Formeln und Funktionen hinzufügen

Google Tabellen bietet Funktionen zum Erstellen von Formeln, mit denen Sie viele verschiedene Berechnungen durchführen können. Hier finden Sie eine Liste mit allen Funktionen.

 

Formeln verwenden

  1. Öffnen Sie eine Tabelle.
  2. Geben Sie in eine Zelle ein Gleichheitszeichen (=) gefolgt von der gewünschten Funktion ein. Hinweis: Ihnen werden auf Grundlage Ihrer Daten möglicherweise Formel- und Bereichsvorschläge angezeigt.
  3. Während des gesamten Bearbeitungsprozesses wird ein Funktionshilfekasten mit einer Definition der Funktion und ihrer Syntax sowie einem Referenzbeispiel angezeigt. Falls Sie weitere Informationen benötigen, klicken Sie am unteren Ende des Hilfekastens auf den Link "Weitere Informationen", um den vollständigen Artikel zu öffnen.

Zusätzliche Funktionen zum Erstellen von Formeln

Bereiche einfach auswählen und bearbeiten

Modus für die Bereichsauswahl

  • Beim Bearbeiten einer Formel wird an der Stelle, an der Sie wahrscheinlich einen Bereich benötigen, eine graue Klammer neben Ihrem Cursor angezeigt – das Signal für die Bereichsauswahl. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, können Sie mithilfe der Pfeiltasten auf der Tastatur einen Bereich innerhalb der Tabelle auswählen.
  • Sie können diesen Modus mithilfe der Taste F2 oder der Tastenkombination Strg + E aktivieren und deaktivieren. Wenn der Bereichsauswahlmodus deaktiviert ist, wird der Cursor beim Betätigen der Pfeiltasten innerhalb des Eingabefelds bewegt und nicht zur Auswahl eines Bereichs verwendet.
  • Während Sie eine Formel bearbeiten, können Sie jederzeit in die Tabelle klicken, um einen Bereich auszuwählen.

Bereich ersetzen

  • Wenn der Text eines Bereichs in Ihrer Formel hervorgehoben ist, nutzen Sie F2 oder Strg + E, um den Bereichsauswahlmodus aufzurufen und so den Bereich einfach anzupassen.
  • Mit Umschalttaste + F2 oder Umschalttaste + Strg + E können Sie alle Vorkommen dieses Bereichs in der Formel bearbeiten.

Hinweis: Sie können für Ihre Formel auch Bereiche auswählen, die nicht nebeneinander liegen. Zum Auswählen mehrerer Zellen klicken Sie bei gedrückter Taste Strg (Mac: Befehlstaste) auf die Zellen, die Sie in die Formel einschließen möchten.

Verschachtelte Funktionen

A function used in the same cell with another function is called a nested function. When functions are combined, Google Sheets will calculate the innermost function first. The nested function is contained in parentheses and is used as one of the components of the surrounding function.

For example, let's say you want to calculate the absolute value of a sum of several numbers in the cell range A1:A7. To calculate the sum of these numbers, you would enter '=SUM(A1:A7)' into a cell.

To calculate the absolute value of this sum, you need to nest the sum formula within absolute value formula. To calculate both formulas in a single cell, enter '=ABS(SUM(A1:A7))' into the cell. Note that the =SUM() function is performed first and is used as a component in the =ABS() function.

Formeln hervorheben

Wenn Sie sich in einer Formel auf andere Zellen beziehen, werden diese farbig abgesetzt, um Ihnen die Formelerstellung zu erleichtern. Wenn Sie auf eine Zelle mit einer vollständigen Formel klicken, werden die referenzierten Zellen ebenfalls hervorgehoben angezeigt.

Größe der Formelleiste ändern 

Sie können die Formelleiste vergrößern oder verkleinern. Klicken Sie dazu unten auf sie und ziehen Sie sie nach oben oder unten.

Hinweis: Sie können die Größe auch mithilfe von Tastenkombinationen verändern. Klicken Sie auf die Formelleiste und drücken Sie dann eine der folgenden Tastenkombinationen:

  • PC: Strg + Nach-oben-Taste und Strg + Nach-unten-Taste 
  • Mac: Strg + Wahltaste + Nach-oben-Taste und Strg + Wahltaste + Nach-unten-Taste
Nicht unterstützte Funktionen
Einige Funktionen aus anderen Tabellenprogrammen funktionieren in Google Tabellen nicht.
Typ Beschreibung
AUFRUFEN

Mit dieser Funktion wird eine Dynamic Link Library (DLL) oder eine Coderessource aufgerufen. Da diese Ressource möglicherweise nicht auf allen Geräten verfügbar ist, wird diese Funktion in Google Tabellen nicht verwendet.

Tipp: Sie können stattdessen Makros oder Apps Script nutzen.

CUBE-Funktionen (CUBEKPIELEMENT, CUBEELEMENT, CUBEELEMENTEIGENSCHAFT)

Mit dieser Funktion können Sie das CUBE-Datenmodell von Excel verwenden.

Tipp: Wenn Sie ähnliche CUBEs nutzen möchten, können Sie die Funktion "Daten-Connectors" verwenden.

INFO

Mit dieser Funktion werden Informationen zur Google Tabellen-Datei zurückgegeben, z. B. der Dateipfad.

Hinweis: Google Tabellen ermöglicht es Teams, online zusammenzuarbeiten. Aus diesem Grund sind viele Informationen dieser Methode möglicherweise nicht verfügbar oder nicht für alle Nutzer transparent.

REGISTER.KENNUMMER

Mit dieser Funktion wird die Registrierungs-ID aus Windows abgerufen.

Hinweis: Da Google Tabellen nicht mit einem Betriebssystem verknüpft ist, wird diese Funktion nicht unterstützt.

RTD

Mit dieser Funkion werden Daten von einem Component-Object-Model-Automatisierungsserver abgerufen.

Tipp: Da kein Nutzer Zugriff auf den COM-Server erhält, können Sie Makros oder Apps Script verwenden.

WEBDIENST

Diese Funktion benötigt Windows, um richtig zu funktionieren.

Hinweis: Da Google Tabellen mit keinem Betriebssystem verknüpft ist, wird diese Funktion nicht unterstützt.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?