Berechtigungseinstellungen im Überblick

Legen Sie genau fest, für wen Sie Ihre Dateien und Ordner freigeben Sie entscheiden!


Google Drive: Sharing your documents and files

Mit Google Drive können Sie genau festlegen, für welche Personen Sie Ihre Dateien und Ordner freigeben möchten und welche Zugriffsebene diese Personen erhalten sollen.

  • Arbeiten Sie mit Kollegen, Kommilitonen oder Freunden in Echtzeit zusammen.
  • Geben Sie Dateien einfach frei, statt umständlich E-Mail-Anhänge zu versenden.
  • Legen Sie mithilfe von Sichtbarkeitsoptionen und Zugriffsebenen fest, wer Ihre Dateien sehen und bearbeiten darf.
  • Geben Sie Ihre Arbeit im Handumdrehen für viele Personen frei.

Freigabeeinstellungen

Die Freigabeeinstellungen stellen für Sie das wichtigste Steuerungselement für einzelne Dateien und Ordner dar.

Berechtigungseinstellungen

Sie können für alle Inhalte in Google Drive, die Sie freigeben möchten, eine Sichtbarkeitsoption auswählen und für jede Person oder Personengruppe, für die die Inhalte freigegeben werden, eine Zugriffsebene festlegen.

Zusätzlich zur Auswahl der Sichtbarkeitsoption und der Zugriffsebene für Inhalte können Sie Folgendes tun:

  • Den Link zu einer Datei oder zu einem Ordner abrufen, um ihn an andere Nutzer weiterzugeben
  • Zugriffsberechtigte Personen aufrufen
  • Mitbearbeiter (Bearbeiter, Kommentatoren oder Leser) anhand ihres Namens oder einer Mailingliste hinzufügen
  • Mitbearbeiter entfernen oder die Zugriffsebene eines Nutzers ändern
  • Eigentümerschaft an Ihrem Dokument auf eine andere Person übertragen

Sichtbarkeitsoptionen

Mit den Sichtbarkeitsoptionen steuern Sie den Zugriff von Personen auf Ihre Dateien und Ordner. Alle Inhalte, die Sie in Google Drive erstellen, synchronisieren oder hochladen, werden zunächst als vertraulich behandelt.

Vertraulich

Wenn Sie ein vertrauliches Dokument erstellen, sind Sie die einzige Person, die darauf Zugriff hat. Im Anschluss können Sie anderen Personen Zugriff gewähren. Nutzer mit der Zugriffsebene "Darf bearbeiten" oder "Darf kommentieren" müssen sich in einem Google-Konto anmelden (oder sich für ein neues Konto registrieren), um Bearbeitungen vorzunehmen oder Kommentare hinzuzufügen.

"Vertraulich" ist die beste Einstellung für private Dokumente wie Kontaktlisten oder Lebensläufe. Sie eignet sich auch, wenn Sie nur mit wenigen anderen Nutzern zusammenarbeiten möchten. Beispielsweise könnten Sie mit einem Freund oder Verwandten einen persönlichen Brief schreiben oder die Steuern erledigen.
Jeder, der über den Link verfügt

Die Sichtbarkeit von Inhalten mit der Einstellung Jeder, der über den Link verfügt ist wie die von Telefonnummern, die nicht im Telefonbuch stehen. Andere Personen können die Inhalte nur ansehen, wenn sie die URL des Dokuments, der Datei oder des Ordners kennen. Wenn Sie gleichzeitig die Option "Jeder darf bearbeiten" auswählen, kann jeder Nutzer, der über den Link verfügt, Ihr Dokument bearbeiten. Da keine Anmeldung erforderlich ist, können Leser und Bearbeiter als anonym angezeigt werden.

Jeder, der über den Link verfügt ist eine sehr praktische Einstellung, wenn Sie einer großen Anzahl von Nutzern einfachen Zugriff auf Informationen gewähren möchten und der Inhalt der Dokumente nicht vertraulich ist. Wenn Sie z. B. Dozent an einer Universität sind und einen Seminarplan oder eine Literaturliste für Ihre Studenten freigeben möchten, können Sie diese Informationen in ein Dokument einfügen, für das die Option "Jeder, der über den Link verfügt" eingestellt ist, und Ihren Studenten den Link dazu schicken.
Öffentlich im Web

Wählen Sie Öffentlich aus, wenn ein Dokument für jedermann zugänglich sein soll. Öffentliche Dokumente und Dateien können in Suchergebnissen aufgeführt werden. Jeder, der über die Webadresse des Dokuments verfügt, kann darauf zugreifen. Wenn Sie auch die Optionen "Jeder darf kommentieren" und/oder "Jeder darf bearbeiten" aktivieren, kann jeder, der das Dokument findet, Ihr Dokument ansehen, kommentieren und bearbeiten.

Öffentlich im Web ist empfehlenswert, wenn Sie versuchen, eine Information möglichst schnell und weit zu verbreiten. So können Sie z. B. einen Flyer für ein Konzert erstellen, ihn als öffentliches Dokument speichern und in Ihrem Blog einen Link zu diesem Flyer veröffentlichen.
Sichtbarkeitsoptionen für Google Apps-Kunden

Wenn Sie ein Google Apps-Kunde sind, haben Sie vielleicht eine abweichende Domain-Standardeinstellung. Sie können jedoch die Sichtbarkeitsebene auf Jeder, der über den Link verfügt oder Öffentlich im Web ändern, wenn Sie mehr Nutzern Zugriff gewähren möchten.

Google Apps-Nutzer haben auch die Möglichkeit, Dokumente nur für die Nutzer in ihrer Domain zu veröffentlichen. Wenn Sie als Sichtbarkeitsoption einen Domain-Namen, wie z. B. "Domain.com", auswählen, können die Nutzer in dieser Domain über die Option "In [Domain] suchen" im Menü "Erweiterte Suchoptionen" nach der Datei suchen. Wenn die Option Jeder, der auf [dieser Domain] über den Link verfügt ausgewählt ist, wird die Datei nicht bei den Ergebnissen von "In [Domain] suchen" angezeigt.

Zugriffsebenen

In Google Drive können Sie bei der Freigabe von Dateien und Ordnern aus verschiedenen Zugriffsebenen wählen. Wenn Sie eine Datei erstellen, synchronisieren oder hochladen, sind Sie der Eigentümer dieser Datei, sofern Sie die Eigentümerschaft nicht an andere übertragen haben. Für Mitbearbeiter gibt es drei Zugriffsebenen: "Darf ansehen", "Darf kommentieren" (nur Google-Dokumente, -Tabellen und -Präsentationen) und "Darf bearbeiten".

Eigentümer
  • Google-Dokumente, -Tabellen, -Präsentationen und -Zeichnungen bearbeiten
  • Weitere Bearbeiter, Kommentatoren und Leser einladen
  • Dateien und Ordner löschen
  • Zugriffsrechte von Mitbearbeitern entfernen
  • Eigentümerschaft an andere Personen übertragen
  • Dateiversionen hochladen und löschen (nur synchronisierte und hochgeladene Dateien)
  • Inhalte zu Ordnern hinzufügen oder aus Ordnern löschen
Bearbeiter
  • Google-Dokumente, -Tabellen, -Präsentationen und -Zeichnungen bearbeiten
  • Andere Mitbearbeiter einladen oder entfernen, falls der Eigentümer den Bearbeitern dies erlaubt hat
  • Inhalte auf ein anderes Gerät herunterladen oder damit synchronisieren
  • Liste anderer Mitbearbeiter aufrufen
  • Inhalte zum Speichern in Google Drive kopieren
  • Dateiversionen hochladen und löschen (nur synchronisierte und hochgeladene Dateien)
  • Inhalte zu Ordnern hinzufügen oder aus Ordnern löschen
Bearbeiter können Dateien oder Ordner nicht dauerhaft löschen.

Standardmäßig können Bearbeiter eine Datei für weitere Nutzer freigeben. Wenn Sie Eigentümer der Datei sind, können Sie diese Einstellung ändern, um zu verhindern, dass Bearbeiter Nutzer hinzufügen oder entfernen und dass Änderungen an der ausgewählten Sichtbarkeitseinstellung vorgenommen werden.

  1. Öffnen Sie das Dokument, die Tabelle oder die Präsentation, das bzw. die Sie ändern möchten.
  2. Klicken Sie rechts oben in der Datei auf Freigeben.
  3. Klicken Sie im nun erscheinenden Fenster auf Ändern.
  4. Wählen Sie "Nur der Eigentümer kann die Berechtigungen ändern" aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
Betrachter
  • Dateien und Ordner ansehen
  • Inhalte auf ein anderes Gerät herunterladen oder damit synchronisieren
  • Inhalte zum Speichern in Google Drive kopieren
Betrachter können Dateien oder Ordner nicht dauerhaft löschen und keine Freigabeeinstellungen für Inhalte ändern.
Kommentatoren (nur Google-Dokumente, -Tabellen und -Präsentationen)
  • Google-Dokumenten, -Tabellen und -Präsentationen Kommentare hinzufügen
  • Dokumente, Tabellen und Präsentationen ansehen
  • Dokumente, Tabellen und Präsentationen auf ein anderes Gerät herunterladen oder damit synchronisieren
  • Dokumente, Tabellen oder Präsentationen zum Speichern in Google Drive kopieren
Kommentatoren können Dateien oder Ordner nicht dauerhaft löschen und keine Freigabeeinstellungen für Inhalte ändern.

 

Bereit für die Freigabe? Weitere Informationen zum Freigeben einer Datei oder eines Ordners für andere Personen