Google Play mit Firebase verknüpfen

Damit Sie sich Ereignisse vom Typ "in_app_purchase" und "subscription" für Ihre Android-App ansehen können, müssen Sie eine Verknüpfung zu Google Play herstellen. Wenn Sie Google Play mit Ihrem Firebase-Projekt verknüpfen, passiert Folgendes:

  • Google Play-Daten (z. B. Umsatzdaten) und -Funktionen sind in Firebase verfügbar.
  • Firebase-Daten (z. B. Zielgruppen in Google Analytics für Firebase) und -Funktionen sind in der Google Play Console verfügbar.
Themen in diesem Artikel:

So verknüpfen Sie Google Play mit Ihrem Firebase-Projekt:

  1. Melden Sie sich in Firebase an.
  2. Klicken Sie auf Einstellungssymbol und wählen Sie Projekteinstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Integrationen.
  4. Klicken Sie auf der Karte Google Play auf Verknüpfen.
    Falls Ihr Projekt bereits verknüpft ist, wird stattdessen Verwalten angezeigt.
    Wenn Sie kein Google Play-Entwicklerkonto haben, können Sie auf Upgrade durchführen und verknüpfen klicken, um ein Konto zu erstellen.
Nachdem Sie die Verknüpfung hergestellt haben, wird für jede Ihrer Android-Apps in Google Play das Signaturzertifikat "SHA1" importiert. Sie finden es in den Projekteinstellungen.
So heben Sie die Verknüpfung von Google Play mit Ihrem Firebase-Projekt auf:
  1. Melden Sie sich in Firebase an.
  2. Klicken Sie auf Einstellungssymbol und wählen Sie Projekteinstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Integrationen.
  4. Klicken Sie auf der Karte Google Play auf Verwalten.
  5. Klicken Sie unter Google Play-Details auf Verknüpfung zwischen Konten aufheben.
  6. Klicken Sie auf Aufhebung der Verknüpfung bestätigen.

Wenn Sie die Verknüpfung eines oder mehrerer Google Play-Entwicklerkonten mit Ihrem Firebase-Projekt aufheben, wird die Datenfreigabe beendet.

  • Alle bis zum Aufheben der Verknüpfung freigegebenen Daten bleiben sowohl in Google Play als auch in Firebase verfügbar.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?