Datenfreigabeeinstellungen

Themen in diesem Artikel:

Datenfreigabe verwalten

So verwalten Sie die Datenfreigabe in Google Analytics für Firebase:

  1. Melden Sie sich in Firebase an und wählen Sie ein Projekt aus.
  2. Klicken Sie auf Einstellungssymbol und wählen Sie Projekteinstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf der Seite "Projekteinstellungen" auf DATENSCHUTZ.
  4. Unter Datenfreigabe in Google Analytics für Firebase sehen Sie die verfügbaren Optionen.

Wenn Sie Analytics-Daten freigeben, gilt diese Freigabe für alle Apps Ihres Projekts.

Stellen Sie den Schieberegler der Standardeinstellung Analytics-Daten für alle Firebase-Funktionen wie Predictions, A/B-Tests und Remote Config sowie Notifications freigeben auf "Ein", um alle Funktionen zur Datenfreigabe mit Firebase zu aktivieren.

Sie können auch einstellen, wie Analytics-Daten für andere Google-Produkte freigegeben werden. Klicken Sie dazu auf den Link Analytics-Einstellungen. Im Abschnitt Analytics-Daten für Google freigeben unten finden Sie weitere Informationen zu jeder einzelnen Option.

Wichtig: Sie sollten Ihre Einstellungen für die Datenfreigabe sorgfältig abwägen. Rechtliche Erfordernisse sind von einer Reihe verschiedener Faktoren abhängig, etwa die Frage, ob vertrauliche bzw. reglementierte Daten erfasst werden und welche lokalen Gesetze dabei gelten. Sie müssen alle erforderlichen Rechte für die gewählte Art der Datenfreigabe besitzen. Anderenfalls sollte die Freigabe vollständig deaktiviert werden.

Analytics-Daten für Google freigeben

Google-Produkte und -Dienste

Google kann freigegebene Daten abrufen und analysieren, um das Verhalten der mobilen Nutzer und die entsprechenden Trends besser nachzuvollziehen und die Produkte und Dienste von Google so zu verbessern. Die Daten können zum Beispiel zum Einsatz kommen, um Google Ads und AdMob zu optimieren und Entwicklern bessere Tools zum Erstellen, Verwalten, Ausrichten und Analysieren von Werbekampagnen bereitzustellen. Je nach den Freigabeeinstellungen für zukünftige Integrationen kann Google die Google Analytics für Firebase-Daten für einen angemessenen Zeitraum vorverarbeiten, um neue Funktionen zu entwickeln, für die unter Umständen von Anfang an Verlaufsdaten erforderlich sind.

Benchmarking

Mithilfe von aggregierten und anonymen Daten können Elemente und Publikationen erstellt werden, um einen besseren Überblick über die Entwicklung Ihrer Branche zu erhalten. Da die Daten aggregiert und anonymisiert werden, lassen sie sich nicht zur Identifikation Ihres Kontos, Unternehmens oder Ihrer Nutzer einsetzen. Mit den Benchmarking-Daten erfahren Sie mehr über Ihre geschäftliche Position innerhalb der Branche. Diese Daten fließen zudem in Untersuchungen ein, die wichtige Markttrends herausstellen, etwa die Zunahme des mobilen Traffics im Jahresverlauf.

Technischer Support

Mitarbeiter des Google-Supports müssen ggf. auf Ihr Konto zugreifen, um technischen Service bereitzustellen und technische Probleme zu beheben. Wenn Sie ein Problem mit Ihrem Konto melden, kann der Google-Support auf Ihr Konto zugreifen, um Probleme zu beheben oder Lösungsvorschläge zu machen.

Kontoexperten

Die Vertriebs- und Marketingexperten von Google werden geschult, um die Nutzerfreundlichkeit der Google-Produkte zu verbessern. Sie können auch die Effizienz unterschiedlicher Implementierungsstrategien und Kontokonfigurationen untersuchen und auswerten.

Hinweis: Wenn Sie Daten für andere Funktionen und Produkte freigeben, unterliegt die Verwendung dieser Daten den Nutzungsbedingungen des Empfängerprodukts.

Weitere Informationen zum Ändern der Einstellungen zur Freigabe von Analytics-Daten für Google

Analytics-Daten mit Firebase-Funktionen freigeben

Diese Liste umfasst die aktuellen Firebase-Funktionen, die Analytics-Daten empfangen. Sie wird bei Bedarf aktualisiert und kann sich deshalb ändern.
  • Auth: Wenn Sie die Daten für Auth freigeben, können Sie Autorisierungsereignisse abrufen und auswerten, um die relative Leistung anderer Anmeldemethoden mit dem Google Log-in zu vergleichen.
  • Cloud-Funktionen: Durch die Datenfreigabe können Sie Ereignisse, die Analytics-Daten betreffen, mithilfe von Cloud-Funktionen verarbeiten und darauf reagieren.
  • Crash Reporting und Crashlytics: Wenn Sie Ihre Daten für Crash Reporting und Crashlytics freigeben, erhalten Sie zusätzliche Informationen zu Abstürzen, die sich auf die Nutzer Ihrer App auswirken.
  • Notifications: Wenn die Daten für Notifications freigegeben werden, können Sie eine Ausrichtung auf Zielgruppen vornehmen, die mithilfe Ihrer Analytics-Daten erstellt wurden. Außerdem erhalten Sie dann Einsicht in den Benachrichtigungstrichter. Bei deaktivierter Datenfreigabe ist es nicht möglich, Analytics-Zielgruppen gezielt in Firebase Notifications zu benachrichtigen.
  • Remote Config: Durch die Freigabe für Remote Config lassen sich A/B-Tests optimieren. Außerdem werden Testergebnisse zugänglich. Bei deaktivierter Datenfreigabe ist keine Ausrichtung auf Analytics-Zielgruppen mit Remote Config möglich.
  • Predictions: Die Nutzung von Firebase Predictions ist nur möglich, wenn Sie Analytics-Daten freigeben. Mit Predictions können Sie maschinelles Lernen nutzen, um dynamisch Gruppen von Nutzern zu generieren, die die von Ihnen festgelegten Analytics-Ereignisse mit großer Wahrscheinlichkeit auslösen.
Hinweis: Wenn Sie eine Freigabeeinstellung deaktivieren, bleiben alle zuvor freigegebenen Daten verfügbar.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?