Interner Browser

In diesem Artikel geht es um folgende Themen:

Was ist der interne Browser?

Mit dem internen Webbrowser, der in Google Earth 5.2 eingeführt wurde, können Sie direkt von Google Earth aus auf das Web zugreifen. Zur Anzeige von zusätzlichen Inhalten wird im 3D-Viewer ein Browser geöffnet, mit dem Sie im Web surfen können, ohne Google Earth verlassen zu müssen.

Hier einige Beispiele dafür, was Sie im internen Browser aufrufen können:
  • Inhalt der Hilfe oder des Nutzerhandbuchs
  • Inhalte in Zusammenhang mit Anzeigen, die in den Suchergebnissen zu sehen sind
  • In Info-Pop-ups enthaltene Inhalte wie Panoramio-Fotos, Bewertungen und "Meine Karten", die von Nutzern erstellte Inhalte zeigen

Auf den internen Browser zugreifen

Vergewissern Sie sich zunächst, dass diese Funktion in den allgemeinen Einstellungen ausgewählt ist. Rufen Sie dazu auf einem Mac Google Earth > Einstellungen > Allgemein auf. Auf einem PC finden Sie die Einstellungen für diese Funktion unter Tools > Optionen auf dem Tab "Allgemein" im Abschnitt Anzeigen. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen "Web-Ergebnisse in externem Browser anzeigen" NICHT aktiviert ist. Wenn dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, werden Inhalte aus Google Earth standardmäßig im internen Browser geöffnet.

Sie können auf den internen Browser zugreifen, indem Sie in Google Earth auf einen beliebigen Link klicken. Hierzu gehören Links in Ortsmarkierungs-Snippets, KML-Info-Pop-ups oder Suchergebnissen. Sie können auch auf den internen Browser zugreifen, indem Sie Themen aus dem Hilfemenü auswählen. Wenn Sie auf einen Link klicken oder ein Hilfethema auswählen, wird der interne Browser automatisch im 3D-Viewer von Google Earth geöffnet.

Den internen Browser verwenden

Hier einige Tipps für die Verwendung des internen Browsers in Google Earth:
  • Sobald Sie sich im Browser-Fenster befinden, können Sie auf Links klicken und von einer Webseite zur nächsten navigieren. Verwenden Sie die Pfeilschaltflächen rechts oben im Browser, um zwischen Webseiten hin und her zu wechseln.

  • Anders als bei einem externen Browser können Sie im internen Browser keine bestimmte URL aufrufen. Sie können nur Webseiten öffnen, auf die entweder in Google Earth verwiesen wird oder die wiederum in diesen Seiten verlinkt sind.

  • Wenn Sie den Browser ausdocken möchten, damit Browser und 3D-Viewer gleichzeitig sichtbar sind, können Sie jederzeit rechts oben im Browser auf die Schaltfläche "In Firefox öffnen" bzw. "In Google Chrome öffnen" klicken. Bei dem genannten Browser sollte es sich um den Standardbrowser auf Ihrem Computer handeln.

Den internen Browser schließen

Wenn Sie mit dem Browsen fertig sind, klicken Sie in der linken oberen Ecke des internen Browsers auf die Schaltfläche "Zurück zu Google Earth". Der interne Browser wird geschlossen und Sie kehren zum 3D-Viewer zurück.

Hinweis: Für den internen Browser erfolgt keine Aufzeichnung des Verlaufs. Sobald Sie den Browser verlassen, können Sie ihn nur über einen Zugangspunkt in Google Earth wieder öffnen.

Den internen Browser deaktivieren

Wenn Sie den internen Browser deaktivieren möchten, rufen Sie auf einem Mac Google Earth > Einstellungen > Allgemein auf oder suchen Sie auf einem PC die entsprechende Option unter "Tools" > "Optionen" auf dem Tab "Allgemein" im Abschnitt "Anzeigen". Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Web-Ergebnisse in externem Browser anzeigen". Alle Webinhalte, die in Google Earth enthalten sind, werden nun in Ihrem externen Standardbrowser geöffnet.