Folien mit Untertiteln präsentieren

Für die Präsentation von Folien können Sie automatische Untertitel aktivieren, die dann in Echtzeit unten auf dem Bildschirm erscheinen.

Diese Funktion ist nur in Englisch (USA) und nur für Chrome auf Computern verfügbar.

Schritt 1: Mikrofon einrichten

Das Mikrofon des Computers muss eingeschaltet sein und funktionieren.

Jedes Gerät und jedes Mikrofon ist anders. Lesen Sie daher die Anleitung für Ihren Computer. Auf einem Mac befinden sich die Mikrofoneinstellungen in der Regel in den Systemeinstellungen, auf einem PC in der Systemsteuerung.

Sie können das Mikrofon des Computers oder ein externes Mikrofon verwenden, das an den Computer angeschlossen ist.

Schritt 2: Mit Untertiteln präsentieren

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Internetverbindung funktioniert.
  2. Öffnen Sie auf dem Computer eine Präsentation in Google Präsentationen.
  3. Um zu beginnen, klicken Sie auf "Präsentieren" oder drücken Sie die Tastenkombination für Ihren Browser: 
    • Chrome OS: Strg + Suchtaste + 5
    • Windows: Strg + F5
    • Mac: ⌘ + Umschalt + Eingabetaste
  4. Um Untertitel zu aktivieren, klicken Sie auf "CC" oder drücken Sie die Tastenkombination für Ihren Browser:
    • Chrome OS oder Windows: Strg + Umschalttaste + C
    • Mac: ⌘ + Umschalt + C
  5. Während Sie sprechen, erscheinen die Untertitel unten auf dem Bildschirm. Die Untertitel enthalten keine Satzzeichen. 
  6. Wenn Sie die Untertitel wieder deaktivieren möchten, klicken Sie auf "CC" oder drücken Sie die Tastenkombination für Ihren Browser: 
    • Chrome OS oder Windows: Strg + Umschalttaste + C
    • Mac: ⌘ + Umschalt + C

Hinweis: Die Untertitel werden nicht gespeichert. 

Tipps zur Verwendung von Untertiteln 

  • Wenn Sie Folien über Software für Videokonferenzen wie beispielsweise Hangouts Meet präsentieren, sind die Untertitel auf dem geteilten Bildschirm zu sehen. Es empfiehlt sich, die Zuhörer darüber zu informieren, dass die Untertitel von Google Präsentationen stammen und nicht von der Konferenzsoftware, und dass nur der Vortragende untertitelt wird.
  • Außerdem ist es sinnvoll, vorher zu fragen, ob alle mit Untertiteln einverstanden sind, da sie von manchen als störend empfunden werden.
  • Wenn auf dem Computer 30 Minuten lang keine Aktivität erkannt wird, werden die Untertitel und das Mikrofon automatisch ausgeschaltet. 

Fehlerbehebung

Sollten die Untertitel nicht angezeigt werden, versuchen Sie Folgendes: 

  • Reduzieren Sie möglichst alle Hintergrundgeräusche. Falls nötig, wechseln Sie den Raum.
  • Überprüfen Sie die Einstellungen für das Mikrofon in den Systemeinstellungen des Computers.
  • Schließen Sie ein externes Mikrofon an, falls Sie dies noch nicht getan haben. 
  • Stellen Sie sicher, dass das Mikrofon korrekt angeschlossen ist und nicht von einer anderen Anwendung genutzt wird.
  • Passen Sie die Eingabelautstärke des Mikrofons an.
  • Starten Sie den Computer neu.
  • Leeren Sie den Cache des Browsers.

Hinweis: Die Untertitel basieren auf maschinellem Lernen. Dabei spielen die Stimme, der Akzent und die Intonation des Sprechers eine Rolle. Die eingesetzten Modelle greifen auf Milliarden typischer Formulierungen und Sätze der Sprachwirklichkeit zu, um gesprochene Wörter automatisch in Text umzuwandeln. Da bleibt es leider nicht aus, dass sich auch menschliche Vorurteile einschleichen. Deshalb kann es vorkommen, dass die gesprochenen Worte nicht immer vollständig und genau transkribiert werden. Google hat sich zum Ziel gesetzt, Produkte anzubieten, die für alle Menschen nützlich sind. Daher erforschen wir aktiv Strategien, um Vorurteile zu erkennen und zu vermeiden und die Qualität zu verbessern.
 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?