Daten sortieren und filtern

Sie können Daten in Google Tabellen sortieren und filtern, um sie zu organisieren und zu analysieren.

Hinweis: Filteransichten sind nur auf dem Computer verfügbar. Informationen zur Funktion finden Sie auch im Artikel FILTER.

Daten sortieren

  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Markieren Sie die Zellengruppe, die sortiert werden soll. Um das gesamte Tabellenblatt auszuwählen, klicken Sie links oben in die Ecke.
  3. Klicken Sie auf Daten und dann Bereich sortieren.
  4. Falls Ihre Spalten Titel haben, klicken Sie auf Daten mit Kopfzeile.
  5. Wählen Sie die Spalte aus, die als Erste sortiert werden soll, und legen Sie fest, ob das Sortieren dieser Spalte in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge erfolgen soll. Hierbei werden auch Zahlen sortiert.
    • Klicken Sie auf Weitere Spalte zum Sortieren hinzufügen, um eine andere Sortierregel hinzuzufügen. Die Sortierung erfolgt gemäß der Reihenfolge Ihrer Regeln.
    • Klicken Sie auf das Schließen, um eine Regel zu löschen.
  6. Klicken Sie auf Sortieren. Ihr Bereich wird nun sortiert.

Daten filtern

Verwenden Sie Filter, um Daten in einer Tabelle anzusehen und zu analysieren. Mit Filtern können Sie Daten ausblenden, die Sie nicht sehen möchten. Wenn Sie den Filter deaktivieren, werden alle Ihre Daten wieder sichtbar.

Vergleich zwischen Filtern und Filteransichten

Sowohl Filter als auch Filteransichten helfen Ihnen dabei, Datensätze in einer Tabelle zu analysieren.

Filter sind in folgenden Fällen nützlich:

  • Sie möchten, dass alle Nutzer, die Ihre Tabelle ansehen, die Daten unbedingt mit einem bestimmten Filter sehen sollen.
  • Sie möchten, dass Ihre Daten auch nach dem Filtern sortiert bleiben.

Filteransichten sind in folgenden Fällen nützlich:

  • Sie möchten mehrere Ansichten speichern.
  • Sie möchten Ihre Ansicht benennen.
  • Sie möchten, dass andere die Daten auf verschiedene Weise ansehen können. Da Filteransichten von jedem Betrachter einer Tabelle eigenständig aktiviert werden müssen, können verschiedene Betrachter zeitgleich verschiedene Filteransichten aufrufen.
  • Sie möchten verschiedene Filter für andere freigeben. Sie können Filteransichten direkt auf Ihre Nutzer zuschneiden und entsprechende Links versenden, sodass der Empfänger jeweils nur die für ihn relevanten Daten sieht.
  • Sie möchten eine Kopie anlegen oder eine andere Ansicht mit ähnlichen Regeln erstellen.
  • Sie dürfen eine Tabelle nicht bearbeiten, möchten die Daten aber trotzdem filtern oder sortieren. In diesem Fall wird eine vorübergehende Filteransicht erstellt.

Hinweis: Filter können importiert und exportiert werden, Filteransichten nicht.

Filter in einer Tabelle verwenden

Wenn Sie Daten in einer Tabelle vorübergehend ausblenden möchten, können Sie einen Filter hinzufügen.

Hinweis: Wenn Sie einen Filter hinzufügen, können alle, die Zugriff auf Ihre Tabelle haben, auch den Filter sehen. Nutzer, die Bearbeitungsrechte für Ihre Tabelle haben, können den Filter ändern.

Daten filtern

So filtern Sie Ihre Daten:

  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Wählen Sie einen Zellenbereich aus.
  3. Klicken Sie auf Daten und dann Filter.
  4. Klicken Sie oben im Bereich auf das Filtersymbol Filtern, um die Filteroptionen aufzurufen.
    • Nach Bedingung filtern: Wählen Sie aus einer Liste mit Bedingungen aus oder schreiben Sie eine eigene Bedingung, beispielsweise dafür, wenn die Zelle leer ist, die Daten unter einem bestimmten Wert liegen oder der Text einen bestimmten Buchstaben oder eine bestimmte Wortgruppe enthält.
    • Nach Werten filtern: Deaktivieren Sie alle Datenpunkte, die Sie ausblenden möchten, und klicken Sie auf OK. Wenn Sie alle Datenpunkte auswählen möchten, klicken Sie auf Alle auswählen. Sie können auch alle Datenpunkte deaktivieren, indem Sie auf Löschen klicken.
    • Suchen: Suchen Sie nach Datenpunkten, indem Sie etwas in das Suchfeld eingeben. Wenn Sie beispielsweise "P" eingeben, wird die Liste so gekürzt, dass nur Namen angezeigt werden, die mit "P" anfangen.
  5. Klicken Sie auf Daten und dann Filter deaktivieren, um den betreffenden Filter zu deaktivieren.
Gefilterte Daten sortieren
  • Sie können Daten sortieren, während ein Filter aktiviert ist.
  • Wenn Sie die Daten sortieren, werden nur die Daten im gefilterten Bereich sortiert.
  • Die Zellen im gefilterten Bereich sind grün umrandet.

Filteransichten erstellen, umbenennen und speichern

In folgenden Fällen bieten sich Filteransichten an:

  • Sie möchten Ihren Filter speichern und später verwenden.
  • Sie möchten andere nicht beim Betrachten der Daten stören.
  • Sie möchten einen Link zu einem bestimmten Filter für andere freigeben.
  • Sie können eine Tabelle nicht bearbeiten, möchten die Daten aber trotzdem filtern oder sortieren.
Filteransichten erstellen, speichern oder löschen
  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Klicken Sie auf Daten und dann Filteransichten und dann Neue Filteransicht erstellen.
  3. Sortieren und filtern Sie die Daten.
  4. Klicken Sie rechts oben auf das Schließen, um die Filteransicht zu schließen.
  5. Ihre Filteransicht wird automatisch gespeichert.

Um eine Filteransicht zu löschen oder zu duplizieren, klicken Sie rechts oben auf "Optionen" Einstellungen und dann Löschen oder Duplizieren.

Filteransichten umbenennen
  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Klicken Sie auf Daten und dann Filteransichten.
  3. Wählen Sie eine Filteransicht aus.
  4. Klicken Sie links oben in der schwarzen Leiste auf den Namen der Filteransicht und geben Sie den neuen Namen ein.
  5. Drücken Sie die Eingabetaste.
Vorhandene Filteransichten ansehen
  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Klicken Sie auf Daten und dann Filteransichten.
  3. Wählen Sie eine Filteransicht aus.
  4. Ihr Filter wird auf die Tabelle angewendet.
  5. Klicken Sie rechts oben auf das Schließen, um die Filteransicht zu schließen.
Filter als Filteransicht speichern
  1. Öffnen Sie auf dem Computer eine Tabelle in Google Tabellen.
  2. Wenden Sie einen Filter an.
  3. Klicken Sie auf Daten und dann Filteransichten und dann Als Filteransicht speichern.
Filteransicht im Lesemodus verwenden

Sie können auch Filteransichten verwenden, wenn Sie eine Tabelle nur ansehen, aber nicht bearbeiten dürfen:

  • Klicken Sie auf Daten und dann Filteransichten, um vorhandene Filteransichten anzuwenden.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine temporäre Filteransicht zu erstellen, die nur Sie verwenden können. Da Sie nicht zum Bearbeiten der Tabelle berechtigt sind, wird die Filteransicht nicht gespeichert.
  • Filteransichten, die alle Betrachter einer Tabelle nutzen können, können nur von Nutzern mit Bearbeitungsrechten für die entsprechende Tabelle erstellt werden.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?