Conversion-Tracking für Ihre Website einrichten

Einführung

Über das Conversion-Tracking können Sie ermitteln, wie effektiv Ihre Anzeigenklicks zu gewinnbringenden Aktivitäten auf Ihrer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen.

In diesem Artikel geht es darum erläutert, wie Sie eine Conversion-Aktion erstellen, um Kundenaktionen auf Ihrer Website zu erfassen.

Hinweis

Hinweis: Wenn Sie die Conversion-Messung auf einer CMS-gehosteten Website (Content-Management-System) einrichten möchten, können Sie die Anleitung unter Einbindung von Conversion-Tracking-Partnern nutzen. Zu dieser Art von Websites zählen z. B. solche, die mit Wix, WordPress, Drupal, Squarespace, GoDaddy, WooCommerce, Shopify, Magento, Awesome Motive, Hubspot usw. erstellt wurden.

Die Einrichtung des Conversion-Trackings erfolgt in zwei Schritten:

Conversion-Aktion erstellen Conversion-Tag einrichten
   

Bevor Sie Website-Conversion-Tracking einrichten können, müssen diese Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Website: Auf Ihrer Website fügen Sie den Conversion-Tracking-Code ein, das sogenannte Tag.
  • Zugriff auf den Code der Website: Sie oder Ihr Webentwickler muss in der Lage sein, das Tag in Ihre Website einzubinden.

Wenn Sie weitere Informationen zur Funktionsweise von Conversion-Tracking und dessen Verwendung wünschen, lesen Sie den entsprechenden Artikel.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Website-Conversion-Tracking die richtige Lösung für Sie ist, lesen Sie den Artikel zum Einrichten von Conversion-Tracking.

Nächster Schritt: Conversion-Aktion erstellen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false