Arbeitshilfe für das Quiz zu mobiler Werbung

Keywords in Suchkampagnen

Die Phrasenübereinstimmung enthält jetzt das Verhalten des BMM (Broad Match Modifier). Weitere Informationen zu dieser Änderung .

Keywords sind Wörter oder Wortgruppen, die verwendet werden, um Ihre Anzeigen gezielt auszuliefern, wenn Nutzer nach bestimmten Begriffen suchen.

Wenn Sie relevante Keywords für Ihre Kampagne festlegen, erreichen Sie potenzielle Kunden zum richtigen Zeitpunkt.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Keywords funktionieren und wo Ihre Anzeigen ausgeliefert werden.

Funktionsweise

Damit Ihre Anzeigen geschaltet werden, wenn Nutzer nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen, müssen die gewählten Keywords mit den Wörtern oder Wortgruppen, nach denen gesucht wird, übereinstimmen.

Beispiel

Wenn Sie Frisbees verkaufen, können Sie „Frisbee kaufen“ als Keyword in Ihrer Google Ads-Kampagne hinzuzufügen. Geben Nutzer dann „frisbee kaufen“ in die Google-Suche ein, kann Ihre Anzeige auf der Suchergebnisseite präsentiert werden. Darüber hinaus ist Ihre Anzeige möglicherweise auch auf Websites zur Sportart Ultimate Frisbee zu sehen, wenn Ihre Suchkampagne zusätzlich auf das Displaynetzwerk ausgerichtet ist.

Sucht ein Nutzer nach einem Begriff, der Ihrem Keyword entspricht, kann Ihre Anzeige an einer Auktion teilnehmen. Je nach Ergebnis wird sie dann ausgeliefert. Informationen zur Anzeigenauktion

Die Kosten eines Keywords hängen von seiner Qualität, den Mitbewerbern in der Auktion und anderen Faktoren ab. Sowohl Ihre Keywords als auch die Landingpage sollten in engem Zusammenhang mit den Begriffen stehen, nach denen ein potenzieller Kunde sucht. Jedes Keyword hat einen Qualitätsfaktor.

Diese Bewertung basiert auf der voraussichtlichen Klickrate, der Anzeigenrelevanz und der Nutzererfahrung mit der Landingpage. Anzeigen mit höherer Qualität und Relevanz für die Suchanfragen der Nutzer führen normalerweise zu niedrigeren Kosten und einer höheren Anzeigenposition. Relevanz Ihrer Anzeigen sicherstellen

Übereinstimmungen zwischen Keywords und Suchanfragen ermitteln

Mit Keyword-Optionen lässt sich steuern, welche Suchanfragen als Übereinstimmungen mit Ihren Keywords erkannt werden. Mit der Keyword-Option „Genau passend“ wird eine Anzeige nur bei Suchanfragen ausgeliefert, die dieselbe Bedeutung haben wie das Keyword. Wenn Sie die Keyword-Option „Passende Wortgruppe“ verwenden, kann die Anzeige auch bei Suchanfragen ausgeliefert werden, die eine ähnliche Bedeutung wie Ihr Keyword haben.

Ohne Angabe einer Keyword-Option wird die Standardeinstellung „Weitgehend passend“ verwendet. Anzeigen können also bei Suchanfragen ausgeliefert werden, die mit Ihren Keywords zu tun haben. Weitere Informationen zu Keyword-Optionen

Suchanfragen ausschließen

Sie können verhindern, dass Ihre Anzeige bei bestimmten Suchanfragen ausgeliefert wird, indem Sie auszuschließende Keywords festlegen.

Mit auszuschließenden Keywords erreichen Sie, dass Ihre Anzeige nur bei relevanten Suchanfragen ausgeliefert wird. Weitere Informationen zu auszuschließenden Keywords

Beispiel

Sie verkaufen Hundebekleidung und verwenden daher das Keyword "bekleidung für tiere". In diesem Fall können Sie "katze" als auszuschließendes Keyword erstellen, damit Ihre Anzeige nicht für Nutzer geschaltet wird, die nach Katzenbekleidung suchen.

Anzeigenauslieferung

Sie können Ihre Anzeigen auf mehrere unterschiedliche Werbenetzwerke ausrichten. Keywords funktionieren in jedem Werbenetzwerk etwas anders:

  • Google Suche und Partner im Suchnetzwerk: Beim Erstellen Ihrer Anzeigengruppen wählen Sie Keywords aus, die für die Begriffe relevant sind, nach denen Nutzer suchen. So erreichen Sie mit Ihren Anzeigen die Nutzer genau dann, wenn sie nach den von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen suchen.
  • Google Displaynetzwerk: Wenn Sie sich für die Anzeigenschaltung auf Websites im Displaynetzwerk entschieden haben, werden Ihre Keywords in Google Ads verwendet, um die Anzeigen neben passenden Inhalten zu präsentieren. Mithilfe der Google-Technologie werden Inhalt und Adresse einer Webseite durchsucht und automatisch Anzeigen mit Keywords ausgeliefert, die engen Bezug dazu haben. Auf einer Webseite mit Muffinrezepten kann Google Ads beispielsweise Anzeigen für Schokoladenmuffins oder Dessertrezepte präsentieren. Weitere Informationen zu Keywords für Displaykampagnen

Tipps

  • Wählen Sie Ihre Keywords mit Bedacht aus. Nehmen Sie Begriffe oder Wortgruppen in Ihre Liste auf, mit denen Kunden Ihre Produkte oder Dienstleistungen beschreiben würden. Achten Sie darauf, dass sich Ihre Keywords auf das jeweilige Thema einer Anzeige und die zugehörige Landingpage beziehen. Keywords, die aus zwei bis drei Wörtern bestehen, sind normalerweise am effektivsten.
  • Fassen Sie ähnliche Keywords in Anzeigengruppen zusammen.Versuchen Sie, Ihre Keywords nach Themen zu gruppieren. Diese Themen können sich auf Ihre Produkte, Dienstleistungen oder andere Kategorien beziehen. Wenn Sie beispielsweise Ringe verkaufen, können Sie eine Keyword-Gruppe für „Verlobungsringe“ und eine andere Gruppe für „Eheringe“ erstellen. Anschließend erstellen Sie für diese Keyword-Gruppen separate Anzeigengruppen und spezifische Anzeigen für Verlobungsringe und für Eheringe.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben