Video-Aktionskampagnen erstellen

Wenn Sie eine Video-Aktionskampagne erstellen, können Sie mehr Conversions erzielen. Gleichzeitig werden Gebote ständig optimiert, damit der CPA so niedrig wie möglich ist. Bei Video-Aktionskampagnen werden mehrere Anzeigenkombinationen generiert, die den richtigen Nutzern in den relevantesten Anzeigenformaten präsentiert werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Video-Aktionskampagne einrichten.

Sie können auf YouTube Untertitel in Ihrer Sprache aktivieren. Klicken Sie unten im Videoplayer auf das Symbol „Einstellungen“ Bild des Symbols „Einstellungen“ auf YouTube. Wählen Sie „Untertitel“ und dann Ihre Sprache aus.


Hinweis

Conversion-Tracking

Richten Sie Conversion-Tracking auf Ihrer Website ein und achten Sie darauf, dass das allgemeine Website-Tag richtig funktioniert. Optimieren Sie Ihre Kampagne für einfache Conversion-Ereignisse (etwa „In den Einkaufswagen“ oder „Websitebesuch“) und wählen Sie eine Zählmethode für Conversions aus, die für Ihre Kampagne sinnvoll ist. So erhalten unsere Systeme wertvolle Signale und Sie können Ihre gewünschten Ergebnisse schneller erreichen.

Budgetanforderungen

Die Budgeteinstellungen beeinflussen, wie schnell Ihre Kampagne für Conversions optimiert werden kann. Für Kampagnen mit der Gebotsstrategie „Ziel-CPA“ empfiehlt sich ein Budget, das mindestens dem 15-Fachen Ihres Ziel-CPAs entspricht. In der Tabelle unten sehen Sie, wie lange es je nach aktuellem Budget dauert, eine Kampagne zu optimieren.

Budgeteinstellung Optimierungszeit
Mehr als das 15-Fache Ihres Ziel-CPAs 7 bis 8 Tage
Das 10- bis 15-Fache Ihres Ziel-CPAs 2 Wochen
Das 5- bis 10-Fache Ihres Ziel-CPAs 3 Wochen

Bei Kampagnen mit der Gebotsstrategie „Conversions maximieren“ sollte das Tagesbudget mindestens das 10-Fache des erwarteten Video-CPAs betragen.

Wichtige Hinweise

Wenn Sie optimale Ergebnisse mit Ihrer Kampagne erzielen möchten, müssen Sie Faktoren wie Gebotsstrategie, Zielgruppen und Creative berücksichtigen. Entsprechende Informationen finden Sie im Artikel Videokampagnen für mehr Conversions optimieren.

Anleitung

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Videokampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie Neue Kampagne aus.
  4. Wählen Sie als Zielvorhaben Umsätze, Leads oder Zugriffe auf die Website aus.
  5. Wählen Sie als Kampagnentyp Video aus.
    • Als Kampagnenuntertyp ist automatisch Mehr Conversions ausgewählt.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Geben Sie einen Namen für die Kampagne ein.
  8. Wählen Sie unter „Gebotsstrategie“ Ziel-CPA oder Conversions maximieren aus. Wenn Sie Ziel-CPA auswählen, geben Sie den Höchstbetrag ein, den Sie pro Conversion ausgeben möchten.
  9. Legen Sie unter „Budget und Datum“ den Budgettyp sowie das Start- und Enddatum der Kampagne fest.
    • Wählen Sie als Budgettyp Täglich (der durchschnittliche Betrag, den Sie jeden Tag ausgeben möchten) oder Gesamtbudget der Kampagne (das Gesamtbudget, das Sie während der Dauer der Kampagne ausgeben möchten) aus und geben Sie den gewünschten Betrag ein.
    • Geben Sie nur dann ein Enddatum ein, wenn Sie eine saisonale Kampagne mit kurzer Laufzeit erstellen oder ein Gesamtbudget für die Kampagne und kein Tagesbudget festlegen.
  10. Wählen Sie die Sprachen und die Zielregionen für die Ausrichtung der Kampagne aus.
  11. Legen Sie mithilfe der Optionen für auszuschließende Inhalte und Websitekategorien fest, wo Anzeigen in Ihrer Kampagne ausgeliefert werden sollen.
  12. Optional: Unter Weitere Einstellungen können Sie die Kampagne auf bestimmte Geräte ausrichten, ein Frequency Capping festlegen und einen Kampagnenzeitplan definieren.
  13. Optional: Wenn Sie in Ihrer Kampagne einen Produktfeed hinzufügen möchten, maximieren Sie das Feld „Produktfeed“ und klicken Sie das Kästchen an.
  14. Wählen Sie unter „Anzeigengruppentyp“ die Option Responsiv aus.
  15. Geben Sie einen Namen für die Anzeigengruppe ein.
  16. Wählen Sie die demografischen Gruppen und Zielgruppentypen aus, die Sie erreichen möchten.
    Es empfiehlt sich, so viele demografische Gruppen wie möglich einzuschließen. Wenn Sie die Ausrichtung auf bestimmte demografische Gruppen beschränken, erreichen Sie mit Ihren Anzeigen unter Umständen weniger relevante Nutzer.
  17. Verwenden Sie den Editor, um Ihre Anzeigen zu erstellen.
    • Ihr YouTube-Video: Suchen Sie nach einem Video, das Sie hochgeladen haben, oder fügen Sie die Video-URL von YouTube ein. Geben Sie die finale URL (die Landingpage, zu der Nutzer gelangen, wenn Sie mit Ihrer Anzeige interagieren) und die angezeigte URL (die Website-URL, die in der Anzeige zu sehen ist) ein.
    • Call-to-Action: Geben Sie einen Call-to-Action ein, der Nutzer dazu bringt, auf die Anzeige zu klicken (bis zu 10 Zeichen).
    • Anzeigentitel: Geben Sie einen Anzeigentitel ein, in dem Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beworben wird (bis zu 15 Zeichen). Er wird in In-Stream-Anzeigen verwendet.
    • Langer Anzeigentitel: Geben Sie eine längere Version des Anzeigentitels ein, in dem Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beworben wird (bis zu 90 Zeichen). Er wird in Video Discovery-Anzeigen verwendet.
    • Textzeile: Geben Sie eine Beschreibung des Produkts oder der Dienstleistung ein (bis zu 70 Zeichen).
  18. Optional: Um der finalen URL eine Tracking-Vorlage, ein Suffix oder benutzerdefinierte Parameter hinzuzufügen, klicken Sie auf URL-Optionen für Anzeigen (erweitert).
  19. Wählen Sie entweder ein Bild aus, das automatisch aus den Videos in Ihrem YouTube-Kanal generiert wird (empfohlen), oder eines, das Sie manuell als Companion-Banner hochladen. Companion-Banner werden nur auf Computern angezeigt.
  20. Geben Sie einen Namen für Ihre Anzeige ein.
  21. Klicken Sie auf Kampagne erstellen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false