Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Diese Anleitung bezieht sich auf ältere Versionen von Google Earth. Hilfe zum neuen Google Earth

Eine Weltreise auf dem Computer

Im 3D-Viewer von Google Earth haben Sie die Möglichkeit, sich Berge, Hügel, Sehenswürdigkeiten und sogar Unterwasserlandschaften anzusehen. Sie können heran- bzw. herauszoomen und die Ansicht neigen oder drehen.

Blickwinkel ändern

Verwenden Sie die Maus, um die Perspektive zu ändern und unterschiedliches Gelände zu erkunden.

  • In eine andere Richtung sehen: Klicken Sie mit der linken Maustaste und halten Sie sie gedrückt. Ziehen Sie nun den Cursor bis zur gewünschten Ansicht.
  • Zurück zur Standardansicht: Klicken Sie auf die Karte und drücken Sie die Taste r.

Heran- und herauszoomen

Sie können heran- bzw. herauszoomen, um einen kleineren oder größeren Kartenbereich zu sehen. Zum Heran- bzw. Herauszoomen verwenden Sie das Mausrad.

  • Heranzoomen: Bewegen Sie die Maus über den Globus und doppelklicken Sie mit der linken Maustaste, bis Sie die gewünschte Ansicht herangezoomt haben.
  • Herauszoomen: Doppelklicken Sie mit der rechten Maustaste, bis Sie zur gewünschten Ansicht herausgezoomt haben.

Neigen, um Hügel und Berge zu sehen

Wenn Sie Google Earth zum ersten Mal starten, wird eine direkte Draufsicht auf den Globus angezeigt. Sie können die Karte aber in jede Richtung neigen.

Mac

  • Halten Sie das Mausrad gedrückt und bewegen Sie die Maus vor- oder rückwärts.
  • Drücken Sie Shift und scrollen Sie vor oder zurück, um die Ansicht nach oben oder unten zu neigen.

Windows und Linux

Drücken Sie Shift und klicken Sie mit der linken Maustaste. Ziehen Sie die Maus in eine beliebige Richtung.

Höhenverstärkung für Gelände anpassen

  1. Öffnen Sie Google Earth.
  2. Windows: Klicken Sie auf Tools Weiter Optionen Weiter 3D-Ansicht. Mac: Klicken Sie auf Google Earth Weiter Einstellungen Weiter 3D-Ansicht.
  3. Geben Sie unter "Gelände" eine Zahl zwischen 0,01 und 3 für die "Höhenverstärkung" an. 1,5 entspricht der natürlichen Höhe.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen.

Das Meer erkunden

Sie können sich den Meeresgrund, Tiefseegräben und anderes Gelände unter der Wasseroberfläche ansehen.
Meeresoberfläche aus- oder einblenden: Klicken Sie auf Ansicht Weiter Wasseroberfläche. Sie können wählen, ob die Ansicht über oder unter der Meeresoberfläche dargestellt werden soll.

Nach Norden ausgerichtete Ansicht aufrufen

Klicken Sie rechts oben im Kompass auf den Pfeil nach oben. Der Kompass und der Globus werden nun nach Norden ausgerichtet.

Navigationsbedienelemente verwenden

Die Navigationsbedienelemente werden rechts oben in der Karte angezeigt und automatisch ausgeblendet, wenn Sie sie nicht verwenden.

  • Um die Navigationsbedienelemente einzublenden, bewegen Sie die Maus über die rechte Ecke der Karte.
  • Falls Sie die Navigationsbedienelemente nicht sehen, klicken Sie in der Menüleiste oben auf Ansicht Weiter Navigation anzeigen Weiter Automatisch.

Kompass ein- oder ausblenden: Klicken Sie in der Menüleiste oben auf Ansicht Weiter Navigation anzeigen.

Über den Globus bewegen

  1. Öffnen Sie Google Earth.
  2. Halten Sie die Maus auf einen der Richtungspfeile auf dem Kompass.
  3. Klicken Sie mit der linken Maustaste und halten Sie sie gedrückt. Sobald Sie den gewünschten Kartenbereich erreicht haben, lassen Sie die Maustaste los.

Standardmäßige Startposition festlegen

Sie können festlegen, welche Startposition beim Aufruf von Google Earth angezeigt werden soll.

  1. Öffnen Sie Google Earth.
  2. Rufen Sie den Ort auf, den Sie als Startposition festlegen möchten.
  3. Drehen, neigen und zoomen Sie die Ansicht, bis sie Ihren Vorstellungen entspricht.
  4. Klicken Sie in der Menüleiste oben auf Ansicht Weiter Zu meiner Startposition machen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?