Die Anzeige von Bildern in Google Earth ändern

Sie können die Anzeige von Symbolen, Beschriftungen und anderen Elementen ändern.

  • Windows/Linux: Klicken Sie auf Tools Weiter Optionen Weiter 3D-Ansicht.
  • Mac: Klicken Sie auf Google Earth Weiter Einstellungen Weiter 3D-Ansicht.

Einstellungen, die Sie ändern können

  • Anisotrope Filterung (weicher Horizont): Die anisotrope Filterung ist eine Methode zum Filtern von Pixeln beim Textur-Mapping, um ein weicher wirkendes Bild zu erzeugen.
  • Grafikmodus: Ändern Sie die Darstellungsfunktionen Ihrer Grafikkarte.
    • Linux oder Mac: Google Earth unterstützt nur OpenGL.
    • Windows: Google Earth bestimmt, welche Einstellung sich für Ihre Grafikkarte am besten eignet, und schlägt Ihnen automatisch vor, in diese Einstellung umzuschalten.
  • Wenn Sie Probleme mit der 3D-Anzeige haben, wählen Sie Abgesicherter Modus aus, um die erweiterten Darstellungsfunktionen auszuschalten. Sie können auch Ihren Grafikkartentreiber aktualisieren.
  • Geländequalität: Wenn "Gelände" eingeschaltet ist, können Sie festlegen, dass die Terrainqualität geringer (also weniger detailliert) sein soll, um die Leistung zu verbessern. Wenn Sie Anzeige von Hügeln anpassen möchten, geben Sie für die "Höhenverstärkung" einen Wert zwischen 0,n und 3,0 (inklusive Dezimalstellen) ein.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?