KML-Kartendaten in Google Earth importieren

Mithilfe von KML-Dateien können Sie Google Earth-Informationen ansehen und teilen. KML (Keyhole Markup Language) ist ein Dateiformat, mit dem sich geografische Daten und zugehörige Inhalte in Google Earth speichern lassen.Informationen zu KML-Dateien

Wenn Sie eine KML-Datei aus einer früheren Version von Google Earth haben, können Sie sie in Google Earth für Webbrowser öffnen.

  • Klicken Sie zum Öffnen von KML-Dateien zuerst auf das Dreistrich-Menü Menü und dann "Einstellungen" Einstellungen und dann KML-Dateiimport aktivieren und dann Speichern.
  1. Öffnen Sie Google Earth auf dem Computer im Webbrowser.
  2. Klicken Sie auf das Dreistrich-Menü und dann auf "Projekte" Projekt.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Projekt".
    • Wenn Sie eine Datei direkt von Ihrem Computer hinzufügen möchten, wählen Sie KML-Datei importieren aus.
    • Sie können auch eine Datei aus Google Drive oder eine freigegebene Datei hinzufügen. Tippen Sie dazu auf KML-Datei aus Drive importieren.
  4. Wählen Sie die KML-Datei aus, die Sie ansehen möchten.

Die Dateien werden automatisch zusammen mit den anderen KML-Dateien in Projekten gespeichert.

Informationen, die Sie importieren und exportieren können

Die meisten einfachen KML-Dateien lassen sich mit Google Earth für Chrome (Version 9) ansehen.

Wenn Sie Probleme beim Ansehen komplexerer KML-Dateien haben, sollten Sie Google Earth für Computer (Version 7) verwenden. Diese Version unterstützt alle KML-Elemente.

Derzeitige Importmöglichkeiten

Hinweise:

  • Bestimmte benutzerdefinierte Symbole und auf anderen Websites gehostete Overlay-Bilder werden nicht unterstützt.
  • Eine ausführliche Liste der verfügbaren KML-Elemente finden Sie unter KML-Unterstützung in Google Earth.

Problem melden

Sollte immer noch ein Problem mit KML-Dateien bestehen, lassen Sie uns bitte weitere Informationen zukommen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?