Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpfen

Wenn Sie eine Google Analytics-Property mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen, können Sie die Kundenaktivitäten auf Ihrer Website nach einem Klick auf eine Anzeige oder einer Impression leichter analysieren. 

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Analytics-Properties mit einem Google Ads-Konto verknüpfen sowie bereits verknüpfte Properties bearbeiten oder entfernen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Hinweise

Damit Sie Google Ads und Google Analytics miteinander verknüpfen können, benötigen Sie Administratorzugriff auf ein Google Ads-Konto und die Bearbeitungsberechtigung für ein Google Analytics-Konto. Um Verknüpfungen mit Google Ads aufzuheben oder zu ändern, ist nur der Administratorzugriff auf ein entsprechendes Konto erforderlich.

Falls beim Verknüpfen dieser Konten Probleme auftreten, finden Sie in der Fehlerbehebung hilfreiche Informationen.

Anleitung

Google Analytics-Properties mit Google Ads-Konten verknüpfen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol . Klicken Sie unter "Einrichtung" auf Verknüpfte Konten.
  3. Klicken Sie unter "Google Analytics" auf Details
  4. Eine Liste der Google Analytics-Properties, auf die Sie Zugriff haben, wird eingeblendet. In der Spalte "Status" sehen Sie, ob eine Property mit Google Ads verknüpft ist. Wenn eine bestimmte Analytics-Property hier nicht aufgeführt wird, überprüfen Sie, ob Sie eine Bearbeitungsberechtigung für diese Property haben.
  5. Klicken Sie in der Spalte "Aktionen" neben den Properties, die Sie mit Google Ads verknüpfen möchten, auf "Verknüpfen". Sie können beliebig viele Properties verknüpfen.
  6. Einer der folgenden Bildschirme wird eingeblendet:
    • Falls der ausgewählten Property nur eine Datenansicht zugewiesen ist, wird deren Name angezeigt. Wählen Sie "Websitemesswerte importieren" aus, um Google Analytics-Daten in Google Ads-Berichten zu sehen.
    • Bei Properties mit mehreren Datenansichten sehen Sie eine Liste der Datenansichten, die verknüpft werden können. Für jede Datenansicht ist Folgendes möglich:
      • Verknüpfen: Damit lassen sich Klick- und Kostendaten aus Google Ads in Analytics und Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen in Google Ads importieren. Sie können beliebig viele Datenansichten verknüpfen. 
      • Websitemesswerte importieren (empfohlen): Wählen Sie eine Datenansicht aus, aus der Sie Interaktionsmesswerte zu Websites importieren möchten. Diese Datenansicht wird verwendet, um Interaktionsmesswerte zu Websites in den Google Analytics-Berichtsspalten Ihres Kontos darzustellen. Dazu müssen Sie Google Analytics-Spalten in Ihre Google Ads-Berichte einfügen.In den meisten Fällen dauert der Import von Google Analytics-Daten weniger als eine Stunde. Bei größeren Konten kann der Vorgang jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Sobald die Daten importiert wurden, können Sie Google Analytics-Spalten in Ihre Google Ads-Berichte einfügen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Verknüpfte Analytics-Properties bearbeiten oder entfernen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol .
  3. Wählen Sie unter "Einrichtung" Verknüpfte Konten aus.
  4. Klicken Sie unter "Google Analytics" auf Details
  5. Eine Liste der Google Analytics-Properties, auf die Sie Zugriff haben, wird eingeblendet. 
    • Wenn Sie ändern möchten, welche Datenansichten verknüpft oder aus welcher Datenansicht die Websitemesswerte importiert werden, klicken Sie neben den Daten in der Spalte "Datenansichten" auf das Stiftsymbol Bearbeiten. Nehmen Sie die Änderungen vor und klicken Sie auf Speichern.
    • Falls Sie die Verknüpfung zwischen einer Property und Ihrem Google Ads-Konto aufheben möchten, klicken Sie in der Spalte "Aktionen" auf Verknüpfung aufheben.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben