Smarte Shopping-Kampagnen und lokale Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance umstellen

Die meisten smarten Shopping- und lokalen Kampagnen werden 2022 auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt. Die grundlegenden Funktionen bleiben dabei erhalten. Zusätzlich haben Sie dann aber Zugriff auf neues Inventar und profitieren von automatisierten Abläufen – direkt in der Kampagne. In diesem Artikel finden Sie wichtige Details zur Umstellung, wie etwa den zeitlichen Ablauf. Außerdem werden die Vorteile von Kampagnen für maximale Performance erläutert und häufig gestellte Fragen beantwortet.

Hinweis: Gegen Ende 2022 gibt es neues Inventar für Kampagnen mit dem Zielvorhaben „Ladenverkäufe“.

Vorteile von Kampagnen für maximale Performance

  • Schwerpunkt auf Zielvorhaben, damit Marketingziele mithilfe des gesamten Google Ads-Inventars optimal erreicht werden: Sie können Ihre Geschäftsziele als primäres Ziel von Kampagnen für maximale Performance festlegen und mithilfe der Automatisierungsfunktionen von Google Ads potenzielle Kunden unter den Nutzern sämtlicher Google-Produkte finden.
  • Präsentation in zusätzlichem Google Ads-Inventar: Anzeigen von Kampagnen für maximale Performance können auf YouTube, im Display- und Suchnetzwerk, in Discover, in Gmail und auf Google Maps ausgeliefert werden.
  • Optimiertes maschinelles Lernen für höhere Leistung: Bei Kampagnen für maximale Performance werden die Algorithmen für maschinelles Lernen und die Attributionsmodelle von Google Ads kombiniert, damit die bestmögliche Leistung erzielt werden kann.
  • Mehr Zeit für die Optimierung Ihrer Strategie zur Leistungssteigerung: Durch eine vereinfachte Kampagnenverwaltung und Automatisierung sparen Sie Zeit und können sich darauf konzentrieren, Ihre Strategie zu optimieren und Abläufe effizienter zu gestalten.
  • Mehr Conversions: Werbetreibende, die smarte Shopping-Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance umstellen, erzielen im Durchschnitt einen um 12 % höheren Conversion-Wert – bei gleichem oder besserem Return on Advertising Spend (ROAS). Bei Zielvorhaben, bei denen es ausschließlich um Offline-Conversions geht, ist die Leistung vergleichbar mit der von lokalen Kampagnen.
  • Umfassendere Berichte: Im Bericht zu Statistiken finden Sie Informationen zu Zielgruppen und andere Daten, die in Berichten zu smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen derzeit nicht enthalten sind.
  • Gleiche Funktionen wie bei smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen: Die Funktionen von Kampagnen für maximale Performance entsprechen denen von smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen, werden aber noch durch zusätzliche Optionen und mehr Inventar ergänzt.

Details zur Umstellung

Zeitplan für die Umstellung

Seit April 2022 gibt es in Google Ads das Tool zur Umstellung. Damit können Sie Ihre smarten Shopping-Kampagnen selbst aktualisieren. Für lokale Kampagnen ist das ab Juli oder August 2022 möglich. Sie können dabei individuell entscheiden, ob Sie nur bestimmte Kampagnen oder alle auf einmal umstellen möchten. Sobald das Tool zur Umstellung für Sie bereitsteht, werden Sie in Google Ads benachrichtigt.

Falls Sie sich gegen eine vorzeitige Umstellung entscheiden, werden die meisten smarten Shopping-Kampagnen zwischen Juli und September automatisch umgestellt, Ihre lokalen Kampagnen dann zwischen August und September. Sobald die Umstellungsphase abgeschlossen ist, können Sie keine neuen smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen mehr erstellen.

Ihre Kampagneneinstellungen wie Zielvorhaben, Budget, Gebotsstrategie, Creative-Assets und produktbezogene Ausrichtung werden in Kampagnen für maximale Performance automatisch übernommen. Außerdem können Sie Zielgruppensignale hinzufügen, um das maschinelle Lernen schneller zu optimieren. 

Nach der Umstellung sollten Sie in Ihre Kampagne für maximale Performance weitere Creative-Assets wie etwa Text, Bilder und Videos aufnehmen, damit bei der Anzeigenschaltung zusätzliches Inventar berücksichtigt werden kann. 

Was passiert nach der Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance?

Nach der Umstellung wird der Status Ihrer smarten Shopping-Kampagne bzw. lokalen Kampagnen automatisch in „Entfernt“ geändert. Sie können diese Kampagnen dann nicht mehr bearbeiten oder reaktivieren, haben aber in Ihrem Google Ads-Konto weiterhin Zugriff auf die jeweiligen Verlaufsdaten.

Selbst umstellen

So gehts: Smarte Shopping-Kampagnen oder lokale Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance umstellen

Google Ads Tutorials: How to upgrade your Smart Shopping and Local campaigns to Performance Max

Sie können Ihre smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen direkt über die Seite „Kampagnen“, über die Seite „Empfehlungen“ oder durch einen Klick auf die entsprechende Benachrichtigung in Ihrem Konto umstellen.

Umstellung über die Seite „Kampagnen“

So stellen Sie eine einzelne Kampagne bzw. mehrere oder alle Kampagnen gleichzeitig um:
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Unterseitenmenü links auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Filtersymbol Filtern und wählen Sie dann Attribute aus.
  4. Wählen Sie den Kampagnentyp aus und klicken Sie dann auf Lokal (oder Shopping + Kampagnenuntertyp: Smart).
  5. Klicken Sie auf Übernehmen.
  6. Setzen Sie ein Häkchen (Blue check box icon for selecting ad campaigns) neben jeder umzustellenden Kampagne. Sie können auch oberhalb der Tabelle „Kampagnen“ ein Häkchen setzen, um alle Kampagnen auf einmal auszuwählen.
  7. Klicken Sie im Drop-down-Menü über dieser Tabelle auf Bearbeiten.
  8. Wählen Sie die Option Auf Kampagnen für maximale Performance umstellen aus.
  9. Klicken Sie auf Übernehmen.

So stellen Sie eine einzelne Kampagne um:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Unterseitenmenü links auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Filtersymbol Filtern und wählen Sie dann Attribute aus.
  4. Wählen Sie den Kampagnentyp aus und klicken Sie dann auf Lokal (oder Shopping + Kampagnenuntertyp: Smart).
  5. Klicken Sie auf Übernehmen.
  6. Bewegen Sie den Mauszeiger unter „Kampagnentyp“ auf „Umstellung möglich“.
  7. Klicken Sie im Pop-up „Umstellung möglich“ auf Übernehmen.
  8. Wählen Sie im nächsten Pop-up die Option Auf Kampagnen für maximale Performance umstellen aus.

Umstellung über die Seite „Empfehlungen“

So stellen Sie eine einzelne Kampagne bzw. mehrere oder alle Kampagnen gleichzeitig um:
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Unterseitenmenü links auf Empfehlungen.
  3. Klicken Sie in der Empfehlung „Auf Kampagnen für maximale Performance umstellen“ auf Alle übernehmen, um alle Kampagnen mit nur einem Klick umzustellen. Sie können auch auf Empfehlungen aufrufen klicken und dann neben jeder gewünschten Kampagne ein Häkchen setzen (Blue check box icon for selecting ad campaigns).
  4. Bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie im Bestätigungsfenster auf Alle übernehmen klicken.

Umstellung über eine Benachrichtigung in Google Ads

So stellen Sie alle Kampagnen mit nur einem Klick um:
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Benachrichtigungssymbol Benachrichtigungen.
  3. Klicken Sie auf die Benachrichtigung „Kampagnen aktualisieren“.
  4. Klicken Sie in der Benachrichtigung auf Übernehmen.
  5. Bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie im Bestätigungsfenster auf Alle übernehmen klicken.

Automatische Umstellung

Werbetreibende erhalten in einem Zeitraum von ein bis zwei Monaten vor der automatischen Umstellung Zugriff auf das entsprechende Tool. Sie werden benachrichtigt, sobald sie Zugriff auf das Tool haben, und erhalten eine weitere Benachrichtigung in ihrem Google Ads-Konto, bevor ihre Kampagnen automatisch umgestellt werden. Wenn Werbetreibende mit Drittanbietern zusammenarbeiten oder Funktionen von smarten Shopping- oder lokalen Kampagnen nutzen, die noch nicht in Kampagnen für maximale Performance verfügbar sind, erfolgt die automatische Umstellung bis Anfang 2023. Weitere Informationen zum Zeitplan der automatischen Umstellung erhalten Sie im Laufe des Jahres. Alle anderen Kampagnen werden bis Ende September automatisch umgestellt, damit vor der umsatzstarken Festtagssaison höchstens minimale Störungen auftreten.

Sie haben vor der automatischen Umstellung jederzeit die Möglichkeit, selbst auf Kampagnen für maximale Performance umzustellen. So können Sie den Zeitpunkt dann selbst bestimmen.

FAQs

Alle maximieren

Werden alle smarten Shopping-Kampagnen 2022 auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt?

Da einige Funktionen in smarten Shopping-Kampagnen 2022 noch nicht mit Kampagnen für maximale Performance kompatibel sind, werden bestimmte smarte Shopping-Kampagnen erst Anfang 2023 automatisch auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt. Das betrifft Werbetreibende, die mit Drittanbietern zusammenarbeiten oder smarte Shopping- oder lokale Kampagnenfunktionen nutzen, die in Kampagnen für maximale Performance noch nicht verfügbar sind. Alle Kampagnen im Konto eines Kunden werden gleichzeitig automatisch umgestellt. Sie können dann keine neuen smarten Shopping-Kampagnen mehr erstellen.

Ab wann kann ich meine smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance umstellen?

Seit April 2022 können Sie smarte Shopping-Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance umstellen. Für lokale Kampagnen ist das ab Juli oder August 2022 möglich. Sie werden in Google Ads entsprechend benachrichtigt.

Zwischen Juli und September 2022 werden Ihre smarten Shopping-Kampagnen automatisch umgestellt. Ihre lokalen Kampagnen folgen zwischen August und September. Anschließend können Sie keine neuen smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen mehr erstellen. Wann ein Wechsel möglich ist, hängt von den Funktionen ab, die in Ihren smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen aktiviert sind. Falls eine Kampagne noch nicht umgestellt werden kann, warten Sie einfach ab, bis Sie eine Benachrichtigung mit den verschiedenen Optionen für die Umstellung erhalten.

Wie kann ich Verlaufsdaten meiner smarten Shopping- oder lokalen Kampagne aufrufen, nachdem sie auf eine Kampagne für maximale Performance umgestellt wurde?

Nach der Umstellung wird der Status Ihrer smarten Shopping-Kampagnen bzw. lokalen Kampagnen in „Entfernt“ geändert. Sie können dann nicht mehr bearbeitet oder wieder aktiviert werden. Sie haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, auf die Verlaufsdaten der Kampagnen zuzugreifen. Bewegen Sie dazu den Mauszeiger auf den Status „Umgestellt“ der entsprechenden Kampagne für maximale Performance oder filtern Sie in Google Ads auf der Seite „Kampagnen“ nach dem Status „Entfernt“. Sie können auch auf der Übersichtsseite der umgestellten Kampagne für maximale Performance in der Informationsleiste oben auf „Smarte Shopping-Kampagne ansehen“ bzw. „Lokale Kampagne ansehen“ klicken.

Muss ich meine smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen manuell umstellen?
Nein, Ihre Kampagnen müssen nicht manuell auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt werden. Letztlich erfolgt dies automatisch.
Seit April 2022 können Sie Ihre smarten Shopping-Kampagnen mit einem entsprechenden Tool durch nur einen Klick selbst umstellen, sofern die betreffenden Voraussetzungen erfüllt sind. Dasselbe gilt für Ihre lokalen Kampagnen dann ab Juli oder August.
Falls Sie sich gegen eine vorzeitige Umstellung entscheiden, werden Ihre smarten Shopping-Kampagnen zwischen Juli und September automatisch umgestellt, Ihre lokalen Kampagnen dann zwischen August und September. Werbetreibende, die SA360-Gebote verwenden, müssen die neuen SA360-Gebote nutzen, damit sie Zugriff auf das Tool zur Umstellung von smarten Shopping-Kampagnen auf Kampagnen für maximale Performance erhalten können. Bei Werbetreibenden, die bei der Kampagnenverwaltung oder ‑analyse mit Drittanbietern zusammenarbeiten, erfolgt die automatische Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance nicht vor Anfang 2023.
Nur ein paar meiner Kampagnen kommen für die Umstellung infrage, aber nicht alle. Warum?
Ob eine Kampagne umgestellt werden kann, hängt von den genutzten Funktionen ab: Sollte die Umstellung für einige Kampagnen noch nicht möglich sein, weil darin bestimmte Funktionen verwendet werden, die das verhindern, warten Sie am besten einfach ab, bis auch diese Kampagnen infrage kommen. In der Zwischenzeit können Sie alle restlichen Kampagnen umstellen.
Welche Kampagnen kommen für eine Umstellung infrage und werden letztlich automatisch angepasst?

Laufende sowie pausierte smarte Shopping-Kampagnen und lokale Kampagnen, deren Enddatum nicht in der Vergangenheit liegt, werden umgestellt. Falls eine aktive oder pausierte smarte Shopping-Kampagne bzw. lokale Kampagne mit Enddatum in der Vergangenheit trotzdem angepasst werden soll, ändern Sie das Enddatum einfach so, dass es in der Zukunft liegt. Sie können aber den Status „Pausiert“ beibehalten, damit keine Anzeigen ausgeliefert werden.

Es gibt einige andere Kampagnentypen, die nicht auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt werden können:

  • Smarte Shopping-Kampagnen, die mehrere Gruppen mit Produktanzeigen enthalten, werden nicht umgestellt. Sie können aber irrelevante Produktanzeigengruppen aus solchen Kampagnen entfernen und sie danach mit nur einem Klick im entsprechenden Tool selbst umstellen oder einfach abwarten, bis der Wechsel im Laufe des Jahres automatisch erfolgt.
  • Smarte Shopping-Kampagnen oder lokale Kampagnen mit Anzeigenanpassungen werden nicht umgestellt. Da Anzeigenanpassungen eingestellt werden, sind smarte Shopping-Kampagnen oder lokale Kampagnen mit dieser Funktion von der Umstellung ausgenommen. Sie können die Anzeigenanpassungen aber bei Bedarf entfernen und die Kampagnen mit nur einem Klick im entsprechenden Tool danach selbst umstellen oder abwarten, bis der Wechsel im Laufe des Jahres automatisch erfolgt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine neue Kampagne für maximale Performance zu erstellen.
  • Auch smarte Shopping-Kampagnen mit mehr als 20.000 Produktgruppen werden nicht umgestellt, weil diese Anzahl von Eintragsgruppen in Kampagnen für maximale Performance nicht unterstützt wird. Sie können aber einige Produktgruppen entfernen und die Kampagnen danach mit nur einem Klick im entsprechenden Tool selbst umstellen oder abwarten, bis die Anpassung im Laufe des Jahres automatisch erfolgt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine neue Kampagne für maximale Performance zu erstellen.
Ich nutze bereits Kampagnen für maximale Performance und habe meine smarten Shopping-Kampagnen bzw. lokalen Kampagnen pausiert oder beendet. Was passiert damit?
Pausierte Kampagnen kommen für die Umstellung infrage und werden letztlich automatisch übertragen. Der Status „Pausiert“ bleibt dabei erhalten. So können Sie Ihre regelmäßig laufenden und saisonalen Kampagnen ganz einfach wieder aktivieren. Wenn Sie Ihre Kampagnen nicht umstellen möchten, können Sie ihnen den Status „Entfernt“ zuweisen.
Für meine Kampagne war ursprünglich eine Umstellung möglich, jetzt aber nicht mehr. Warum?
Ob eine Kampagne umgestellt werden kann, hängt von den genutzten Funktionen ab. Wenn Sie kürzlich in Ihrer Kampagne eine Funktion aktiviert haben, bei der die Umstellung noch nicht möglich ist, kommt Ihre Kampagne unter Umständen nicht mehr infrage. Sobald sich das wieder ändert, werden Sie benachrichtigt.
Werden bei der Umstellung mehrere smarte Shopping-Kampagnen oder lokale Kampagnen zu einer einzelnen Kampagne für maximale Performance zusammengefasst?
Nein, Kampagnen werden nicht zusammengefasst. Für jede smarte Shopping-Kampagne und jede lokale Kampagne wird eine neue Kampagne für maximale Performance erstellt. Ihre aktiven oder pausierten smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen haben nach der Umstellung den Status „Entfernt“. Jede neue Kampagne für maximale Performance wird im Hinblick auf dieselben Zielvorhaben optimiert wie die ursprünglichen Kampagnen.
Wie lange dauert die Umstellung?
Je nachdem, wie viele Kampagnen Sie gleichzeitig umstellen möchten, kann es einige Minuten oder bis zu einem Tag dauern, bis dieser Vorgang für die jeweilige Kampagne abgeschlossen ist. Während der Umstellung sind keine Änderungen an den betreffenden smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen möglich. Ihre smarten Shopping- oder lokalen Kampagnen laufen weiter, bis die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance abgeschlossen ist. Sie werden benachrichtigt, sobald dies der Fall ist. Sie können den Status der Umstellung auch in Ihrem Google Ads-Konto auf der Seite „Kampagnen“ abrufen. Ihre ursprünglichen Kampagnen haben nach der Umstellung den Status „Entfernt“.
Wie kann ich prüfen, ob meine Kampagne infrage kommt und wie der aktuelle Status ist?

Diese Angaben finden Sie auf der Seite „Kampagnen“ in der Spalte „Kampagnentyp“. Es gibt vier Arten von Mitteilungen für smarte Shopping-Kampagnen und lokale Kampagnen:

  • Umstellung möglich: Die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance hat noch nicht begonnen. Hier werden Sie über die Umstellungsoption informiert.
  • Wird auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt: Ihre Kampagne wird derzeit auf den neuen Kampagnentyp umgestellt und läuft weiter, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Änderungen an der ursprünglichen Kampagne werden in der neu erstellten Kampagne für maximale Performance nicht berücksichtigt. Sie werden benachrichtigt, wenn die Umstellung abgeschlossen ist.
  • Auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt: Ihre Kampagne wurde auf eine Kampagne für maximale Performance umgestellt. Rufen Sie die Kampagne auf, um sie zu bearbeiten oder zu verwalten.
  • Umstellung fehlgeschlagen: Wenn die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance anfangs nicht möglich ist, wird eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt. Sie müssen nichts weiter tun und werden benachrichtigt, sobald der Vorgang erfolgreich war.

Sobald die Umstellung abgeschlossen ist, sehen Sie in Ihrem Konto eine neue Kampagne für maximale Performance mit dem Status „Umgestellt“. Wenn Sie den Mauszeiger auf den Status bewegen, können Sie zur ursprünglichen smarten Shopping-Kampagne bzw. lokalen Kampagne zurückkehren.

Woher weiß ich, ob die Umstellung erfolgt ist?
Wenn die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance abgeschlossen ist, gibt es eine entsprechende Benachrichtigung. Sie können sie sehen, wenn Sie oben rechts in Ihrem Google Ads-Konto auf das Benachrichtigungssymbol Benachrichtigungen klicken. Klicken Sie auf die Benachrichtigung und dann auf die Option zum Anzeigen. So gelangen Sie direkt zur Seite „Kampagnen“ und können die Kampagnen sehen, die auf Kampagnen für maximale Performance umgestellt wurden.
Wie lange ist die Anlaufzeit bei Kampagnen für maximale Performance?
Wir verwenden Erkenntnisse aus Ihren ursprünglichen smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen und halten so die Anlaufzeit Ihrer Kampagne für maximale Performance so kurz wie möglich. Unsere Empfehlung: Warten Sie ein bis zwei Wochen ab, bevor Sie die Leistung beurteilen. Die Anlaufzeit bis zu einer guten Leistung hängt von vielen Faktoren ab, z. B. dem Kampagnenverlauf, dem Conversion-Zielvorhaben und der Anzahl der Conversions, die Sie mit Ihrem Tagesbudget erzielen können.
Kann ich nach der Umstellung von smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen zurückwechseln, wenn ich mit der Leistung unzufrieden bin?
Nein, nach der Umstellung ist es nicht möglich, wieder zum alten Kampagnentyp zu wechseln. Bei Kampagnen für maximale Performance können Werbetreibende im Einzelhandel im Vergleich zu smarten Shopping-Kampagnen von einem durchschnittlichen Anstieg des Conversion-Werts von 12 % ausgehen, – bei gleichem oder besserem Return on Advertising Spend (ROAS). Lokale Werbetreibende erzielen in der Regel eine ähnliche Leistung wie mit ihren ursprünglichen lokalen Kampagnen.
Sollte ich meine Kampagnen einzeln oder gebündelt auf Kampagnen für maximale Performance umstellen?
Mit unserem Tool können Sie eine oder mehrere Kampagnen gleichzeitig umstellen. Sie haben also die Möglichkeit, die Umstellung mit einigen wenigen Kampagnen zu testen.
Wenn Sie jedoch mehrere smarte Shopping-Kampagnen haben, die auf die gleichen oder sich überschneidende Produkte ausgerichtet sind, empfehlen wir, alle gleichzeitig auf Kampagnen für maximale Performance umzustellen. So wird die Leistung der restlichen smarten Shopping-Kampagnen nicht beeinträchtigt. Kampagnen für maximale Performance haben Vorrang vor smarten Shopping-Kampagnen mit sich überschneidenden Produkten. Verschaffen Sie sich zuerst einmal einen Überblick. Rufen Sie dazu „Alle Kampagnen“ und dann den Tab „Produkte“ auf. Dort sehen Sie, welche Ihrer smarten Shopping-Kampagnen sich überschneidende Produkte enthalten und deshalb gleichzeitig aktualisiert werden sollten.
Kann ich mit der Bulk-Bearbeitungsfunktion mehrere Kampagnen gleichzeitig umstellen?

Ja, das ist möglich. Setzen Sie ein Häkchen neben den entsprechenden smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen. Klicken Sie dann in der Leiste über der Tabelle auf das Drop-down-Menü „Bearbeiten“. Wählen Sie „Auf Kampagnen für maximale Performance umstellen“ und dann „Bestätigen“ aus.

Ähnlich wie bei anderen Bulk-Bearbeitungen werden nur die für „Maximale Performance“ infrage kommenden Kampagnen umgestellt. Nicht berücksichtigt werden beispielsweise bestimmte smarte Shopping- oder lokale Kampagnen und Kampagnentypen einer anderen Kategorie. Möglicherweise wird folgende Meldung angezeigt: „Keine der ausgewählten Kampagnen kommt derzeit für die Umstellung infrage.“

Kann ich meine smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen über ein anderes Konto auf Kampagnen für maximale Performance umstellen?
Das ist derzeit nicht möglich. Wenn Sie einen Google-Ansprechpartner haben, können Sie über ihn Kontakt mit unserem Implementierungsteam aufnehmen. Ein Mitarbeiter hilft Ihnen gern dabei, die Kampagnen für maximale Performance unter einer anderen Kundennummer zu replizieren und die umgestellten Kampagnen unter der ursprünglichen Kundennummer zu pausieren. Da es dadurch jedoch zu einer längeren Anlaufzeit Ihrer Kampagnen für maximale Performance kommen kann, raten wir von dieser Vorgehensweise ab.
Wie werden die Einstellungen aus meiner ursprünglichen smarten Shopping-Kampagne mit denen in der Kampagne für maximale Performance abgeglichen?
Alle Einstellungen für smarte Shopping-Kampagnen und lokale Kampagnen werden automatisch mit identischer oder vergleichbarer Funktionalität auf Kampagnen für maximale Performance übertragen. Die Unterschiede zwischen den Einstellungen für smarte Shopping-Kampagnen und Kampagnen für maximale Performance sind in der Tabelle unten aufgeführt. Ja, bestätigt bedeutet, dass diese Einstellung oder Funktion verfügbar ist und ohne Änderungen migriert wird.
Hinweis: Informationen zum Abgleich der Einstellungen für lokale Kampagnen mit Einstellungen für Kampagnen für maximale Performance sind bald verfügbar.

Einstellung

Smarte Shopping-Kampagnen Lokale Kampagnen Kampagnen für maximale Performance
Conversion-Zielvorhaben Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Kampagnentyp Smarte Shopping-Kampagnen Lokale Kampagnen Kampagnen für maximale Performance
Google Merchant Center Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Google My Business Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Standorte Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Feeds Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Absatzland Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Kampagnenname Ja, bestätigt Ja, bestätigt

Ja, bestätigt

  • Der Name der ursprünglichen Kampagne wird durch „Kampagne für maximale Performance“ ersetzt.
Lokal erhältliche Produkte (aktiviert/deaktiviert) Ja, bestätigt Ja, bestätigt
  • Standardmäßig aktiviert, wenn lokales Inventar verfügbar ist. Mithilfe von Eintragsgruppen können Sie einen Inventarfilter für den Kanal definieren.
Angabe regionaler Preise und Verfügbarkeit, Präsentation von Produkten in mehreren Ländern Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Budget Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Gebotsstrategie
  • Conversion-Wert maximieren (optional: Ziel-ROAS)
  • Conversion-Wert maximieren
  • Conversion-Wert maximieren (optional: Ziel-ROAS)
  • Conversions maximieren (optional: Ziel-CPA)
Geografische Ausrichtung Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Sprachen Ja, bestätigt

Ja, bestätigt

  • Ausrichtung auf Sprachen verfügbar
  • Formate, bei denen Merchant Center-Daten verwendet werden, können auf alle im Feed unterstützten Sprachen erweitert werden.
Werbezeitplaner Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Startdatum,
Enddatum
  • Startdatum der smarten Shopping-Kampagne
  • Enddatum der Umstellung
  • Startdatum der lokalen Kampagne
  • Enddatum der Umstellung
  • Startdatum der Umstellung
  • Enddatum der smarten Shopping-Kampagne oder lokalen Kampagne (falls nach dem Startdatum) oder Enddatum der Umstellung
Anzeigenziel (finale URL) Ja, bestätigt Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Erweiterung der finalen URL
  • Standardmäßig aktiviert (Standardeinstellung, wenn das Inventar in der ursprünglichen smarten Shopping-Kampagne mithilfe von Eintragsgruppen unterteilt wird. Bei der URL-Erweiterung werden Nutzer nur auf relevante Landingpages für das ausgewählte Inventar weitergeleitet.)
URL-Optionen für Kampagnen Ja, bestätigt

Name der Asset-Gruppe

Ja, bestätigt
Produktgruppen Ja, bestätigt
  • Eintragsgruppen sind gleichbedeutend mit Produktgruppen.
Anzeigengruppe Anzeigengruppe:
  • 1 Anzeigentitel
  • 1 langer Anzeigentitel
  • 1 Textzeile
  • Finale URL
  • 1 Logo (optional)
  • 1 Bild im Querformat
  • 1 Video
  • 1 benutzerdefinierter (automatischer) Call-to-Action für HTML5-Anzeige

Assets:

  • 1–5 Anzeigentitel
  • 1–5 Textzeilen
  • Finale URL
  • 1–5 Logos
  • 1–20 Bilder
  • 1–20 Videos*
  • Call-to-Action
  • Name des Unternehmens
  • Angezeigter Pfad
  • Tracking-Vorlage
  • Suffix der finalen URL
  • Finale URL für Mobilgeräte (optional)

* Videos aus lokalen Kampagnen mit einer Dauer von weniger als 10 Sekunden werden nicht migriert. Nachdem die Kampagne migriert wurde, werden Sie aufgefordert, ein Video gemeinsam mit anderen fehlenden Assets hochzuladen.

Asset-Gruppe:*
  • 3 Anzeigentitel
  • 1 langer Anzeigentitel
  • 2 Textzeilen
  • Finale URL
  • 1 Logo
  • 1 Bild im Querformat
  • 1–5 Videos (optional, werden u. U. automatisch für Sie erstellt)
  • 1 HTML5-Datei
  • Call-to-Action (automatisch)
  • 1 quadratisches Bild
  • Name des Unternehmens
  • Angezeigter Pfad (optional)
  • Tracking-Vorlage (optional)
  • Suffix der finalen URL (optional)
  • Finale URL für Mobilgeräte (optional)

* Die bestmögliche Leistung lässt sich über Kampagnen für maximale Performance erzielen, wenn Werbetreibende mit smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen die oben aufgeführten Assets vor der Umstellung einbinden. Es ist auch möglich, Assets danach hinzuzufügen.

Zielgruppensignale

Ja, bestätigt

  • Die einschließende Ausrichtung auf Zielgruppen in smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen wird in Form von Zielgruppensignalen umgesetzt.
Assets   Ja, bestätigt Ja, bestätigt
Saisonale Anpassungen und Datenausschlüsse Ja, bestätigt

Ja, bestätigt

  • Ereignisse auf Kampagnenebene werden direkt in die Kampagne für maximale Performance übernommen.
  • Ereignisse, die wiederum Ereignisse vom Kampagnentyp „Shopping“ enthalten, werden bei der Umstellung der ersten Kampagne um den Typ „Kampagnen für maximale Performance“ erweitert. Diese Ereignisse in Kampagnen für maximale Performance wirken sich auf alle bestehenden Kampagnen dieses Typs im Konto aus.
Was passiert mit Videos aus lokalen Kampagnen mit einer Dauer von weniger als 10 Sekunden, sobald die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance abgeschlossen ist?

Videos mit einer Dauer von weniger als 10 Sekunden werden nicht migriert. Nachdem die Kampagne umgestellt wurde, werden Sie aufgefordert, ein Video gemeinsam mit anderen fehlenden Assets hochzuladen.

Werden mit meiner Kampagne für maximale Performance ähnliche Ergebnisse wie mit meiner smarten Shopping-Kampagne bzw. lokalen Kampagne erzielt?

Mit Kampagnen für maximale Performance sollte sich eine ähnliche oder bessere Leistung wie mit smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen erzielen lassen. Beim Betatest erreichten Werbetreibende im Einzelhandel durch die Umstellung auf Kampagnen für maximale Performance einen durchschnittlich um 12 % höheren Conversion-Wert – bei gleichem oder besserem Return on Advertising Spend (ROAS). Lokale Werbetreibende dürften eine ähnliche Leistung wie mit ihrer ursprünglichen lokalen Kampagne erzielen.

Unsere Empfehlung: Warten Sie ein bis zwei Wochen ab, bevor Sie die Leistung beurteilen. Die Anlaufzeit bis zu einer guten Leistung hängt von vielen Faktoren ab, z. B. dem Kampagnenverlauf, der Aktion für das Conversion-Zielvorhaben und der Anzahl der Conversions, die Sie mit Ihrem Tagesbudget erzielen können.

Welches Budget sollte ich bei meiner Kampagne für maximale Performance festlegen?
Bei der Umstellung Ihrer smarten Shopping-Kampagne bzw. lokalen Kampagne wird in der Kampagne für maximale Performance anfangs dasselbe Budget festgelegt. Sobald die Kampagne Fahrt aufnimmt und entsprechend viele Anzeigen ausgeliefert wurden, erhalten Sie möglicherweise zusätzliche Empfehlungen. Sie können dann das Budget auf Grundlage dieser Empfehlungen anpassen.
Gibt es bei Kampagnen für maximale Performance neue Funktionen?
Ja, bei Kampagnen für maximale Performance stehen neue Funktionen zur Verfügung, die es bei smarten Shopping-Kampagnen oder lokalen Kampagnen nicht gibt. Dazu gehören:
  • Asset-Gruppen
  • Zielgruppensignale
  • Erweitertes Inventar für Werbetreibende im Einzelhandel
  • Mehr Zielvorhaben und neue Gebotsfunktionen
  • Erweiterung der finalen URL
  • Bericht zu Statistiken

In der Tabelle unten finden Sie Informationen zur größeren Reichweite und zu den neuen Funktionen bei Kampagnen für maximale Performance.

Umgestellter Kampagnentyp Zusätzliche Reichweite mit Kampagnen für maximale Performance Neue Funktionen bei Kampagnen für maximale Performance
Smarte Shopping-Kampagnen In-Stream-Videoanzeigen auf YouTube, Text (dynamische Suchanzeigen), Discover-Feed

Zielvorhaben:

  • Nur Offline-Verkäufe
  • Lead-Generierung

Gebote:

  • Zielgruppensignale für Gebote
  • Gebotsstrategie „Conversions maximieren“ mit optionalem Ziel-CPA (Cost-per-Action)

Berichte und Statistiken:

  • Zielgruppeninformationen
Lokale Kampagnen Anzeigen für lokales Inventar im Suchnetzwerk und auf Google Maps

Zielvorhaben:

  • Lead-Generierung
  • Offline-Verkäufe
  • Kundenakquisition
  • Wertregeln

Gebote:

  • Zielgruppensignale für Gebote
  • Gebotsstrategie „Conversions maximieren“ mit optionalem Ziel-CPA (Cost-per-Action)

Berichte und Statistiken:

  • Seite „Statistiken“, mit Informationen zur Leistung, zum Verbraucherinteresse, zu Zielgruppen usw.
Wo werden bei Kampagnen für maximale Performance Anzeigen ausgeliefert und welche Arten von Anzeigen gibt es?
Bei diesem Kampagnentyp werden Anzeigen im gesamten Google Ads-Inventar ausgeliefert, z. B. in den Suchergebnissen, auf dem Tab „Shopping“, auf Websites, auf YouTube, in Feeds auf der YouTube-Startseite und im Bereich Empfohlene Videos, im Gmail-Posteingang sowie in Discover. Zu den Anzeigentypen gehören Text-, Bild-, Videoanzeigen, Karussell-Anzeigen mit mehreren Bildern und Anzeigen mit Produktinformationen.
Was muss ich zur Interaktion von Kampagnen für maximale Performance mit anderen Kampagnentypen in meinem Konto wissen?
Da bei Kampagnen für maximale Performance Anzeigen im gesamten Google-Inventar präsentiert werden können, kann es zu einer Überschneidung mit einer oder mehreren anderen Kampagnen in Ihrem Konto kommen. In diesem Fall wird auf die gleiche Weise mit Kampagnen (etwa Displaykampagnen) interagiert wie bei Kampagnen mit Anzeigen im selben Inventar. Ein Beispiel: Wenn Sie eine weitere Displaykampagne hinzufügen, wird durch den Anzeigenrang bestimmt, für welche Kampagne die Impression gezählt wird. So können Sie einen besseren Return on Investment (ROI) erzielen. Sofern sich diese Kampagnen im selben Konto befinden oder die Konten als gleichwertig gekennzeichnet sind (wenden Sie sich bei Fragen dazu bitte an den Support), konkurrieren die Kampagnen nicht um höhere Gebote. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zur möglichen Interaktion von Kampagnen für maximale Performance mit Ihren anderen Kampagnentypen.
  • Im Suchnetzwerk werden für Kampagnen, die für dieselben Auktionen infrage kommen, Kampagnen für maximale Performance basierend auf dem Anzeigenrang ausgewählt.
  • Eine Suchkampagne mit einem Keyword, das genau mit der Suchanfrage des Nutzers oder der korrigierten Schreibweise übereinstimmt, hat Vorrang vor einer Kampagne für maximale Performance. Ein Beispiel: Als Suchbegriff wird „klempnr“ eingegeben und in Ihrem Konto gibt es das genau passende Keyword [klempner] und das weitgehend passende Keyword „klempnr“. In diesem Fall hat das genau passende Keyword Vorrang. Wenn es in den Keyword-Optionen keine zur Nutzeranfrage genau passenden Keywords gibt, kommt die Kampagne mit dem höheren Anzeigenrang zum Zug. Weitere Informationen zu ähnlichen Keywords in einem Google Ads-Konto
  • Inventar für Hotelkampagnen, wie Hotelanzeigen und Anzeigen mit Hoteleigenschaften, wird von Kampagnen für maximale Performance nicht abgedeckt.
  • Auch App-Installationen als Zielvorhaben werden nicht unterstützt. Sie sollten deshalb dafür weiterhin auf App-Installationskampagnen setzen.
  • Kampagnen für maximale Performance haben vor den folgenden Formaten in Ihrem Konto Vorrang, wenn sie auf dasselbe Produkt-Inventar ausgerichtet sind: smarte Shopping-Kampagnen, Standard-Shopping-Kampagnen und Displaykampagnen mit einem Merchant Center-Feed.
Ersetzen Kampagnen für maximale Performance alle meine bestehenden Kampagnen?
Bei Kampagnen für maximale Performance können die Anzeigen in allen Google-Werbekanälen präsentiert werden, etwa auf YouTube, im Display- und Suchnetzwerk, in Discover, in Gmail und auf Google Maps. Sie sind als Ergänzung zu Ihren Such- und anderen Kampagnen gedacht und können dazu beitragen, dass Sie im gesamten Google Ads-Inventar mehr Conversions erzielen.
Folgende Inventaroptionen und Anwendungsfälle werden für Kampagnen für maximale Performance derzeit noch nicht unterstützt:
  • App-Installationen als Zielvorhaben
  • Bekanntheit und Kaufbereitschaft als Zielvorhaben
  • Inventar für Hotelkampagnen
  • Suchanzeigen mit Ausrichtung auf Keywords

Weitere Informationen zu Kampagnen für maximale Performance

Warum werden Impressionen und Conversions nach der Umstellung in meiner Kampagne für maximale Performance nicht angezeigt?
Es kann bis zu zwei Stunden dauern, bis in Ihrer umgestellten Kampagne Leistungsstatistiken zu sehen sind. Sie können solange auf die Statistiken in der ursprünglichen smarten Shopping-Kampagne oder lokalen Kampagne zurückgreifen.
Kann ich weiterhin reguläre Shopping-Kampagnen nutzen?
Ja, nach der Umstellung ist das nach wie vor möglich. Und bereits in Ihrem Konto vorhandene Kampagnen dieser Art werden nicht umgestellt.
Muss ich in meine Kampagne für maximale Performance für Online-Verkäufe mit einem Produktfeed Assets hochladen?

Wenn Sie ein Google Merchant Center-Konto hinzufügen, sind für den Start einer Kampagne für maximale Performance im Einzelhandel keine Assets erforderlich. Mit zusätzlichen Creative-Assets können Ihre Anzeigen jedoch im gesamten für Kampagnen für maximale Performance verfügbaren Inventar präsentiert werden und so eine bessere Leistung erzielen. Wir empfehlen daher, Creatives in Ihre Asset-Gruppen für Kampagnen für maximale Performance aufzunehmen, nachdem die smarte Shopping-Kampagne umgestellt wurde.

Einige Assets werden sonst möglicherweise automatisch für Sie erstellt, etwa Videos.

Kann ich verhindern, dass Anzeigen meiner Kampagne für maximale Performance in einem bestimmten Kanal zu sehen sind, oder Placements ausschließen?
Nein, derzeit können Sie dafür keine Kanalauswahl treffen. Kampagnen für maximale Performance werden ständig weiter optimiert, damit Sie in allen Kanälen die bestmögliche Leistung erzielen.
Wie wirkt sich die Umstellung auf die Nutzer der API aus?
Über die API erstellte oder geänderte Kampagnen werden zusammen mit allen anderen Kampagnen migriert. Werbetreibende können die Umstellung bis Ende Juni über die API vornehmen oder die automatische Umstellung abwarten. Weitere Informationen
Was ist, wenn ich für smarte Shopping-Kampagnen und/oder Produktgruppen in meinem Konto höhere Limits hatte?
Wenn für Ihr Konto eine höhere Anzahl von smarten Shopping-Kampagnen oder den darin enthaltenen Produktgruppen zulässig war, gelten diese Grenzwerte auch bei Kampagnen für maximale Performance.
Was passiert, wenn die Umstellung fehlschlägt?
Wir rechnen zwar nicht damit, aber falls es dennoch zu Fehlern kommen sollte, versuchen wir es weiter und benachrichtigen Sie, sobald die Kampagne erfolgreich umgestellt wurde. Falls wir Ihre Unterstützung benötigen, melden wir uns ebenfalls bei Ihnen. Ihre bestehende Kampagne wird normalerweise weiterhin wie gewohnt ausgeliefert, bis die Umstellung abgeschlossen ist.
Ich lasse meine Kampagnen von einem Drittanbieter verwalten. Was muss ich unternehmen, um sie umzustellen?
In diesem Fall werden Sie direkt vom Anbieter über den Zeitplan für die Umstellung und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen informiert.
Kann ich noch Änderungen an meiner Kampagne vornehmen, wenn die Umstellung bereits begonnen hat?
Nein. Nach Beginn der Umstellung werden Änderungen an der ursprünglichen smarten Shopping-Kampagne oder lokalen Kampagne nicht in die neu erstellte Kampagne für maximale Performance übernommen. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor, bevor Sie auf „Umstellen“ klicken, oder direkt nach der Anpassung.
Kann ich meine ursprüngliche smarte Shopping-Kampagne oder lokale Kampagne kopieren und einfügen, auch wenn sie schon auf eine Kampagne für maximale Performance umgestellt wurde?
Normalerweise können Sie Kampagnen mit dem Status „entfernt“ nicht kopieren und einfügen. Bis zur automatischen Umstellung der smarten Shopping-Kampagnen und lokalen Kampagnen in Ihrem Konto ist das aber möglich.
Welche Einstellungen für die geografische Ausrichtung stehen in Kampagnen für maximale Performance zur Verfügung?

Wenn Sie eine Kampagne für maximale Performance erstellen, können Sie Standorte basierend auf Land, Stadt/Bundesland und anderen geografischen Einstellungen wie Umkreis um eine Postleitzahl festlegen oder ausschließen. In Kampagnen für maximale Performance gibt es nach dem Einrichten eine neue Einstellung, mit der Sie festlegen können, ob Ihre Anzeigen auf Nutzer ausgerichtet werden sollen, die sich in einer bestimmten Region aufhalten („Präsenz“) oder Interesse daran bekundet haben („Präsenz oder Interesse“).

Werbetreibende, die ein Google Merchant Center-Konto mit ihrer Kampagne verknüpft haben, können Nutzer außerdem auf Grundlage von „Präsenz“ bzw. „Präsenz oder Interesse“ ausschließen, damit sich die Kampagne ähnlich verhält wie die bisherige smarte Shopping-Kampagne.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich an den Support.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
73067
false