Domain-Nameserver verwalten

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie sich die Domain Name Server (DNS) für Ihre Domain ansehen und auf benutzerdefinierte Nameserver umstellen können.

So funktioniert es:

Nameserver geben den Ort Ihrer Domain im Internet an. Dabei gibt es für die Nameserver zwei Möglichkeiten:

  • Google Domains: Standardmäßig weist Google Domains Ihrer Domain vier Nameserver zu.
  • Benutzerdefinierte Nameserver: Alternativ können Sie bis zu zwölf benutzerdefinierte Nameserver hinzufügen. 

Wenn Sie Nameserver von Google Domains verwenden, müssen Sie nichts einrichten. Wir verwalten die Nameserver und ihre Ressourcendatensätze für Sie. Wenn Sie die Google Domains-Nameserver verwenden, können Sie bis zu 100 Ressourcendatensätze für Ihre Domain anlegen. 

Vermischen Sie die Nameserver nicht. Verwenden Sie entweder Google Domains-Nameserver oder benutzerdefinierte Nameserver. 
Wenn Sie Nameserver eines anderen Google-Produkts verwenden, beispielsweise Google Cloud DNS, wählen Sie in Google Domains bitte "Benutzerdefinierte Nameserver" aus.

Nameserver betrachten

So rufen Sie die Nameserver für Ihre Domain auf:

  1. Melden Sie sich in Google Domains an.
  2. Klicken Sie links im Navigationsmenü auf Meine Domains.
  3. Klicken Sie auf den Tab DNS  für den Domainnamen.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Nameserver. Dort finden Sie eine Liste mit den Nameservern für Ihre Domain.

So stellen Sie auf benutzerdefinierte Nameserver um

Wenn Sie benutzerdefinierte Nameserver verwenden, verwaltet Ihr DNS-Anbieter (und nicht Google Domains) die Nameserver. Beachten Sie dabei folgende Voraussetzungen:

  • Sie müssen die Ressourcendatensätze bei Ihrem DNS-Anbieter erstellen. 
  • Sie müssen mindestens zwei Nameserver verwenden, aber es werden bis zu vier empfohlen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem DNS-Anbieter nach der Anzahl und den Namen der Ihnen zur Verfügung stehenden Nameserver.

So stellen Sie auf benutzerdefinierte Nameserver um:

  1. Melden Sie sich in Google Domains an.
  2. Klicken Sie links im Navigationsmenü auf Meine Domains.
  3. Klicken Sie auf den Tab DNS  für den Domainnamen.
  4. Wählen Sie unter Nameserver die Option Benutzerdefinierte Nameserver verwenden aus.
  5. Geben Sie im Feld Nameserver einen benutzerdefinierten Nameserver ein.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche +, um die anderen Nameserver hinzuzufügen.
  7. Zum Speichern Ihrer Nameserver klicken Sie auf Speichern.

Nach der Umstellung auf benutzerdefinierte Nameserver richten Sie bei Ihrem DNS-Anbieter neue Ressourcendatensätze ein. 

Hinweis: Wenn Sie auf benutzerdefinierte Nameserver umstellen, wird oben auf der Seite eine Warnmeldung angezeigt. Sie können zum Wiederherstellen der Google Domains-Nameserver in der Warnmeldung auf Standardeinstellungen wiederherstellen klicken.

So stellen Sie die Google Domains-Nameserver wieder her:

Zum Wiederherstellen der Google Domains-Standard-Nameserver gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Melden Sie sich in Google Domains an.
  2. Klicken Sie links im Navigationsmenü auf Meine Domains.
  3. Klicken Sie auf den Tab DNS  für den Domainnamen.
  4. Klicken Sie auf Google Domains-Nameserver wiederherstellen.

Hinweis: Je nach Ihrem Standort kann es mehrere Minuten dauern, bis DNS-Änderungen wirksam werden, und 24 bis 48 Stunden, bis die Änderung im Internet komplett wirksam ist.

Informationen zu DNSSEC (Domain Name System Security Extensions) für Ihre Domain finden Sie unter Einrichten von DNSSEC für Ihre Domain.
 
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?