Conversion-Tracking für interessenbezogene AdWords-Werbung

Die interessenbezogene Google AdWords-Werbung ermöglicht Werbetreibenden das Targeting einer Zielgruppe von Nutzern entweder mithilfe von Remarketing-Tags oder durch Auswahl einer Interessenkategorie, auch als Marketing nach Interessenkategorien (Interest Category Marketing – ICM) bezeichnet.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Conversion-Tracking für interessenbezogene Werbung in DoubleClick Search durchzuführen.

  1. Navigieren Sie zu dem AdWords-Konto, das dem Konto entspricht, in dem Sie Zielgruppen-Targeting implementieren möchten.

  2. Erstellen Sie bei Bedarf in DoubleClick Search eine separate Anzeigengruppe für jede Zielgruppe (Remarketing-Liste/Interessenkategorie).

  3. Erstellen Sie ein Platzhalter-Keyword für jede Zielgruppe der Zielgruppenanzeigengruppe.
    Sie sollten jedes Platzhalter-Keyword nach dem Namen der Zielgruppe benennen, für die es steht, und diese Platzhalter-Keywords mit dem Status Pausiert übermitteln (z. B. Zielgruppe: Zielgruppenname).

  4. Navigieren Sie in DoubleClick Search zum Tab Keywords für die Zielgruppenanzeigengruppe.

  5. Verwenden Sie die Schaltfläche Spalten, um die Spalte "Clickserver-URL" zur Ansicht in DoubleClick Search hinzuzufügen.

  6. Laden Sie die Clickserver-URLs mit der Schaltfläche Download herunter und setzen Sie die Spalten auf Derzeit in Tabelle sichtbar und Folgende Typen einschließen: Keywords.

  7. Erstellen Sie in AdWords die Remarketing-Listen oder Interessenkategorien, die für die Kampagne erforderlich sind. Verwenden Sie die DoubleClick Search-Clickserver-URL aus dem entsprechenden Platzhalter-Keyword in Ihrer Upload-Datei als Ziel-URL.
    Zum Hinzufügen einer Ziel-URL zu einer Zielgruppe in Adwords müssen Sie zuerst die Zielgruppe erstellen und dann die Spalte Ziel-URL aus dem Menü Spalten hinzufügen (Zielgruppen> Spalten > Attribute > Ziel-URL hinzufügen). Anschließend können Sie den Clickserver-Link im Feld Ziel-URL durch Klicken auf das Stiftsymbol hinzufügen.