Beschriftung von Grenzen in Google Earth

Grenzen

Im neuen Google Earth werden Grenzen je nach Status der Grenze unterschiedlich dargestellt.

Internationale Grenzen

Unangefochtene internationale Grenzen, etwa zwischen Belgien und den Niederlanden, sind mit einer durchgezogenen grauen Linie gekennzeichnet.

Temporäre Grenzen

Vertragliche und vorläufige Grenzen, die noch nicht als endgültig angesehen werden, sind mit einer gepunkteten Linie gekennzeichnet.

  • Vertragliche Grenze: Grenzen, die durch einen Vertrag oder ein ähnliches Abkommen festgelegt wurden, aber noch nicht rechtlich besiegelt wurden.
  • De-facto-Grenze: Grenzen, die nicht durch einen Vertrag oder ein ähnliches Abkommen festgelegt wurden, aber von keinem beteiligten Staat angefochten werden.

Umstrittene Grenzen

Umstrittene Grenzen sind mit einer gestrichelten grauen Linie gekennzeichnet. Solche Grenzen werden von den beteiligten Staaten nicht anerkannt.

Grenzen zwischen Bundesstaaten/-ländern und Verwaltungsbezirken

Gepunktete hellgraue Linien innerhalb eines Landes kennzeichnen Grenzen zwischen Bundesstaaten/-ländern und Verwaltungsbezirken, beispielsweise zwischen Baden-Württemberg und Bayern.

Namen von Ländern und Regionen

Ländernamen wie "Deutschland" oder "Japan" sind in der Karte eingetragen. In Google Earth werden Ortsnamen automatisch in der Sprache angezeigt, die in Ihrem Browser oder auf Ihrem Gerät eingestellt ist.

Sprache von Google Earth ändern

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?