MINIFS

Gibt den Minimalwert in einem Bereich von Zellen zurück, die anhand verschiedener Kriterien gefiltert werden.

Verwendungsbeispiel

MINIFS(A1:A3; B1:B3; 1; C1:C3; "A")

MINIFS(D4:E5; F4:G5; ">5"; F6:G7; "<10")

Syntax

MINIFS(Bereich; Kriterienbereich1; Kriterium1; [Kriterienbereich2; Kriterium2; …])

  • Bereich – Zellenbereich, für den der niedrigste Wert bestimmt wird

  • Kriterienbereich1 – Zellenbereich, der auf Kriterium1 geprüft werden soll

  • Kriterium1 – Muster oder Test, das bzw. der auf Kriterienbereich1 angewendet werden soll

  • Kriterienbereich2; Kriterium2; … [OPTIONAL] – Zusätzliche Bereiche und ihre zugehörigen Kriterien. Hinweis: Beim Filtern wird ein Schnittpunkt dieser Bereiche und Kriterien erstellt.

Notizen

  • MINIFS gibt 0 zurück, wenn keines der Kriterien erfüllt wird.
  • Bereich und alle Kriterienbereiche müssen gleich groß sein. Falls sie unterschiedlich groß sind, gibt MINIFS den Fehler #VALUE zurück.

Siehe auch

MAXIFS:

Gibt den Maximalwert in einem Bereich von Zellen zurück, die anhand verschiedener Kriterien gefiltert werden.

SUMIFS: Gibt die Summe eines Bereichs in Abhängigkeit von mehreren Kriterien zurück.

MIN: Gibt den Minimalwert in einer Gruppe numerischer Daten zurück.

Beispiel

  A B C
1 ID Punktzahl Bereich
2 123 30 B
3 102 28 A
4 157 29 A
5 189 19 B
6      
7 Lösung Formel
8 102 = MINIFS(A2:A5; B2:B5; ">25"; C2:C5; "A")
9 123 = MINIFS(A2:A5; B2:B5; ">25"; C2:C5; "B")
10 123 = MINIFS(A2:A5; B2:B5; ">35"; C2:C5; "B")
11 0 = MINIFS(A2:A5; B2:B5; ">35"; C2:C5; "B")
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?