Universal Analytics-Property (Google Analytics) mit Google Ads verknüpfen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Universal Analytics-Property mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen. Die Bezeichnung „Universal Analytics“ bezieht sich auf die vorherige Generation von Analytics. Vor dem 14. Oktober 2020 war das der Standard-Property-Typ für Websites.

Universal Analytics-Properties sind nicht das Gleiche wie Google Analytics 4-Properties (früher als „App + Web-Properties“ bezeichnet). Weitere Informationen zum Verknüpfen von Google Analytics 4-Properties mit Google Ads

Wenn Sie eine Universal Analytics-Property von Google Analytics verwenden, können Sie sie mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen. Dadurch lassen sich die Nutzeraktivitäten auf Ihrer Website nach einem Anzeigenklick oder einer Impression leichter analysieren. 

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Universal Analytics-Property mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen und verknüpfte Properties bearbeiten oder entfernen.

Google Ads Help: Link Google Analytics properties to your Google Ads account

Hinweise

Wenn Sie Ihre Universal Analytics-Properties mit Google Ads verknüpfen möchten, benötigen Sie Administratorzugriff auf ein Google Ads-Konto und die Bearbeitungsberechtigung für eine Google Analytics-Property. Um Verknüpfungen mit Google Ads aufzuheben oder zu ändern, ist nur der Administratorzugriff auf das entsprechende Konto erforderlich.

Anleitung

Universal Analytics-Property (Google Analytics) mit Google Ads verknüpfen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol .
  3. Klicken Sie unter „Einrichtung“ auf Verknüpfte Konten.
  4. Klicken Sie unter „Google Analytics (UA)“ auf Details.
  5. Es wird eine Liste der Universal Analytics-Properties angezeigt, auf die Sie Zugriff haben. In der Spalte „Status“ sehen Sie, ob eine Property mit Google Ads verknüpft ist. Falls eine gesuchte Property nicht angezeigt wird, vergewissern Sie sich, dass Sie Bearbeitungsberechtigungen dafür haben.
  6. Klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ neben den Properties, die Sie mit Google Ads verknüpfen möchten, auf Verknüpfen. Sie können beliebig viele Properties verknüpfen.
  7. So importieren Sie Websitemesswerte in oder verknüpfen Datenansichten aus Analytics mit Google Ads:
    • Falls der ausgewählten Property nur eine Datenansicht zugewiesen ist, wird deren Name angezeigt. Wählen Sie die Option Websitemesswerte importieren aus, um Analytics-Daten in Google Ads-Berichten zu sehen.
    • Bei Properties mit mehreren Datenansichten sehen Sie eine Liste der Datenansichten, die verknüpft werden können. Für jede Datenansicht ist Folgendes möglich:
      • Verknüpfen: Damit lassen sich Klick- und Kostendaten aus Google Ads in Analytics sowie Analytics-Zielvorhaben und ‑Transaktionen in Google Ads importieren. Sie können beliebig viele Datenansichten verknüpfen. 
      • Websitemesswerte importieren (empfohlen): Wählen Sie eine Datenansicht aus, aus der Sie Engagement-Messwerte zu Websites importieren möchten. Diese Datenansicht wird verwendet, um Engagement-Messwerte zu Websites in den Analytics-Berichtsspalten Ihres Kontos darzustellen. Damit dies möglich ist, müssen Sie Analytics-Spalten in Google Ads-Berichte einfügen. In den meisten Fällen dauert der Import von Analytics-Daten weniger als eine Stunde. Bei größeren Konten kann der Vorgang jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem die Daten importiert wurden, können Sie die Spalten Ihren Berichten hinzufügen.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Verknüpfung zwischen einer Universal Analytics-Property (Google Analytics) und Google Ads aufheben

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol .
  3. Klicken Sie unter „Einrichtung“ auf Verknüpfte Konten.
  4. Klicken Sie unter „Google Analytics (UA)“ auf Details
  5. Es wird eine Liste der Analytics-Properties angezeigt, auf die Sie Zugriff haben. 
    • Wenn Sie ändern möchten, welche Datenansichten verknüpft oder aus welcher Datenansicht die Websitemesswerte importiert werden, klicken Sie neben den Daten in der Spalte „Datenansichten“ auf das Stiftsymbol Bearbeiten. Um die Änderungen zu speichern, klicken Sie auf Speichern.
    • Falls Sie die Verknüpfung zwischen einer Property und Ihrem Google Ads-Konto aufheben möchten, klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ auf Verknüpfung aufheben.

Nach dem Aufheben der Verknüpfung mit einer Analytics-Property gilt Folgendes:

  • Sitzungsdaten für Google Ads (z. B. Klicks, Impressionen oder CPCs) sind weiterhin in Google Ads-Berichten verfügbar. Für neue Sitzungen, die durch Klicks in den Google Ads-Konten gestartet werden, nachdem die Property entfernt wurde, wird in Berichten „(not set)“ angezeigt. 
  • Remarketing-Listen, die auf der Verknüpfung basieren, werden geschlossen.
  • Zielvorhaben und Transaktionen aus Analytics werden nicht mehr in Google Ads importiert.

Gibt es Probleme?

Probleme bei der Verknüpfung beheben

Wenn Sie weitere Hilfe zu diesem Thema benötigen, wenden Sie sich bitte an uns.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben