Upgrade für Erweiterungen

Wir aktualisieren Erweiterungen, um neue Funktionen zu ermöglichen. So gibt es jetzt eine Funktion, über die Sie Erweiterungen pausieren können. Diese Änderung hat keinen Einfluss auf die Leistung Ihrer Anzeigen oder Erweiterungen.

In diesem Artikel wird erläutert, welche Abweichungen unter Umständen im Upgradezeitraum auftreten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie auf der Benutzeroberfläche zwischen Berichten für neue und alte Erweiterungen wechseln können, falls Sie Erweiterungen mit der API oder dem Editor verwalten.

Einige Funktionen, die im Rahmen der Aktualisierung von Erweiterungen eingestellt wurden:

  • Bevorzugtes Gerät für Mobilgeräte
  • Beginn und Ende in Anruferweiterungen
  • Werbezeitplaner in App-Erweiterungen
  • Beginn und Ende sowie Werbezeitplaner in Preis- und Snippet-Erweiterungen
Hinweis: Wenn asset- und feedbasierte Erweiterungen eines bestimmten Typs mit demselben Kunden, derselben Kampagne oder derselben Anzeigengruppe verknüpft sind, haben assetbasierte Erweiterungen Vorrang vor feedbasierten Erweiterungen.

Zusammenfassungs- und Tabellenansicht

Die in der Zusammenfassungsansicht aufgeführten Daten zu Erweiterungen weichen unter Umständen von den entsprechenden Angaben in der Tabellenansicht ab. Grund: In der Tabellenansicht werden die Daten aus der Zeit vor und nach der Umstellung der Berichte nicht zusammengeführt. Dagegen sind bei den Messwerten in der Zusammenfassungsansicht alte und neue Daten berücksichtigt.

Nach Abschluss der Datenmigration sind auf der Seite „Erweiterungen“ keine alten Daten mehr zu sehen. Sie können jedoch weiterhin unter „Berichte“ darauf zugreifen.

Aktualisierte und alte Erweiterungen

Sollten Sie während des Migrationszeitraums mit der API oder dem Editor aktualisierte Erweiterungen erstellen, werden unter Umständen separate Ansichten für die alten und die neuen Erweiterungen angezeigt.

  • Bisherige Statistiken für alte Erweiterungen sind noch bis August 2022 über die Berichtsseite verfügbar.
  • Die Berichte für aktualisierte Erweiterungen sind weiterhin in der Tabellenansicht für Erweiterungen verfügbar. Nachdem die Umstellung auf aktualisierte Erweiterungen abgeschlossen ist, sind in der Tabellenansicht für alte Erweiterungen keinerlei Daten mehr verfügbar.

Auf alte Daten zugreifen

Wenn Ihr Konto sowohl alte als auch upgegradete Erweiterungen umfasst, sehen Sie separate Datenansichten für Berichte. Sie können für einzelne Erweiterungen zwischen neuen und alten Berichten wechseln:

  1. Klicken Sie auf Anzeigen und Erweiterungen.
  2. Klicken Sie auf Erweiterungen.
    • Wenn Sie die Tabellenansicht verwenden, klicken Sie auf das Drop-down-Menü neben der Filterleiste Filtern über der Tabelle, um zwischen aktualisierten und alten Erweiterungen zu wechseln.
    • Falls Sie die Zusammenfassungsansicht verwenden, klicken Sie auf den Schieberegler, um zwischen den Versionen zu wechseln.

Erweiterungen pausieren

Sie können die aktualisierten Erweiterungen jetzt pausieren. So pausieren Sie eine Erweiterung:

  1. Klicken Sie auf Anzeigen und Erweiterungen.
  2. Klicken Sie auf Erweiterungen.
  3. Klicken auf die Zusammenfassungskarte des jeweiligen Erweiterungstyps.
  4. Klicken Sie neben dem Filtersymbol Filtern auf Filter hinzufügen und wählen Sie „Erweiterungsstatus: Alle bis auf entfernte“ als Filter aus.
  5. Klicken Sie das Kästchen neben der Erweiterung an, die Sie pausieren möchten.
  6. Klicken Sie auf Bearbeiten und dann auf Pause icon for ad campaigns Pausieren.
    • Neben der jeweiligen Erweiterung sehen Sie jetzt das Pausensymbol Pause icon for ad campaigns. Außerdem wird unten auf der Seite die Meldung „Erweiterung wird pausiert“ eingeblendet.
Hinweis: Mehrere Erweiterungen können gleichzeitig pausiert werden.

Tracking von aktualisierten Erweiterungen mithilfe von ValueTrack-Parametern in URLs

Alle ValueTrack-Parameter funktionieren weiterhin, wenn sie in URLs aktualisierter Erweiterungen verwendet werden. Eine Ausnahme bildet {feeditemid}. Verwenden Sie stattdessen {extensionid}, um eine finale URL, eine Tracking-Vorlage oder einen benutzerdefinierten Parameter mit der aktualisierten Erweiterung zu verknüpfen. Der Parameter {feeditemid} gibt keinen Wert mehr zurück, sobald die alte auf eine aktualisierte Erweiterung umgestellt wurde.

Bei der Migration wird {feeditemid} nicht zu {extensionid} geändert. Sie müssen daher alle URLs, in denen der Parameter {feeditemid} verwendet wird, so ändern, dass auch der Parameter {extensionid} enthalten ist. Dadurch werden Klicks auf beide Erweiterungstypen erfasst. Allerdings wird bei einem Klick nur eines dieser Felder verwendet.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false