Häufig gestellte Fragen zu Google Expeditionen

Hier haben wir einige häufig gestellte Fragen von Kursleitern, Kursteilnehmern und Administratoren zu Google Expeditionen für Sie zusammengefasst und beantwortet.

Wer kann Expeditionen nutzen?

Ist Expeditionen nur für Kursleiter gedacht?

Nein. Jeder kann Expeditionen herunterladen und installieren. Sie können eine Gruppentour organisieren oder Touren auf eigene Faust erkunden. Weitere Informationen dazu, wie Sie als Gruppe eine Tour unternehmen oder auf eigene Faust eine Tour erkunden

In welchen Sprachen ist Expeditionen verfügbar?

Inhalte, Touren und die Kursleiter-Übersichten sind auf Englisch verfügbar. Die Expeditionen App gibt es in den folgenden Sprachen:

Arabisch
Bulgarisch
Katalanisch
Chinesisch (vereinfacht)
Chinesisch (traditionell)
Kroatisch
Tschechisch
Dänisch
Niederländisch
Englisch (Vereinigtes Königreich)
Farsi
Finnisch
Französisch (Kanada) 
Französisch 
Deutsch
Griechisch
Hebräisch
Hindi
Ungarisch
Indonesisch
Italienisch
Japanisch
Koreanisch
Lettisch
Litauisch
Malaiisch
Norwegisch (Bokmal)
Polnisch
Portugiesisch (Brasilien)
Portugiesisch (Portugal)
Rumänisch
Russisch
Serbisch
Slowakisch
Slowenisch
Spanisch (Lateinamerika)
Spanisch
Schwedisch
Tamilisch
Thailändisch
Türkisch
Ukrainisch
Vietnamesisch

Hinweis: Auf Android-Geräten sind einige Expeditionen-Touren neben Englisch auch auf Arabisch, Deutsch, Französisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch verfügbar.

Expeditionen verwenden

Kann ich meine eigene Tour erstellen?

Im VR Tour Creator können Sie mit Videomaterial von 360°-Kameras oder Google Street View-Inhalten ganz einfach VR-Touren erstellen. Alle Touren, die Sie im VR Tour Creator erstellen, werden öffentlich oder als nicht-gelistet in Poly veröffentlicht. Poly ist die Google-Bibliothek für 3D-Assets. Sie können Ihre Touren zu Expeditionen hinzufügen. Weitere Informationen zu Ihren Touren in Expeditionen

Google entwickelt gemeinsam mit Partnern wie dem Royal Collection Trust, der Wildlife Conservation Society und der NASA lehrreiche Inhalte. Wenn Sie eine neue Tour für Expeditionen entwickeln möchten, sagen Sie uns Bescheid.

Haben Touren auch Ton?

Ja, alle Touren im VR-Modus haben auch Ton.

Wenn Sie den Ton einschalten möchten, tippen Sie auf "Audiokommentar ein" Add narration oder "Ton ein" Add audio.

Was ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk?

Mit einem Peer-to-Peer-Netzwerk können die einzelnen Geräte im Netzwerk ohne Internetzugang direkt miteinander kommunizieren. Sie benötigen eine Internetverbindung, um die Expeditionen App und einzelne Touren herunterzuladen. Wenn Sie eine Tour unternehmen möchten, ist jedoch nur eine Peer-to-Peer-Verbindung erforderlich.

Erkundigen Sie sich beim IT-Administrator Ihrer Organisation, ob Ihre Bildungseinrichtung Peer-to-Peer-Netzwerke unterstützt. Falls nicht, können Sie einen eigenständigen Router nutzen oder einen Hotspot einrichten.

VR- und AR-Touren

Wie unterscheiden sich VR- und AR-Touren?

Virtual Reality (VR): Mithilfe von Smartphones oder Virtual-Reality-Geräten können Sie Kunstgalerien und Museen virtuell erkunden, Tauchgänge unternehmen oder durch den Weltraum fliegen, ohne das Klassenzimmer zu verlassen.

Augmented-Reality-Touren (AR-Touren): Mithilfe von Mobilgeräten können Kursleiter virtuelle Objekte in ihr Klassenzimmer bringen, sodass Kursteilnehmer sich 3D-Objekte ansehen und um sie herum gehen können – ganz so, als befände sich das Objekt tatsächlich im Klassenzimmer.

Weitere Informationen unter Was ist Google Expeditionen?

Woher weiß ich, ob mein Smartphone AR unterstützt?

AR-Touren in Expeditionen sind derzeit nur mit ARCore- und ARKit-fähigen Smartphones kompatibel. Wenn Ihr Smartphone den AR-Modus nicht unterstützt, können Sie sich AR-Touren auch in 2D ansehen. Weitere Informationen zu den Systemvoraussetzungen für Google Expeditionen

Wofür brauche ich bei AR-Touren die Marker?

AR-Touren enthalten virtuelle 3D-Objekte. Wenn Sie eine AR-Tour unternehmen möchten, müssen Sie Ihr Klassenzimmer erst vorbereiten. Platzieren Sie dazu ausgedruckte Marker im Raum. Darauf wird das Objekt angezeigt. Weitere Informationen zu Markern für Expeditionen

Wenn Sie mehrere Marker haben, können Sie die Entdecker in Gruppen einteilen, die sich jeweils um einen der Marker stellen. Bitten Sie die Entdecker, die Kamera ihres Smartphones auf die Marker zu richten. Dann sehen sie die Objekte, als befänden diese sich tatsächlich im Raum.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine AR-Tour leiten

Hinweis: Nur Guides brauchen Marker. Bei Solotouren sind sie nicht notwendig.

Brauche ich einen Marker, um mir AR-Touren ansehen zu können?

Sie können jede AR-Tour auch ohne Guide selbst erkunden. Weitere Informationen dazu, wie Sie auf eigene Faust Touren unternehmen

Hinweis: Nur Guides brauchen Marker. Bei Solotouren sind sie nicht notwendig.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?