KML-Kartendaten in Google Earth importieren

Mithilfe von KML-Dateien können Sie Google Earth-Informationen ansehen und teilen. KML (Keyhole Markup Language) ist ein Dateiformat, mit dem sich geografische Daten und zugehörige Inhalte in Google Earth speichern lassen.Informationen zu KML-Dateien

Wenn Sie eine KML- oder KMZ-Datei aus einer früheren Version von Google Earth haben, können Sie sie in Google Earth für Android-Geräte öffnen.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet die Google Earth App Google Earth.
  2. Tippen Sie auf das Dreistrich-Menü Dreistrich-Menü und dann "Projekte" Projekt.
  3. Tippen Sie oben auf Öffnen.
    • Wenn Sie eine Datei direkt von Ihrem Gerät hinzufügen möchten, tippen Sie auf KML-Datei importieren.
    • Sie können auch eine Datei aus Google Drive oder eine freigegebene Datei auswählen. Tippen Sie dazu auf Projekt aus Drive öffnen.
  4. Tippen Sie auf die Datei, die Sie hinzufügen möchten.
  5. Tippen Sie auf "Zurück" Zurück, um zur Karte zurückzukehren und die Datei zu öffnen.

Informationen, die Sie importieren und exportieren können

Die meisten einfachen KML-Dateien lassen sich in Google Earth für Android-Geräte öffnen.

Derzeitige Importmöglichkeiten

Hinweise:

  • Wenn Sie Ordner durchsuchen möchten, in denen eine KML-Datei gespeichert ist, müssen Sie Google Earth auf einem Computer verwenden.
  • Sie können die gesamte KML-Datei in der App aktivieren bzw. deaktivieren.
  • Eine ausführliche Liste der verfügbaren Elemente finden Sie unter KML-Unterstützung in Google Earth.

Problem melden

Sollte immer noch ein Problem mit KML-Dateien bestehen, lassen Sie uns bitte weitere Informationen zukommen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?