Änderungen mithilfe von Bulk-Uploads vornehmen

Einführung in Bulk-Uploads

Mit Bulk-Uploads lassen sich effizient Änderungen an Ihren Google Ads-Konten vornehmen. Sie sparen Zeit, weil Sie Berichte in Tabellenvorlagen herunterladen, offline Änderungen an Positionen vornehmen und die aktualisierte Tabelle anschließend wieder in Ihr Konto oder Verwaltungskonto hochladen können. Wenn Sie ein Verwaltungskonto verwenden, besteht die Möglichkeit, eine einzelne Tabelle für alle Konten hochzuladen, die Ihrem Verwaltungskonto zugewiesen sind.

Falls Sie bei der Analyse Ihrer Daten Optimierungsmöglichkeiten oder Probleme finden, können Sie mit Bulk-Uploads sofort gezielt darauf reagieren. Im Folgenden wird erklärt, wie Sie eine Tabelle herunterladen, bearbeiten und hochladen.

Beispiel

Erika Mustermann vertreibt als Online-Einzelhändlerin Sportartikel. Ihre zahlreichen Anzeigengruppen enthalten Tausende von Keywords. Bisher hat sie Tabellen verwendet und Gebotsänderungen mithilfe einer eigenen Formel berechnet. Die Änderungen hat sie dann manuell in ihrem Google Ads-Konto eingegeben. Mit Bulk-Uploads kann sie jetzt ihre Keywords in Form einer Tabelle herunterladen, die Gebote darin mit der eigenen Formel ändern und die bearbeitete Tabelle dann direkt in ihr Google Ads-Konto hochladen.

Anschließend kann sich Erika Mustermann sofort eine Vorschau der Änderungen ansehen, Informationen zu möglichen Fehlern abrufen und die Änderungen übernehmen – und das alles auf dem gleichen Tab. Sie kann die Vorschau sogar mit Kollegen teilen, wenn sie eine zweite Meinung einholen möchte.

Schritt 1: Tabellen zur Bearbeitung herunterladen

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Tabelle für den Upload zu erstellen. Als erste Option können Sie einen Bericht mit Ihren vorhandenen Daten in Google Ads herunterladen. Das bietet sich an, wenn Sie Positionen in diesen Daten ändern möchten. Alternativ lässt sich auch eine neue Tabelle mit den Spaltenüberschriften erstellen, die in Google Ads verfügbar sind. Das kann nützlich sein, wenn Sie etwas neu erstellen (z. B. viele neue Kampagnen), anstatt Änderungen an Positionen vorzunehmen (z. B. genaue Gebotsanpassungen für eine Gruppe Ihrer Kampagnen).

Option 1: Tabelle direkt aus dem Google Ads-Konto herunterladen

Es wird dringend empfohlen, die Tabelle aus Ihrem Google-Konto herunterzuladen. Sie erhalten so nämlich nicht nur die erforderlichen bearbeitbaren Spalten, sie werden auch mit Ihren vorhandenen Daten ausgefüllt. So können Sie ganz einfach Änderungen an Positionen vornehmen und müssen die erforderlichen Daten nicht manuell importieren.
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Wählen Sie im Navigationsmenü Alle Kampagnen aus.
  3. Klicken Sie je nachdem, welche Änderungen Sie vornehmen möchten, auf Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen, Kampagnen oder Produktgruppen.
  4. Klicken Sie auf das Downloadsymbol Download und wählen Sie unten im Drop-down-Menü Weitere Optionen aus.
  5. Wählen Sie ein Format für die Tabelle aus.
  6. Klicken Sie unter „Einschließen“ das Kästchen Bearbeitbare Spalten für Bulk-Uploads an.
  7. Klicken Sie auf Herunterladen.

Jetzt ausprobieren


Hinweis: Wenn Sie einen Bericht herunterladen, enthält er möglicherweise nicht alle Felder, die bearbeitet werden können. In der Liste der unterstützten Spalten finden Sie alle bearbeitbaren Spalten, an denen sich Änderungen mit Bulk-Uploads vornehmen lassen.

Option 2: Tabellenvorlage herunterladen oder erstellen

Option 1 ist oft die beste Wahl, je nach Anwendungsfall bietet es sich aber nicht immer an, vorhandene Daten herunterzuladen. Manchmal ist es einfacher, mit einer leeren Vorlage zu beginnen und die erforderlichen Änderungen selbst vorzunehmen, z. B. wenn Sie neue Kampagnen erstellen. Hier ist es unter Umständen besser, eine vordefinierte Vorlage herunterzuladen oder eine eigene zu erstellen.
Laden Sie auf der Seite Vorlagen und Beispiele für Bulk-Uploads eine vordefinierte Vorlage für Ihren Anwendungsfall herunter und speichern Sie Ihre ursprünglich heruntergeladene Tabelle.
Hinweis: Sie sollten immer eine Kopie des ursprünglich heruntergeladenen Berichts speichern, damit Sie im Bedarfsfall nachvollziehen können, welche Einstellungen vor den Änderungen verwendet wurden.

Tabellen für Bulk-Uploads formatieren

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false