Funktion "Lösen" verwenden

Die Funktion "Lösen" gibt es in der neuen Version von Google Tabellen nicht mehr. Eine vergleichbare Funktion finden Sie jetzt in Google Tabellen unter Add-ons.

Sie können die Funktion "Lösen" verwenden, um einen bestimmten Wert zu maximieren oder zu minimieren, wenn Sie versuchen, ein bestimmtes Problem zu lösen. Diese Optimierungsfunktion lässt sich in ganz verschiedenen Bereiche anwenden, etwa Finanzen, Produktion oder Wissenschaft. "Lösen" kann Ihnen beispielsweise bei der Aufteilung von Ressourcen auf verschiedene Gruppen helfen.

Zum Aufrufen der Funktion "Lösen" klicken Sie im Menü Extras auf Lösen...

Die Funktion "Lösen" unterstützt derzeit nur lineare Gleichungen sowie die folgenden beiden Funktionen: SUMME und SUMMENPRODUKT.

Ein Beispiel dafür, wann und wie Sie "Lösen" verwenden können

Nehmen Sie einmal an, Sie sind ein Landwirt, der sich überlegt, was er anbauen soll. Sie wissen, dass jedes Pflanzenprodukt einen bestimmten Geldbetrag einbringt und dass jeweils eine bestimmte Anbaufläche sowie eine gewisse Menge Kapital und Dünger erforderlich sind.

Ihnen stehen drei Produkte zum Anbau zur Auswahl: Weizen, Mais und Brokkoli.

Der Anbau jedes dieser Pflanzenprodukte ist mit unterschiedlichen Kosten verbunden und die Ernte bringt jeweils unterschiedliche Erlöse ein. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen sind aber begrenzt:

Beispiel für die Funktion

  • Verfügbares Kapital: 170 USD
  • Verfügbare Anbaufläche: 70 Hektar
  • Verfügbare Düngermenge: 100 Tonnen

Diese Informationen lassen sich folgendermaßen in einer Tabelle darstellen:

Beispiel 2 für die Funktion

Folgende Formeln werden in der Tabelle verwendet:

  • Kosten (Zelle B7) =9*A3+8*B3+7*C3
  • Land (Zelle B8) =7*A3+8*B3+9*C3
  • Dünger (Zelle B9) =2*A3+10*C3
  • Erlös (Zelle B16) =6*A3+8*B3+C3

Die Funktion "Lösen" kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches Produkt Sie anbauen sollen:

Funktion

In diesem Fall müssten Sie die Option "Beschränken auf >= 0" neben der Option "Zu ändernde Zellen" auswählen, damit keine der ausgewählten Zellen auf einen negativen Wert gesetzt wird. Die Auswahl dieser Option ist in diesem Beispiel sinnvoll, weil Sie keine negative Menge Mais anbauen würden. Alternativ hätten Sie auch anhand zusätzlicher Einschränkungen festlegen können, dass diese Zellen Werte annehmen, die größer oder gleich null sind. Dies kann hilfreich sein, um nur einige, jedoch nicht alle Variablen einzuschränken.

Nachdem Sie auf OK geklickt haben, wird Ihnen das Ergebnis angezeigt: Mit dem Anbau von 222 kg Mais lässt sich ein Erlös von 70 USD erzielen. Wenn Sie vorhaben, zusätzliche Ressourcen zu erwerben, wäre laut der Tabelle die Ressource "Anbaufläche" die profitabelste, da es von den Ressourcen "Kapital" und "Dünger" Restmengen gibt.

Ergebnis der Funktion

Wenn Sie ein ähnliches Problem lösen möchten, können Sie diese Vorlage aus unserer Vorlagengalerie verwenden.

Hinweis: Es liegt bei Ihnen, die Ergebnisse der Funktion "Lösen" zu überprüfen. Wir übernehmen keine Garantie für die Ergebnisse dieser Funktion.