Textanzeigen

Wichtiger Hinweis
  • Ab dem 30. Juni 2022 können Sie keine erweiterten Textanzeigen mehr erstellen oder bearbeiten.
  • Sie werden aber weiterhin ausgeliefert und die dazugehörigen Berichte zur Leistung sind ebenfalls verfügbar.
  • Bei Bedarf können Sie Ihre erweiterten Textanzeigen wie gehabt pausieren und fortsetzen oder sie entfernen.
  • Wir empfehlen Ihnen, auf responsive Suchanzeigen umzustellen.
  • Weitere Informationen zu dieser Änderung für erweiterte Textanzeigen
Wir haben vor Kurzem Änderungen an erweiterten Textanzeigen vorgenommen, um Ihnen mehr Platz für Ihre Botschaft zu geben. Sie können jetzt
  • einen dritten Anzeigentitel hinzufügen,
  • eine zweite Beschreibung verfassen und
  • bis zu 90 Zeichen pro Beschreibung verwenden.

Textanzeigen im Suchnetzwerk sind ober- und unterhalb der Google-Suchergebnisse zu sehen und bestehen aus drei Komponenten: einem Anzeigentitel, einer angezeigten URL und einer Beschreibung.

Umfassender Schutz | Niedrige Beiträge | Kostenloses Angebot
Anzeige www.beispiel.de/versicherung
Günstiges Rundum-sorglos-Paket. 10 % Rabatt auf alle Onlineangebote. Schneller und übersichtlicher Vergleich von Versicherungsangeboten.

Mögliche Gründe, warum Sie Ihre Suchanzeigen nicht sehen

Eventuell werden nicht auf allen Suchergebnisseiten Anzeigen ausgeliefert, selbst wenn Werbetreibende für die jeweilige Suchanfrage ein Gebot festgelegt haben. Es kann vorkommen, dass auf einer Seite keine Anzeigen zu sehen sind. Und zwar selbst dann, wenn ein Werbetreibender auf die Suchbegriffe bietet, die zu diesen Ergebnissen führen.
 
Damit hochwertige Anzeigeninhalte in den Google-Suchergebnissen erscheinen, müssen alle Anzeigen eine bestimmte Qualität aufweisen. In einigen Fällen werden Anzeigen mit geringer Qualität trotz hoher Gebote nur selten ausgeliefert. Weitere Informationen zur Anzeigenqualität

Anzeigentitel

Nutzer achten besonders auf den Anzeigentitel. Daher sollten Sie Wörter verwenden, die häufig als Suchbegriffe auf Google eingegeben werden. Ihre Textanzeige umfasst drei Anzeigentitel. Hier können Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung jeweils mit bis zu 30 Zeichen bewerben. Die Anzeigentitel sind durch einen senkrechten Strich („|“) getrennt. Sie werden je nachdem, mit welchem Gerät der Nutzer Ihre Anzeige ansieht, auf unterschiedliche Weise dargestellt.

Angezeigte URL

Die angezeigte URL, die normalerweise grün dargestellt wird, entspricht der Adresse Ihrer Website. Sie besteht aus der Domain Ihrer finalen URL und dem Text in den optionalen „Pfad“-Feldern. Diese Felder sollen Nutzern eine klare Vorstellung davon vermitteln, zu welcher Webseite sie beim Klicken auf die Anzeige gelangen. Der Pfadtext muss nicht genau mit dem Text der angezeigten URL übereinstimmen.

Textzeilen

In den Textzeilen können Sie bestimmte Informationen zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen hervorheben. Auch ein Call-to-Action für die gewünschte Aktion des Nutzers ist sinnvoll. Wenn Sie beispielsweise einen Onlineshop für Schuhe betreiben, wäre „Jetzt bestellen“ oder „Bestellen Sie noch heute Ihre Lieblingsschuhe“ als Text geeignet. Passende Vorschläge für Dienstleister sind „Jetzt Kostenvoranschlag einholen“ oder „Preise ansehen“.

Längenbeschränkungen

Feld Maximale Zeichenanzahl
1. Anzeigentitel 30 Zeichen
2. Anzeigentitel 30 Zeichen
3. Anzeigentitel 30 Zeichen
1. Textzeile 90 Zeichen
2. Textzeile 90 Zeichen
Pfad (2) jeweils 15 Zeichen


Bei erweiterten Textanzeigen gilt für alle Sprachen dieselbe maximale Zeichenanzahl. In Sprachen mit Zeichen doppelter Breite wie Koreanisch, Japanisch oder Chinesisch zählt jedes Zeichen doppelt.

Um eine Vorschau Ihrer Anzeigen auf der Suchergebnisseite von Google zu sehen, ohne die Anzeigenstatistik zu beeinflussen, verwenden Sie das Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool.

Tipp

Mithilfe von Erweiterungen für Textanzeigen können Sie zusätzliche Informationen wie den Standort und die Telefonnummer des Unternehmens sowie zusätzliche Deeplinks zu Ihrer Website angeben. Weitere Informationen zu Anzeigenerweiterungen

Mit dynamischem Text lässt sich eine Anzeige auch an einzelne Nutzer anpassen. Weitere Informationen zum Erstellen von Textanzeigen mit angepasstem Text

Sonderzeichen in Anzeigen

Die meisten nicht englischen Zeichen wie Tilde, Umlaute oder Cedille werden in Anzeigen richtig dargestellt. Dies gilt auch für die angezeigte URL.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false