Auf der Erde navigieren

Mithilfe dieser Anleitung lernen Sie die wichtigsten Navigationsaktionen in Google Earth kennen. Sie erfahren, wie Sie den Globus neigen und drehen und wie Sie den Grand Canyon im Westen der USA heranzoomen können.

Hinweis - In der folgenden Anleitung werden nur einige Möglichkeiten der Navigation in Google Earth beschrieben. Weitere Informationen sowie eine Videoanleitung finden Sie unter In Google Earth navigieren im Google Earth-Nutzerhandbuch.

Globus betrachten

Bei jedem Start von Google Earth wird in einem Bereich des Hauptfensters die Erde angezeigt. Dieser Bereich wird 3D-Viewer genannt. Er wird in Google Earth immer angezeigt und enthält das Bildmaterial sowie Gelände- und andere Daten zu Orten rund um den Globus.

Google Earth-3D-Viewer

Heranzoomen und herauszoomen

Sie werden in dieser Übung lernen, den Grand Canyon heranzuzoomen und anschließend wieder herauszuzoomen. Sie können auf drei verschiedene Weisen zoomen. Probieren Sie alle aus, um sich mit der Bedienung von Google Earth vertraut zu machen:

  • Mit einer Ortsmarkierung heranzoomen
  • Mit der Maus heran- und herauszoomen
  • Mit den Navigationsbedienelementen heran- und herauszoomen

Mit einer Ortsmarkierung heranzoomen

Positionen werden in Google Earth durch Ortsmarkierungen markiert. Sie werden als Pin mit einer Beschriftung dargestellt. Wenn Sie den Grand Canyon mit einer vorhandenen Ortsmarkierung heranzoomen möchten, erstellen Sie mit dem Befehl Anfliegen zunächst eine Ortsmarkierung zur zukünftigen Verwendung.

  1. Geben Sie im Suchfenster Anfliegen (siehe nachstehende Abbildung) "Grand Canyon" in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Alternativ dazu können Sie auch auf die Schaltfläche Suche beginnen tippen, auf der ein Vergrößerungsglas abgebildet ist.
  2. Der Grand Canyon wird angeflogen und herangezoomt. Wenn keine unmittelbare Entsprechung gefunden wird, blendet Google Earth eine Liste mit dem Titel Meinten Sie: und Vorschlägen ein, aus denen Sie auswählen können.
  3. Speichern Sie diese Suche zur zukünftigen Verwendung im Fenster "Orte", indem Sie das Suchergebnis in Meine Orte ziehen und dort ablegen. Alternativ dazu tippen Sie auf das Suchergebnis und wählen Unter "Meine Orte" speichern. Dadurch wird eine Ortsmarkierung für das Suchergebnis erstellt.
  4. Verlassen Sie die Website des Grand Canyon über die Maus bzw. Tastatur oder verwenden Sie den Befehl Anfliegen, wenn Sie einen anderen Ort besuchen möchten.
  5. Doppeltippen Sie auf die Ortsmarkierung, die Sie unter Meine Orte gespeichert haben. Google Earth zeigt dann den Grand Canyon wieder mit demselben Zoomfaktor an, den Sie beim Speichern der Ortsmarkierung verwendet haben.

    Mit einer Ortsmarkierung heranzoomen

Mit der Maus heran- und herauszoomen

Wenn Sie den Grand Canyon mit einer Ortsmarkierung herangezoomt haben, können Sie nun mithilfe Ihrer Maus heran- oder herauszoomen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um aus dem Grand Canyon herauszuzoomen:
    • Drehen Sie das Mausrad mehrmals nach unten (zu sich hin).
    • Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus nach oben. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals.
  2. Sie können den Grand Canyon wieder heranzoomen, indem Sie umgekehrt vorgehen. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Drehen Sie das Mausrad mehrmals nach oben (von sich weg).
    • Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus nach unten. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals.

Hinweis: Wenn Sie weit genug herauszoomen, neigt sich der Blickwinkel bis auf die Bodenansicht. Sie können die Ansicht jederzeit wieder auf eine Draufsicht zurücksetzen, indem Sie auf der Tastatur die Taste "u" drücken. Sie können die Ansicht auch auf die Nordausrichtung zurücksetzen, indem Sie die Taste "n" drücken. Wenn Sie die Ansicht auf eine Draufsicht mit Nordausrichtung zurücksetzen möchten, drücken Sie auf die Taste "r".

Mit den Navigationsbedienelementen heran- und herauszoomen

Die Navigationsbedienelemente befinden sich oben rechts im 3D-Viewer. Sie können mit ihnen zusätzliche Navigationsaktionen durchführen.

Navigationsbedienelemente

Um die Navigationsbedienelemente anzuzeigen und zu verwenden, bewegen Sie den Cursor in die rechte obere Ecke des 3D-Viewers. Die Navigationsbedienelemente erscheinen dann automatisch. Sie werden langsam ausgeblendet, wenn Sie den Cursor an eine andere Stelle bewegen.

Hinweis: Wenn Sie keine Navigationsbedienelemente sehen, obwohl Sie den Cursor auf die rechte obere Ecke des 3D-Viewers halten, haben Sie sie eventuell deaktiviert. Öffnen Sie das Menü Ansicht > Navigation anzeigen und vergewissern Sie sich, dass Automatisch oder Immer ausgewählt ist.

Zunächst werden Sie mit den Navigationsbedienelementen nur zoomen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Zoomen Sie heraus, indem Sie auf die Schaltfläche "Herauszoomen" Zoom out button am unteren Ende des Reglers tippen. Tippen Sie auf die Schaltfläche und halten Sie sie gedrückt, um gleichmäßig herauszuzoomen.
  2. Zoomen Sie heran, indem Sie auf die Schaltfläche "Heranzoomen" Zoom in button tippen. Tippen Sie auf die Schaltfläche und halten Sie sie gedrückt, um gleichmäßig heranzuzoomen.

Hinweis: Sie können zum Zoomen auch den Schieberegler verwenden (siehe Abbildung oben).

Ansicht neigen

Sie sind jetzt in der Lage zu zoomen. Im nächsten Schritt werden Sie einen dreidimensionalen Blick auf die Erde werfen. Dazu neigen Sie den Blickwinkel, sodass Höhenunterschiede auf der Erdoberfläche sichtbar werden. Das Betrachten von Landschaften, besonders von hügeligen oder gebirgigen Geländeformationen, wird durch diese Funktion besonders interessant.

Hügeliges Gelände im Grand Canyon
Steilabhänge im Grand Canyon.

Die Ansicht können Sie auf verschiedene Weise neigen. Probieren Sie beide Möglichkeiten aus:

  • Ansicht mit der Maus neigen
  • Ansicht mit den Navigationsbedienelementen neigen

Ansicht mit der Maus neigen

So gehen Sie vor, wenn Sie den Blickwinkel mit der Maus ändern möchten:

  1. Überprüfen Sie, ob die Ebene Gelände aktiviert ist. Sie lässt sich ganz leicht aktivieren, indem Sie das entsprechende Kästchen im Fenster Ebenen markieren.
  2. Zoomen Sie den Grand Canyon heran. Am besten tun Sie dies, indem Sie einen Ansichtspunkt auf etwa 11.000 m heranzoomen. Wenn Sie Hilfe beim Einstellen der Sichthöhe benötigen, aktivieren Sie die Statusleiste (Ansicht > Statusleiste) und achten Sie auf die Angabe der Sichthöhe rechts unten auf der Anzeige.
  3. Falls Ihre Maus über eine mittlere Taste oder ein drückbares Mausrad verfügt, können Sie die Ansicht neigen, indem Sie diese Taste gedrückt halten und die Maus vor oder zurück bewegen. Sie betrachten jetzt die Wände des Grand Canyon und unten fließt der Colorado.
  4. Verfügt Ihre Maus über ein Mausrad, können Sie die Ansicht neigen, indem Sie die Umschalttaste drücken und das Mausrad von sich weg drehen, um die Erde in Richtung Horizontalsicht zu neigen, oder zu sich hin drehen, um sie in die Draufsicht zu neigen.

Hinweis: Die Sichthöhe am unteren Rand des 3D-Viewers ist Ihre Aussichtspunkthöhe.

Ansicht mit den Navigationsbedienelementen neigen

Sie können die Ansicht neigen, indem Sie einfach heranzoomen. Nachdem Sie nah genug herangezoomt haben, neigt Google Earth die Ansicht.

Bewegen und Umsehen

In Google Earth können Sie sich umsehen und umher bewegen. Dabei handelt es sich um verschiedene Aktionen und es ist hilfreich, die Unterschiede zu kennen. Beim Umsehen blicken Sie von einem einzelnen Aussichtspunkt, so als ob Sie Ihren Kopf drehen würden. Beim Bewegen von einem Ort zu einem anderen ändern Sie Ihren Standort. Beide Aktionen ändern Ihre Perspektive.

Drehen mit den Navigationsbedienelementen
  1. Augen-Joystick
  2. Verschiebe-Joystick

Umsehen mithilfe der Navigationsbedienelemente

So sehen Sie sich um:

  1. Bewegen Sie den Cursor über die rechte obere Ecke des 3D-Viewers. Die Navigationsbedienelemente werden eingeblendet. Der Augen-Joystick ist das oberste der Bedienelemente. In der Mitte ist ein Auge abgebildet.
  2. Klicken Sie auf einen Pfeil, um in Pfeilrichtung zu sehen.
  3. Klicken Sie auf einen Pfeil, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus nach außerhalb des Augen-Joysticks, um den Blickwinkel schnell zu ändern.
  4. Klicken Sie auf den äußeren Ring des Augen-Joysticks und ziehen Sie ihn. Dadurch wird die Ansicht gedreht.

Hinweis: Sie können die Ansicht jederzeit wieder auf eine Draufsicht zurücksetzen, indem Sie auf der Tastatur die Taste "u" drücken. Sie können die Ansicht auch auf die Nordausrichtung zurücksetzen, indem Sie die Taste "n" drücken. Wenn Sie die Ansicht auf eine Draufsicht mit Nordausrichtung zurücksetzen möchten, drücken Sie die Taste "r".

Bewegen mithilfe der Navigationsbedienelemente

So bewegen Sie sich:

  1. Bewegen Sie den Cursor über die rechte obere Ecke des 3D-Viewers. Die Navigationsbedienelemente werden eingeblendet. Der Verschiebe-Joystick ist das mittlere der Bedienelemente. In der Mitte ist eine Hand abgebildet.
  2. Klicken Sie auf einen Pfeil, um sich in Pfeilrichtung zu bewegen.
  3. Klicken Sie auf einen Pfeil, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus, wenn Sie sich schneller bewegen möchten.

Hinweis: Sie können sich auch mithilfe der Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur bewegen.

Über Navigationsbedienelemente

Weitere Informationen zur Verwendung der Navigationsbedienelemente finden Sie unter Mit den Navigationsbedienelementen arbeiten im Google Earth-Nutzerhandbuch.

Stand: 11. September 2009