Verschwommene oder veraltete Bilder


Die häufigsten Ursachen für diesen Fehler sind folgende:

  • Die Bilder wurden nicht vollständig übertragen.
  • Für diese Region liegen keine Bilder in hoher Auflösung vor.

Google bietet bereits hochauflösende Bilder für Tausende von Städten an und weitere sind in Vorbereitung. Die meisten Bilder sind ungefähr ein bis drei Jahre alt und zeigen Luftaufnahmen aus ca. 250 bis 450 Metern Höhe.

Google Earth zeigt standardmäßig für jeden Ort die Bilder mit der höchsten verfügbaren Qualität an. Gelegentlich werden auch ältere Aufnahmen gezeigt, wenn diese deutlicher sind als neues Bildmaterial. Falls Sie nur die neuesten Bilder sehen möchten, empfehlen wir Ihnen, den Zeitschieberegler für historisches Bildmaterial zu verwenden. Sie können sich für jeden Ort historische Bilder ansehen. Wählen Sie dazu Ansicht > Historische Bilder oder klicken Sie in der Symbolleiste auf das Uhrsymbol.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sich zu vergewissern, dass verschwommene Bilder nicht von Ihrem Computer verursacht werden:

  • Deaktivieren Sie alle Ebenen im Fenster "Orte", um sicherzugehen, dass die Bilder nicht durch ein Overlay blockiert werden.
  • Leeren Sie Ihren Cache. Wählen Sie dazu Tools > Optionen > Cache (Windows) bzw. Google Earth > Einstellungen > Cache (Mac).
  • Deaktivieren Sie die anisotrope Filterung unter Tools > Optionen > 3D-Ansicht (Windows) oder Google Earth > Einstellungen > 3D-Ansicht (Mac).
  • Überprüfen Sie die Übertragungsanzeige. Diese wird unten in Ihrem Google Earth-Bild angezeigt und informiert Sie darüber, ob alle verfügbaren Daten heruntergeladen wurden.

Falls die Übertragungsanzeige 100 Prozent angibt und die Bilder trotzdem verschwommen sind, stehen für diesen Ort derzeit wahrscheinlich keine hochauflösenden Daten zur Verfügung. Zudem können die Bilder für einige Regionen Wolken oder Verfärbungen aufweisen, was dazu führt, dass diese Bilder auch bei hoher Auflösung etwas verschwommen erscheinen.

Sie können uns solches Bildmaterial auf unserer Seite für Datenbankmeldungen melden.

Falls die Übertragungsanzeige nicht vollständig ist, warten Sie ein paar Minuten, bis die Bilder geladen sind. Sollte die Übertragungsanzeige nach einigen Minuten immer noch nicht vollständig sein, liegt möglicherweise ein Problem mit Ihrer Internetverbindung, Ihren Firewall-Einstellungen oder Ihren Grafikkartentreibern vor. Weitere Hilfe bei Abstürzen und Grafikproblemen finden Sie auf der Seite zur Behebung von Verbindungsproblemen oder in der Hilfe zu Google Earth.

Wir aktualisieren unser Bildmaterial fortlaufend und fügen regelmäßig neues Material hinzu. Jeden Monat stellen wir die Neuheiten bei Google Earth sowie Neuigkeiten in unserem Newsletter The Sightseer vor. Wenn Sie gezielt Aktualisierungen zu Bildern von interessanten Regionen erhalten möchten, können Sie sich bei Follow Your World anmelden.

Wir freuen uns über die Unterstützung unserer Nutzer bei der Optimierung unserer Datenbank. Wenn Sie Bilder, Renderings oder andere relevante Daten teilen möchten, können Sie diese hier einreichen.