Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Willkommen in der DoubleClick Search-Hilfe, einer Plattform zur Verwaltung von Suchmaschinenmarketing-Kampagnen.  Die Hilfe ist öffentlich verfügbar. Das Produkt DoubleClick Search steht jedoch nur angemeldeten Kunden mit Abo zur Verfügung. Um ein Abo abzuschließen oder weitere Hilfe zu erhalten, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam.

Währungen und Zeitzonen

Währungen in DoubleClick Search

Agenturen, Werbetreibende und Suchmaschinenkonten in DoubleClick Search haben jeweils eigene Währungseinstellungen. Wenn Sie einen Bericht in DoubleClick Search aufrufen, werden die darin genannten Geldbeträge in der Währung derjenigen Komponente angegeben, der Sie zugeordnet sind:

  • Für Berichte auf Agenturebene gilt die Währung der Agentur.
    Wenn die Werbetreibenden in einer Agentur unterschiedliche Währungen verwenden, werden in DS in einem Bericht auf Agenturebene alle Währungen in die Währung der Agentur umgerechnet.

  • Für Berichte auf Werbetreibendenebene gilt die Währung des Werbetreibenden.
    Wenn in den Suchmaschinenkonten für einen Werbetreibenden unterschiedliche Währungen verwendet werden, werden in DS in einem Bericht auf Werbetreibendenebene alle Währungen in die Währung des Werbetreibenden umgerechnet.

  • Für Berichte auf Suchmaschinenkonten-Ebene gilt die Währung des Suchmaschinenkontos.

Wenn Sie ermitteln möchten, welche Währung im DS-Bericht verwendet wird, sehen Sie sich die dort angegebenen Währungssymbole an.

Monetary metrics in the scorecard and reporting table specify currency.

Heruntergeladene Berichte

Wenn Sie einen Bericht herunterladen oder einen Download planen, legen Sie mit Ihrer Auswahl in der Spaltenliste die im Bericht angezeigte Währung fest:

  • Bearbeitbare Spalten (zum erneuten Hochladen): Die Geldbeträge entsprechen der Währung des Suchmaschinenkontos.
    Wenn Sie beispielsweise Kampagne A im Suchmaschinenkonto 1 herunterladen, werden alle Geldbeträge für Kampagne A in der Währung angegeben, die in Suchmaschinenkonto 1 verwendet wird.
     
  • Derzeit in Tabelle sichtbar (zur Berichterstellung): Geldbeträge werden in der Währung derjenigen Komponente angegeben, der Sie zugeordnet sind.
    Wenn Sie beispielsweise dem Werbetreibenden zugeordnet sind und einen Bericht herunterladen, werden alle Geldbeträge in der Währung dargestellt, die der Werbetreibende verwendet.

Dezimaltrennzeichen: Komma oder Punkt

In der DS-UI bestimmt die Spracheinstellung in Ihrem Google-Konto das Anzeigeformat für Währungen. Beispiel:

Währung des Werbetreibenden Spracheinstellung Anzeigeformat
$ Französisch – Kanada 1.00 (Punkt als Trennzeichen)
$ Französisch – Frankreich 1,00 (Komma als Trennzeichen)
Französisch – Kanada 1.00
Französisch – Frankreich 1,00


Bei Formeln spielt das Format nur dann eine Rolle, wenn ein statischer Währungsbetrag eingegeben wird. Wenn Sie zum Beispiel einen statischen Geldbetrag in eine Formel eingeben, benötigen Sie die Formel to_money, um den Betrag in den Typ "Money" umzuwandeln. Sie können das Format für Geldbeträge verwenden, das Sie gewohnt sind. Fügen Sie bei der Nutzung von Kommas als Dezimaltrennzeichen den Betrag jedoch in Anführungszeichen ein. Die folgenden beiden Formeln stimmen überein:
if(Cost > to_money(100.00), "coût élevé", "--")
if(Cost > to_money("100,00"), "coût élevé", "--")

Auch diese beiden Formeln stimmen überein:
to_money(Clicks * to_money(",02"))
to_money(Clicks * .02)

Die folgende Formel funktioniert genau gleich, unabhängig davon, welches Trennzeichen bei Ihrer Sprache verwendet wird:
if(Cost > Revenue, "coût élevé", "--")

In Bulk-Listen wird stets ein Punkt als Dezimaltrennzeichen genutzt.

Best Practice für Währungen

Wenn Sie möchten, dass DCM-Berichte mit DS-Berichten übereinstimmen, verwenden Sie immer nur eine Währung. Soll der Umsatz beispielsweise sowohl in US-Dollar als auch in Kanadischen Dollar nachverfolgt werden, erstellen Sie für jede Währung separate DCM-Werbetreibende, DS-Werbetreibende und DS-Suchmaschinenkonten.

Dies vereinfacht die Analyse und den Vergleich Ihrer Berichtsdaten auf allen Ebenen.

Währungen in DS zuweisen

  • Die Währung von Werbetreibenden und Agenturen wird in DS beim Erstellen des Werbetreibenden bzw. der Agentur festgelegt.

  • Die Währung des Suchmaschinenkontos wird in DS von der Währung der Suchmaschine übernommen und beim Erstellen des Suchmaschinenkontos festgelegt.

Diese Währungen können nach dem Erstellen nicht mehr geändert werden.

Währungen und Floodlight-Transaktions-Tags

Sie können Floodlight-Transaktions-Tags für Umsatzberichte zu einer Transaktion auf Ihrer Website verwenden. Über das Floodlight-Tag wird einfach der numerische Rohwert des Umsatzes angegeben.

In DoubleClick Campaign Manager (DCM) wird in Berichten zur bezahlten Suche für diesen numerischen Rohwert davon ausgegangen, dass es sich um die Währung des DCM-Kontos handelt.

In DS wird standardmäßig ebenfalls davon ausgegangen, dass Floodlight-Werte in der Währung des DCM-Kontos angegeben sind. Sie können die Werte mithilfe von DS-Floodlight-Anweisungen in eine andere Währung umrechnen. Beachten Sie, dass Floodlight-Anweisungen nur für DS-Berichte gelten und nicht für DCM genutzt werden.

Beispiel:

  1. Die Währung für das DCM-Konto lautet EUR.
  2. Sie erstellen in diesem Konto für einen DCM-Werbetreibenden ein Floodlight Sales-Tag und fügen es Ihrer Website hinzu.
  3. Das Tag meldet eine Transaktion mit einem Umsatz von 1.300.
  4. Wenn Sie einen Bericht für eine bezahlte Suche in DCM erstellen, sehen Sie den Wert "1.300".
  5. In DS lautet die Währung für den Werbetreibenden mit diesem Floodlight Sales-Tag jedoch GBP.
  6. DS geht davon aus, dass der Floodlight-Umsatz in der Währung des DCM-Kontos angegeben ist (in diesem Beispiel EUR). Damit der Umsatz mit den Medienkosten übereinstimmt, rechnet DS die 1.300 EUR automatisch in GBP um. Wenn Sie nun also einen Werbetreibendenbericht in DS aufrufen, würde ein Wert wie 1021,76 GBP zu sehen sein (der genaue Wert richtet sich nach dem aktuellen Wechselkurs).
  7. Falls sich das Floodlight-Tag auf einer Website in Großbritannien befindet und Transaktionen in GBP abgewickelt werden, möchten Sie natürlich nicht, dass DS die 1.300 EUR in GBP umrechnet, sondern den Betrag als 1.300 GBP angezeigt bekommen. Sie können in DS eine Floodlight-Anweisung erstellen, um anzugeben, dass der vom Tag gemeldete Wert ein GBP-Wert ist. Dann sehen Sie im Werbetreibendenbericht in DS auch 1.300 GBP.

Wechselkurse

  • Wenn die Währungen in DoubleClick Search für die Agentur, den Werbetreibenden und das Suchmaschinenkonto identisch sind, werden keine Wechselkurse benötigt.

  • Wenn eine dieser Währungen abweicht, wird in DoubleClick Search für die Berichte der Wechselkurs verwendet, den Google täglich um 18:00 Uhr Pacific Time (UTC -8) angibt. Findet eine Transaktion beispielsweise am 12. Februar statt, wird der Verkaufswert in DoubleClick Search mit dem am 12. Februar um 18:00 Uhr gültigen Wechselkurs berechnet.

Kosten in DCM-Berichten zur bezahlten Suche

Wenn Sie in DCM Berichte zur bezahlten Suche aufrufen, stammt der Messwert "Kosten für die bezahlte Suche" aus DoubleClick Search und wird in die im DCM-Konto festgelegte Währung konvertiert.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?