlungseinstellungen an:
 

  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung erfolgt die Zahlung vor der Anzeigenschaltung. Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist der Zahlungsbetrag aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht mehr ausgeliefert.
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Überweisung. Für Ihre Zahlungen gilt ein Zeitrahmen, den Sie gemäß den Nutzungsbedingungen mit Google vereinbart haben. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Zahlungsmittel

So zahlen Sie Geld auf Ihr Konto ein. Die verfügbaren Auswahlmöglichkeiten hängen zum einen vom Land Ihrer Geschäftsadresse ab und zum anderen von der Währung, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Umsatzsteuer

Allen Werbetreibenden mit Rechnungsadresse in Russland wird für jede Zahlung ausnahmslos eine Umsatzsteuer in Höhe von 20 % berechnet.

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Zahlungsweise 

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:
 

  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung erfolgt die Zahlung vor der Anzeigenschaltung. Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist der Zahlungsbetrag aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht mehr ausgeliefert.
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Überweisung. Für Ihre Zahlungen gilt ein Zeitrahmen, den Sie gemäß den Nutzungsbedingungen mit Google vereinbart haben. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Zahlungsmittel

So zahlen Sie Geld auf Ihr Konto ein und bezahlen Rechnungen. Die verfügbaren Auswahlmöglichkeiten hängen zum einen vom Land Ihrer Geschäftsadresse ab und zum anderen von der Währung, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Umsatzsteuer

Im Rahmen des Umsatzsteuer-Pilotprogramms in Shanghai muss Google Advertising (Shanghai) allen Kunden eine Umsatzsteuer in Höhe von 6 % in Rechnung stellen, auch wenn die Kunden nicht in Shanghai ansässig sind. Dies gilt ohne Ausnahmen.

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Wann Sie zahlen

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, sobald Anzeigen ausgeliefert werden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Zusätzlich können Sie jederzeit manuell Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaidkarten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung müssen Sie zahlen, bevor Sie Anzeigen schalten können. Sobald Ihre Anzeigen ausgeliefert werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist das Guthaben aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht länger ausgeliefert.
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Banküberweisung. Für Ihre Zahlungen gelten die in den Nutzungsbedingungen zwischen Ihnen und Google vereinbarten Fristen. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Womit Sie zahlen

Das ist das Zahlungsmittel, mit dem Sie Ihre Rechnungen bezahlen, beispielsweise Ihre Kredit- oder Debitkarte. Die Auswahlmöglichkeiten sind vom Land Ihrer Geschäftsadresse und von der Währung abhängig, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer ist eine Steuer in Höhe von 5 % auf Waren und Dienstleistungen, die an die taiwanische Steuerbehörde zu entrichten ist. Google stellt bei manuellen Zahlungen für jede Zahlung bzw. bei einem gewährten Kreditrahmen für jede monatliche Rechnung eine sogenannte Government Uniform Invoice (GUI) mit dem zu versteuernden Betrag aus. Wenn Sie bei automatischen oder manuellen Zahlungen als Zahlungsmethode „Kreditkarte“ ausgewählt haben, bezahlen Sie keine Umsatzsteuer und Google stellt keine GUI aus.

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Zahlungsweise

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, nachdem die Anzeigen geschaltet wurden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Außerdem können Sie zur Kostenkontrolle jederzeit selbst Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaid-Karten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung erfolgt die Zahlung vor der Anzeigenschaltung. Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist der Zahlungsbetrag aufgebraucht, wird die Anzeigenauslieferung eingestellt.
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Überweisung. Für Ihre Zahlungen gilt ein Zeitrahmen, den Sie gemäß den Nutzungsbedingungen mit Google vereinbart haben. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Zahlungsmittel

So bezahlen Sie Ihre Rechnungen, also zum Beispiel mit Kreditkarte oder Debitkarte. Die verfügbaren Auswahlmöglichkeiten hängen zum einen vom Land Ihrer Geschäftsadresse ab und zum anderen von der Währung, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen

Steuerinformationen

Welche Steuern für Ihr Konto gelten, ist von dem Land Ihrer Rechnungsadresse, von der in Ihrem Konto verwendeten Währung und von Ihrer Zahlungsmethode und -einstellung abhängig. Weitere Informationen zu Steuern in Ihrem Land

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Zahlungsweise

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, nachdem die Anzeigen geschaltet wurden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Außerdem können Sie zur Kostenkontrolle jederzeit selbst Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaid-Karten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung erfolgt die Zahlung vor der Anzeigenschaltung. Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist der Zahlungsbetrag aufgebraucht, wird die Anzeigenauslieferung eingestellt.
    In den aufgeführten Ländern ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

    Länder
    • Nordamerika
      • Kanada
      • USA
    • Südamerika
      • Chile
    • Afrika
      • Südafrika
    • Europa
      • Österreich
      • Belgien
      • Tschechien
      • Dänemark
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Irland
      • Italien
      • Luxemburg
      • Niederlande
      • Norwegen
      • Portugal
      • Polen
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Vereinigtes Königreich
    • Naher Osten
      • Israel
      • Saudi-Arabien
      • Vereinigte Arabische Emirate
    • Asien/Pazifik
      • Australien
      • Hongkong
      • Japan
      • Malaysia
      • Neuseeland
      • Singapur

Zahlungsmethode: Zahlungsmittel

So bezahlen Sie Ihre Rechnungen, also zum Beispiel mit Kreditkarte oder Debitkarte. Die verfügbaren Auswahlmöglichkeiten hängen zum einen vom Land Ihrer Geschäftsadresse ab und zum anderen von der Währung, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Rechnungen und Zahlungsinformationen

Klicken Sie auf das Zahnradsymbol  und wählen Sie Abrechnung aus, um den Transaktionsverlauf, Ihre Einstellungen und Zahlungsmethoden sowie die Informationen zum Abrechnungsprofil aufzurufen.

 

Wenn Sie die Zahlungsinformationen für Google Ads einrichten, sind zwei Punkte zu beachten: die Zahlungseinstellung und die Zahlungsmethode.

Zahlungseinstellung: Wann Sie zahlen

Dabei handelt es sich um Ihre Zahlungsweise. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Automatische Zahlung: Offene Beträge werden automatisch abgebucht, sobald Anzeigen ausgeliefert werden. Die Abbuchung erfolgt nach 30 Tagen bzw. wenn der festgelegte Betrag (Abrechnungsgrenzbetrag) erreicht wurde, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Zusätzlich können Sie jederzeit manuell Zahlungen ausführen. Hinweis: Google akzeptiert für automatische Zahlungen keine Prepaidkarten mehr.
  • Manuelle Zahlungen: Sie zahlen zu einem beliebigen Zeitpunkt für künftig anfallende Kosten. Bei dieser Einstellung müssen Sie zahlen, bevor Sie Anzeigen schalten können. Sobald Ihre Anzeigen ausgeliefert werden und Kosten anfallen, reduziert sich Ihr Guthaben entsprechend. Ist das Guthaben aufgebraucht, werden Ihre Anzeigen nicht länger ausgeliefert.
    In den aufgeführten Ländern ist die manuelle Zahlung für neue Konten nicht verfügbar. Wenn Sie die Option der manuellen Zahlung bei der Registrierung nicht sehen, wählen Sie einfach die automatische Zahlung aus, um die Kontoeinrichtung abzuschließen. Ein Konto in diesen Ländern kann auch nicht später auf die manuelle Zahlung umgestellt werden.

    Länder
    • Nordamerika
      • Kanada
      • USA
    • Südamerika
      • Chile
    • Afrika
      • Südafrika
    • Europa
      • Österreich
      • Belgien
      • Tschechien
      • Dänemark
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Irland
      • Italien
      • Luxemburg
      • Niederlande
      • Norwegen
      • Portugal
      • Polen
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Vereinigtes Königreich
    • Naher Osten
      • Israel
      • Saudi-Arabien
      • Vereinigte Arabische Emirate
    • Asien/Pazifik
      • Australien
      • Hongkong
      • Japan
      • Malaysia
      • Neuseeland
      • Singapur
  • Monatliche Rechnungsstellung (Kreditrahmen): Unternehmen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, kann Google einen Kreditrahmen gewähren. Bei dieser Einstellung erhalten Sie monatlich eine Rechnung über die angefallenen Kosten und zahlen diese per Scheck oder Banküberweisung. Für Ihre Zahlungen gelten die in den Nutzungsbedingungen zwischen Ihnen und Google vereinbarten Fristen. Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung

Zahlungsmethode: Womit Sie zahlen

Das ist das Zahlungsmittel, mit dem Sie Ihre Rechnungen bezahlen, beispielsweise Ihre Kredit- oder Debitkarte. Die Auswahlmöglichkeiten sind vom Land Ihrer Geschäftsadresse und von der Währung abhängig, die Sie für Ihr Google Ads-Konto ausgewählt haben. Verfügbare Zahlungsoptionen  

Hinweis

Das Land der Rechnungsadresse konnte nicht ermittelt werden.

Wählen Sie oben im Drop-down-Menü Ihr Land aus, um sich die verfügbaren Abrechnungsoptionen anzusehen. Über dieses Menü können Sie auch die Abrechnungsoptionen für andere Länder aufrufen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false